weather-image
21°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Niederlande verlieren erneut in EM-Qualifikation


Berlin (dpa) - Der WM-Dritte Niederlande hat am dritten Spieltag der Qualifikation zur Fußball-EM 2016 erneut verloren. Auf Island unterlagen die Niederlande am Montagabend 0:2 und liegen in der Gruppe A nun schon sechs Punkte hinter dem führenden Duo Island und Tschechien. WM-Viertelfinalist Belgien kam in Bosnien-Herzegowina zu einem 1:1, Italien siegte 1:0 auf Malta. Kroatien feierte auch dank zwei Toren von Wolfsburgs Ivan Perisic ein klares 6:0 gegen Aserbaidschan mit dessen Trainer Berti Vogts. Bei Norwegens 2:1 gegen Bulgarien kam der 15-jährige Martin Ödegaard zum Einsatz; niemals war ein Spieler in einem EM-Qualifikationsspiel jünger.

Anzeige

18 DFB-Spieler beim geheimen Training

Essen (dpa) - Mit allen 18 noch zur Verfügung stehenden Spielern hat Bundestrainer Joachim Löw das Abschlusstraining vor dem deutschen EM-Qualifikationsspiel gegen Irland bestreiten können. Die geheime Übungseinheit fand am Montag im Stadion des Oberligisten Schwarz-Weiß Essen statt. Die in unmittelbarer Nähe wohnende deutsche Fußball-Nationalmannschaft wollte sich damit die Fahrt in die Veltins-Arena nach Gelsenkirchen ersparen, wo am Dienstag das Spiel gegen die Iren angepfiffen wird. Mehrere Hundert meist jugendliche Fans waren in der falschen Annahme zum Training gekommen, es sei öffentlich. Viele versuchten später, hinter dem teilweise zugehängten Zaun einen Blick auf die Stars zu erhaschen.

Iren-Trainer O'Neill: Gehen mit Selbstvertrauen in das Spiel

Gelsenkirchen (dpa) - Irland-Trainer Martin O'Neill hat seine Kampfansage an Fußball-Weltmeister Deutschland bekräftigt. Man gehe mit Selbstvertrauen in das Spiel und werde es auch mit Angriffsaktionen versuchen, sagte der 62-Jährige einen Tag vor der EM-Qualifikationspartie an diesem Dienstag in Gelsenkirchen. Trotz der 0:2-Niederlage am Samstag in Polen hält der irische Nationalcoach Deutschland aber weiter für den Topfavoriten in der Gruppe.

Lemke verzichtet auf erneute Kandidatur als Bremer Aufsichtsratschef

Bremen (dpa) - Willi Lemke hat den Weg für einen personellen Neuanfang bei Werder Bremen frei gemacht. Der bis 2016 gewählte Aufsichtsratsvorsitzende des Fußball-Bundesligaclubs verzichtet auf eine erneute Kandidatur. «Ich werde die verbleibende Zeit meiner Amtsperiode nutzen, um aktiv den Prozess einzuleiten, eine verantwortungsvolle Nachfolgeregelung für mich als Aufsichtsratsvorsitzenden zu finden», erklärte Lemke am Montag laut Werder-Mittelung nach einem Gipfeltreffen beim sieglosen Tabellenletzten. Lemke ist seit 2005 Vorsitzender des Kontrollgremiums. 1981 bis 1999 führte er den Verein als Manager.

Suárez trifft doppelt bei 3:0-Sieg von Uruguay gegen Oman

Muscat (dpa) - Mit zwei Toren hat Torjäger Luis Suárez Uruguays Fußball-Nationalmannschaft zum 3:0-Sieg bei einem Testspiel im Oman geführt. Suárez leitete am Montag in Muscat mit seinen Treffern in der 57. und 66. Minute den Erfolg ein, Jonathan Rodríguez erzielte den Endstand. Wegen seiner Beißattacke bei der WM ist Suárez für Pflichtspiele der Auswahl sowie seines Club FC Barcelona noch gesperrt. Für die Katalanen darf er in zwei Wochen beim Clásico gegen Real Madrid sein erstes Punktspiel absolvieren. Für Uruguays Auswahl war er erstmals seit der WM-Endrunde am vergangenen Freitag beim 1:1 in Saudi-Arabien wieder aufgelaufen.

Eishockey-Nationalspieler Noebels wechselt zu Eisbären Berlin

Berlin (dpa) - DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin hat sich die Dienste von Eishockey-Nationalspieler Marcel Noebels gesichert. Der Stürmer habe seinen Vertrag mit den Philadelphia Flyers aus der nordamerikanischen Profiliga NHL aufgelöst, teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga am Montag mit. Den Sprung in den NHL-Kader der Flyers hatte der 22-Jährige nicht geschafft. In den vergangenen beiden Spielzeiten war Noebels vor allem bei den Adirondack Phantoms in der zweitklassigen AHL zum Einsatz gekommen.

Deutsche Hockey-Damen 3:1 in erstem Test gegen Schottland

Moers (dpa) - Deutschlands Hockey-Damen haben das erste von drei Test-Länderspielen gegen Schottland gewonnen. In Moers siegte die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders am Montagabend 3:1. Sabine Knüpfer feierte mit zwei Toren in der 9. und 47. Minute ein gelungenes Debüt in der Auswahl des Europameisters, Hannah Krüger sorgte dazwischen per Siebenmeter für das 2:1. An diesem Mittwoch und Donnerstag finden erneut in Moers zwei weitere Duelle mit den Britinnen statt.

Barthel bei Tennisturnier in Luxemburg weiter

Luxemburg (dpa) - Mona Barthel hat beim WTA-Tennisturnier in Luxemburg ihr Auftaktmatch gewonnen und steht damit im Achtelfinale. Die Neumünsteranerin setzte sich am Montag mit 6:3, 6:4 gegen Lokalmatadorin Mandy Minella durch. Antonia Lottner war zuvor in der ersten Runde des mit 250 000 Dollar dotierten Hartplatzturniers gescheitert. Die 18 Jahre alte Düsseldorferin unterlag der an Nummer acht gesetzten Monica Niculescu mit 2:6, 2:6. Die Rumänin ist nächste Gegnerin von Barthel.