weather-image
10°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Vogts tritt als Fußball-Nationaltrainer in Aserbaidschan zurück


Baku (dpa) - Der ehemalige Bundestrainer Berti Vogts ist als Nationalcoach Aserbaidschans zurückgetreten und hat dies mit dem mangelnden Reformwillen in dem Land und den unzureichenden Trainingsbedingungen begründet. »Ich habe dem Präsidenten die Situation geschildert und erklärt, dass es so nicht weitergehen kann«, sagte Vogts am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Immer wieder habe er unter anderem darauf hingewiesen, dass in den Clubs mehr und intensiver trainiert werden müsse. Dass er die Auswahl in der FIFA-Weltrangliste von Platz 147 zwischenzeitlich auf Rang 73 geführt habe, sei »eine Leistung«.

Anzeige

Lokführerstreik: Bahn streicht alle Fußball-Sonderzüge

Berlin (dpa) - Fußball-Fans müssen an diesem Wochenende wegen des angekündigten Streiks der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer mit erheblichen Problemen auf der Anreise zu den Bundesliga-Partien rechnen. Wie die Deutsche Bahn am Freitag der Nachrichtenagentur dpa mitteilte, sind alle Fußball-Sonderzüge gestrichen worden. In einer Mitteilung der Bahn hieß es dazu: »Die An- und Abreise der Fans zu den Stadien kann durch die DB nicht sichergestellt werden.«

Guardiola räumt ein: Thiago-Behandlung »vielleicht ein großer Fehler«

München (dpa) - Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola hat erstmals mögliche persönliche Fehler bei der Reha des inzwischen abermals verletzten Thiago Alcántara eingeräumt. Der Coach hatte den Fußballprofi im Frühjahr entgegen des Rats der Vereinsärzte zur Behandlung von dessen Knieverletzung nach Spanien geschickt. »Das war vielleicht ein großer Fehler«, sagte Guardiola am Freitag. Unter der Woche erlitt Thiago wieder einen Teilriss des Innenbands, weil die alte Verletzung nicht ausgeheilt war. Er fällt erneut monatelang aus.

Khedira nimmt Training bei Real wieder auf

Madrid (dpa) - Weltmeister Sami Khedira hat nach sechswöchiger Verletzungspause das Training bei Real Madrid wieder aufgenommen. Im »Clásico« am 25. Oktober zwischen Real und dem FC Barcelona in der Primera División wird der deutsche Fußball-Nationalspieler nach Medienberichten vom Freitag aber höchstwahrscheinlich noch nicht eingesetzt werden können. Der Mittelfeldspieler könne darauf hoffen, im Pokalspiel am 29. Oktober beim Drittligisten UE Cornellà sein Comeback zu feiern, schrieb die Madrider Zeitung »ABC«.

Spaniens Nationalcoach Del Bosque: Kein Abschied vor EM 2016

Madrid (dpa) - Trotz des mäßigen Starts von Fußball-Europameister Spanien in die EM-Qualifikation denkt Nationaltrainer Vicente Del Bosque nicht an einen vorzeitigen Abschied. »Ich werde meinen Job nicht vor der EURO 2016 aufgeben, aber ich werde danach nicht weitermachen. Das ist meine Absicht«, sagte der 63-Jährige der spanischen Sportzeitung »AS« (Freitagausgabe).

Bahnrad-EM: Einmal Gold, zweimal Silber für deutsche Fahrer

Baie-Mahault/Guadeloupe (dpa) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat am zweiten Tag der Europameisterschaften im französischen Übersee-Department Guadeloupe eine Gold- und zwei Silbermedaillen geholt. Den Titel sicherte sich im Teamsprint wie im Vorjahr das deutsche Männer-Trio vor Frankreich. Die Olympiasiegerinnen Miriam Welte aus Kaiserslautern und Kristina Vogel aus Erfurt belegten im Teamsprint der Frauen hinter Russland Platz zwei. Ebenfalls Silber gab es in der Mannschaftsverfolgung der Männer. Das BDR-Quartett erwischte als Zweiter zudem einen fast perfekten Start in die Olympia-Qualifikation für 2016.

Harting empfindet Genugtuung: Gatlin nicht Leichtathlet des Jahres

Monte Carlo (dpa) - Der dreimalige Diskus-Weltmeister Robert Harting hat mit Genugtuung darauf reagiert, dass der frühere Dopingsünder Justin Gatlin aus den USA nicht zu den drei Finalisten für die Wahl zum Welt-Leichtathleten des Jahres 2014 gehört. »Noch mehr gefreut hätte mich, wenn er von selbst drauf gekommen wäre, nicht anzutreten. Schließlich hat er sich ja nicht ehrenhaft verhalten«, erklärte der Berliner am Freitag der Nachrichtenagentur dpa.

Madrid begräbt seinen Olympia-Traum - Gelände wird bebaut

Madrid (dpa) - Madrid begräbt seinen Olympia-Traum. Die spanische Hauptstadt hat den Weg dazu freigemacht, dass die für olympische Anlagen reservierten Gelände durch einen neuen Nutzungsplan in Bauland verwandelt werden können. Wie die Zeitung »El País« am Freitag berichtete, sollen dort nun Wohnsiedlungen, Grünanlagen und ein Einkaufszentrum entstehen. Madrid hatte sich für die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2012, 2016 sowie 2020 beworben und war beim Internationalen Olympischen Komitee dreimal nacheinander durchgefallen.

Doping-Opfer-Hilfeverein fordert Rücktritt von Beilschmidt

Leipzig (dpa) - Der Doping-Opfer-Hilfeverein (DOH) hat den sofortigen Rücktritt des Hauptgeschäftsführers des Landessportbundes Thüringen, Rolf Beilschmidt, gefordert. Die von Mitgliedern und Mitstreitern des DOH unterzeichnete Erklärung vom Freitag bezieht sich auf in der vergangenen Woche bekanntgewordene neue Akten der Stasi-Unterlagenbehörde. Demnach soll der frühere Hochspringer während seiner Arbeit als Leiter des SC Motor Jena als informeller Mitarbeiter für die DDR-Staatssicherheit tätig gewesen sein.