weather-image
15°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Fortuna Düsseldorf klettert dank 1:0 gegen St. Pauli auf Platz zwei


Düsseldorf (dpa) - Fortuna Düsseldorf ist in der 2. Fußball-Bundesliga auf den zweiten Tabellenplatz geklettert. Die Mannschaft von Ex-Profi Oliver Reck setzte sich am Montagabend zum Abschluss des zehnten Spieltags mit 1:0 (1:0) gegen den FC St. Pauli durch. Den einzigen Treffer der Partie vor 36 255 Zuschauern im Düsseldorfer Stadion erzielte Michael Liendl in der 32. Minute. Für die Düsseldorfer war es das siebte Spiel in Serie ohne Niederlage. St. Pauli verpasste die Chance, sich weiter von der Abstiegszone

Anzeige

Guardiola: Haben eine große Gelegenheit in Rom

Rom (dpa) - Pep Guardiola sieht im Champions-League-Duell beim AS Rom eine große Chance für den FC Bayern auf dem Weg in die K.o.-Runde. »Wir haben eine große Gelegenheit, einen großen Schritt nach vorne zu machen, um uns für das Achtelfinale zu qualifizieren«, sagte Guardiola am Montag bei der Pressekonferenz im Team-Hotel. Aber er gehe nach wie vor davon aus, dass der Kampf um das Weiterkommen in dieser schwierigen Gruppe erst am letzten Spieltag entschieden wird.

Brawn und Domenicali in Gremium zum Bianchi-Unfall

Paris (dpa) - Die ehemaligen Formel-1-Teamchefs Ross Brawn und Stefano Domenicali gehören dem FIA-Gremium zur weiteren Untersuchung des Unfalls von Jules Bianchi an. Das geht aus einer Mitteilung des Internationalen Automobilverbandes vom Montag hervor. Geleitet wird das insgesamt zehnköpfige neue »FIA Unfall Gremium« von Peter Wright, dem Vorsitzenden der FIA-Sicherheitskommission. Es soll seine Arbeit diese Woche aufnehmen und bei der Sport-Weltratssitzung in Doha am 3. Dezember seine Ergebnisse vortragen. Bianchi war am 5. Oktober in Japan unter einen Bergungskran gerast und kämpft seitdem mit schweren Hirnverletzungen um sein Leben.

Medienbericht: Keine BMI-Förderung mehr für Curling-Verband

Berlin (dpa) - Der Deutsche Curling-Verband (DCV) bekommt einem Bericht der »Frankfurter Allgemeine Zeitung« (Dienstag) zufolge keine Fördergelder mehr durch das Bundesinnenministerium. Nach Informationen der FAZ einigten sich darauf das BMI und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB). »Wir sind wie paralysiert«, zitierte die Zeitung den DCV-Präsidenten Dieter Kolb. »Das ist dramatisch. Hier wird eine komplette Sportart aufs Abstellgleis geschoben.«

Svindal schließt WM-Start trotz Achillessehnenrisses nicht aus

St. Leonhard im Pitztal (dpa) - Olympiasieger Aksel Lund Svindal hat trotz seines Achillessehnenrisses einen Start bei der alpinen Ski-WM vom 2. bis 15. Februar in Beaver Creak nicht völlig ausgeschlossen. Er wisse, dass er eine schwere Verletzung habe, räumte der Norweger am Montag bei einer Pressekonferenz in St. Leonhard im Pitztal ein. »Wenn alles gut läuft, könnte es sich bis Februar ausgehen«, meinte Svindal jedoch. Er wolle aber keinem Mannschaftskollegen einen Startplatz beim Saisonhöhepunkt in den USA wegnehmen. Es müsse alles perfekt laufen, betonte Svindal zugleich.