weather-image
21°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

BVB weiter in Champions League top - 4:0 Sieg bei Galatasaray


Istanbul (dpa) - Borussia Dortmund trotzt in der Champions League weiter seiner Bundesliga-Krise. Mit dem 4:0 (3:0) bei Galatasaray Istanbul gelang dem BVB am Mittwoch der dritte Sieg im dritten Gruppenspiel und der höchste Erfolg überhaupt in der Königsklasse. Die frühe Führung durch den Doppelpack von Pierre-Emerick Aubameyang in der 6. und 18. Minute erhöhte Marco Reus (41.) mit einem Traumtor noch vor der Pause, Ramos sorgte kurz vor Schluss für den Endstand. Die in der Fußball-Bundesliga auf Rang 14 abgerutschten Dortmunder machten einen Riesenschritt Richtung Achtelfinale.

Anzeige

Leverkusen auf Achtelfinal-Kurs: Sieg gegen St. Petersburg

Leverkusen (dpa) - Bayer 04 Leverkusen ist ein großer Schritt Richtung Achtelfinale der Champions League gelungen. Giulio Donati in der 58. und Kyriakos Papadopoulos nur fünf Minuten später trafen zum 2:0 (0:0) gegen Zenit St. Petersburg. Damit kam das Team von Trainer Roger Schmidt am Mittwoch zum zweiten Sieg im dritten Gruppenspiel der Fußball-Königsklasse. Bayers brasilianischer Verteidiger Wendell musste in der Schlussphase nach einem Handspiel mit Gelb-Rot vom Platz. In der Vorrundengruppe C zog Leverkusen mit sechs Punkten an den Russen aus St. Petersburg vorbei.

Real gewinnt in Liverpool - Arsenal siegt dank Podolski

Berlin (dpa) - Titelverteidiger Real Madrid hat in der Champions League seine makellose Bilanz ausgebaut und im dritten Spiel den dritten Sieg gefeiert. Die Mannschaft mit dem deutschen Fußball-Nationalspieler Toni Kroos gewann am Mittwoch beim FC Liverpool mit 3:0 (3:0). Der FC Arsenal besiegte den RSC Anderlecht durch ein Tor von Weltmeister Lukas Podolski 2:1 (0:0). Für eine kleine Überraschung sorgte Olympiakos Piräus mit dem 1:0 (1:0)-Sieg gegen Juventus Turin. Der spanische Meister Atlético Madrid feierte nach einer torlosen ersten Hälfte noch einen klaren 5:0 (0:0)-Erfolg gegen Malmö FF. AS Monaco und Benfica Lissabon trennten sich torlos.

Bürgerschaft verabschiedet umstrittenes Gesetz zu Polizeieinsätzen

Bremen (dpa) - Bremen wird der Deutschen Fußball-Liga (DFL) künftig einen Teil der Kosten für Polizeieinsätze bei Risikospielen im Weserstadion in Rechnung stellen. Die Bürgerschaft verabschiedete am Mittwoch in zweiter Lesung ein entsprechendes Gebührengesetz. Es könnte bereits am 13. Dezember beim Nordderby Werder Bremen gegen Hannover 96 angewendet werden. Werde die Begegnung als Risikospiel eingestuft, müssten mehr Polizeibeamte für die Sicherheitssorgen als üblich, sagte eine Sprecherin des Innenressorts. In dem Fall erhalte die DFL einen Kostenbescheid, um den erhöhten Aufwand auszugleichen. Die DFL hatte bereits angekündigt, dagegen Rechtsmittel einzulegen.

IOC macht Weg für kosovarisches Olympia-Team frei

London (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat das Kosovo vorläufig anerkannt. Damit könnte die frühere serbische Provinz erstmals ein eigenes Team zu den Olympischen Spielen 2016 nach Rio de Janeiro schicken. Das IOC schlug am Mittwoch vor, das Nationale Olympische Komitee Kosovo bei der Generalversammlung im Dezember in Monaco vollständig anzuerkennen. Olympische Vertreter Serbiens lehnten den Schritt ab. Das Balkanland erkennt die vor sechs Jahren ausgerufene Unabhängigkeit seiner einstigen Provinz bis heute nicht an.

Bambergs Basketballer gewinnen im Eurocup gegen Bonn

Bamberg (dpa) - Die Brose Baskets Bamberg haben im Eurocup das deutsche Vorrundenduell mit den Telekom Baskets Bonn überlegen für sich entschieden. Die Franken gewannen am Mittwochabend souverän mit 104:79 (55:39) gegen den Gruppengegner aus dem eigenen Land. Eine Woche nach ihrer Auftaktniederlage waren die Bamberger vor 6800 Zuschauern zu jeder Zeit überlegen, Ryan Thomspon kürte sich mit 22 Punkten zum besten Werfer. Im dritten Spiel der Gruppe A empfängt das Team von Trainer Andrea Trinchieri am kommenden Mittwoch den französischen Club Paris Levallois. Bonn muss am selben Tag gegen die Spanier von Basket Saragossa ran.