dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Weltmeister im Berliner Stau - Erstes Training mit 18 Spielern


Berlin (dpa) - Mit 18 Nationalspielern und einiger Verspätung hat Fußball-Bundestrainer Joachim Löw die Vorbereitung auf das EM-Qualifikationsspiel am Freitag gegen Gibraltar in Angriff genommen. Bei der ersten Trainingseinheit am Dienstagabend im Stadion der Amateure des Bundesligisten Hertha BSC fehlten die Gladbacher Christoph Kramer und Max Kruse sowie der Dortmunder Erik Durm. Das Training begann mit rund halbstündiger Verzögerung. Der Bus mit den Nationalspielern musste sich aus der Berliner Innenstadt durch den Stau quälen.

Anzeige

Schach-WM: Anand gewinnt dritte Partie gegen Carlsen und gleicht aus

Sotschi (dpa) - Viswanathan Anand hat am Dienstag bei der Schach-Weltmeisterschaft in Sotschi gegen Magnus Carlsen den Ausgleich geschafft. Der indische Herausforderer besiegte den Weltmeister aus Norwegen im dritten Spiel mit den weißen Figuren und machte damit seine Niederlage aus der zweiten Partie wett. Im Gesamtklassement steht es jetzt 1,5:1,5, wonach das Match wieder völlig offen ist. Die vierte Partie wird am Mittwoch gespielt. Zum WM-Sieg sind 6,5 Punkte aus 12 Partien nötig.

Zweiter Sieg für Roger Federer bei Tennis-WM in London

London (dpa) - Mitfavorit Roger Federer hat bei der Tennis-WM in London seinen zweiten Sieg gefeiert. Der sechsmalige Champion der ATP-World-Tour-Finals gewann am Dienstag gegen den Japaner Kei Nishikori mit 6:3, 6:2 und hat damit beste Chancen auf den Einzug ins Halbfinale. Der Weltranglisten-Zweite, der in der britischen Hauptstadt noch den Serben Novak Djokovic von Platz eins verdrängen kann, benötigte lediglich 69 Minuten für seinen Erfolg. Es war Federers 70. Einzel-Sieg in diesem Jahr.

Gewichtheber Max Lang verpasst vordere WM-Platzierung

Almaty (dpa) - Ein technischer Fehler hat Max Lang eine vordere Platzierung bei den Gewichtheber-Weltmeisterschaften im kasachischen Almaty gekostet. Das 21 Jahre alte Talent aus Chemnitz kam am Dienstag in der 77-Kilo-Klasse auf einen Zweikampfwert von 330 (Reißen 150/Stoßen 180) Kilogramm und wurde damit Siebter der B-Gruppe. Seine Endplatzierung steht erst nach dem Wettkampf der A-Gruppe am Mittwoch fest. Als zweiter deutscher Starter kam Jakob Neufeld auf 318 (143/175) Kilogramm. Das war vorerst Platz 13.

Sachenbacher-Stehle hofft auf zeitnahes CAS-Urteil

Lausanne (dpa) - Die wegen Dopings für zwei Jahre gesperrte Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle hofft auf eine zeitnahe Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs CAS. »Allen ist die Bedeutung des Falles klar. Wir sind optimistisch, dass wir ein zügiges Urteil bekommen«, sagte Sachenbacher-Stehles Anwalt Marc Heinkelein am Dienstag nach der Anhörung in Lausanne. Bei der rund fünfstündigen Anhörung seien alle wichtigen Fakten vorgetragen sowie Zeugen und Sachverständige gehört worden. Sachenbacher-Stehle hofft auf eine drastische Verkürzung ihrer Sperre. In Sotschi war bei ihr die Stimulanz Methylhexanamin nachgewiesen worden.