weather-image
13°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Dopingsperre verkürzt: Sachenbacher-Stehle darf wieder starten


München (dpa) - Die zweijährige Dopingsperre von Evi Sachenbacher-Stehle ist drastisch verkürzt worden. Der Internationale Sportgerichtshof CAS reduzierte die vom Biathlon-Weltverband IBU verhängte Höchststrafe auf sechs Monate. Damit könnte die 33-Jährige von sofort an wieder an Wettkämpfen teilnehmen. Ob die zum Biathlon gewechselte Olympiasiegerin ihre Karriere fortsetzen wird, ist offen. Bei den Winterspielen in Sotschi war bei der zweimaligen Langlauf-Olympiasiegerin nach Platz vier im Massenstart die nur im Wettkampf verbotene Stimulanz Methylhexanamin nachgewiesen worden.

Anzeige

Ex-Berater Pieth fordert erneut Veröffentlichung des FIFA-Berichts

Zürich (dpa) - Der frühere FIFA-Reformbeauftragte Mark Pieth hat erneut eine Veröffentlichung des kompletten Untersuchungsberichts von Chefermittler Michael Garcia zu den Korruptionsvorwürfen rund um die WM-Vergaben an Russland und Katar gefordert. «Genau der Konflikt zwischen Herrn Eckert und Michael Garcia zeigt doch jetzt, dass der Untersuchungsbericht mit den Ermittlungsergebnissen zu den verdächtigen WM-Vergaben längst hätte veröffentlicht werden müssen oder jetzt schnellstens veröffentlicht gehört, damit man sich selbst von außen eine Meinung bilden kann», sagte der Schweizer Top-Jurist der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Freitag).

Äquatorialguinea ist neuer Ausrichter für Afrika-Cup 2015

Kairo (dpa) - Der neue Ausrichter für den Afrika-Cup 2015 ist Äquatorialguinea. Das Turnier werde vom 17. Januar bis 8. Februar in dem zentralafrikanischen Land stattfinden, teilte der afrikanische Fußballverband CAF am Freitag per Twitter mit. Äquatorialguinea war bisher vom Turnier ausgeschlossen, weil die Nationalmannschaft in der Qualifikation einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatte. Am Dienstag hatte die CAF Marokko die Gastgeber-Rolle entzogen und die Nationalmannschaft vom Turnier ausgeschlossen. Marokko hatte zuvor wegen der Ebola-Epidemie in einigen afrikanischen Ländern auf eine Verlegung des Turniers um ein Jahr gedrängt.

Designierter neuer Tennischef Klaus: Erwarte, dass alles glatt läuft

Berlin (dpa) - Nach dem Rückzug von Michael Stich rechnet der rheinland-pfälzische Verbandschef Ulrich Klaus trotz der noch offenen Satzungsänderung mit seiner Wahl zum neuen DTB-Präsidenten. «Ich erwarte am Sonntag, dass ich und mein Team gewählt werden. Ich gehe davon aus, dass alles glatt läuft», sagte der 64-Jährige am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Klaus ist der einzige Kandidat für die Nachfolge von Karl-Georg Altenburg bei der Mitgliederversammlung des Deutschen Tennis Bundes in Berlin.

Klitschko und Pulew beim Wiegen nahezu gleichauf

Hamburg (dpa) - Boxweltmeister Wladimir Klitschko und Herausforderer Kubrat Pulew sind vor ihrem WM-Kampf nahezu gleichauf. Beim öffentlichen Wiegen am Freitag in einem Hamburger Einkaufszentrum wog der 38 Jahre alte Klitschko 111,5 Kilogramm. Sein fünf Jahre jüngerer Rivale aus Bulgarien brachte 500 Gramm mehr auf die Waage. Das Duell findet am Samstag in der ausverkauften Hamburger O2-Arena statt. Klitschko setzt die Gürtel der IBF, WBO und WBA aufs Spiel. Der ehemalige Europameister Pulew würde im Fall des Sieges aber nur den IBF-Gürtel übernehmen. Die anderen Titel wären dann vakant.

Ryo gewinnt bei Gewichtheber-WM dritten Zweikampftitel für Nordkorea

Almaty (dpa) - Vorjahres-Vizeweltmeisterin Ryo Un Hui aus Nordkorea hat bei den Gewichtheber-Weltmeisterschaften im kasachischen Almaty den Titel im 69-Kilo-Limit gewonnen. Die 20 Jahre alte Asienmeisterin bewältigte am Freitag 265 (Reißen 120/Stoßen 145) Kilogramm im Zweikampf und holte sich zudem die Goldmedaillen im Reißen und Stoßen. Zweite wurde die Kasachin Schasira Schapparkul (262 kg) vor der Chinesin Chen Youjuan (261 Kilogramm). Deutsche Athletinnen waren in dieser Kategorie nicht am Start.

Claudia Pechstein über 3000 Meter Siebte in Obihiro

Obihiro (dpa) - Claudia Pechstein hat sich beim Saisonauftakt der Eisschnellläufer im japanischen Obihiro mit Rang sieben zufrieden geben müssen. Über 3000 Meter war die 42 Jahre alte Berlinerin am Freitag in 4:11,57 fast sieben Sekunden langsamer als Olympiasiegerin Ireen Wüst. Die Niederländerin gewann das erste Saisonrennen in 4:04,91 Minuten. Eis-Sprinterin Judith Hesse verfehlte das Podest nur knapp. Die Erfurterin kam über 500 Meter in 38,73 Sekunden auf Platz vier. Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa aus Südkorea setzte sich in 38,07 Sekunden vor der Japanerin Nao Kodaira (38,18) durch.

Nowitzki und Dallas Mavericks mit historischem Sieg

Dallas (dpa) - Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gegen die Philadelphia 76ers einen neuen Clubrekord aufgestellt. Am Donnerstagabend (Ortszeit) gewannen die «Mavs» mit 123:70 (73:29) - noch nie hatten die Texaner zuvor einen Sieg mit 53 Punkten Unterschied gefeiert. Die Bestmarke lag bisher bei 50 Punkten Differenz im Jahr 2010 gegen die New York Knicks. Nowitzki war einmal mehr bester Spieler seines Teams, er erzielte 21 Punkte, holte drei Rebounds und kam auf vier Assists - in nur 20 Minuten Spielzeit.