weather-image
-2°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Tournee-Aus für Wellinger: Acht Wochen Pause nach Operation

Frankfurt/Main (dpa) - Skisprung-Ass Andreas Wellinger hat sich doch einer Operation am Schlüsselbein unterziehen müssen und fällt für die Vierschanzentournee aus. Nach dem am Donnerstag in Innsbruck vorgenommen Eingriff ist sogar die WM-Teilnahme des 19-Jährigen im Februar 2015 ungewiss. Ursprünglich sollte die Verletzung, die sich Wellinger bei seinem schweren Sturz am vergangenen Samstag in Ruka zugezogen hatte, konservativ behandelt werden. «Es hat sich herausgestellt, dass dies nicht gelingen wird. Er wird auf jeden Fall acht Wochen ausfallen. Die Tournee wird ohne ihn stattfinden», sagte Bundestrainer Werner Schuster am Freitag.

Anzeige

Guardiola erwartet Spektakel im Topspiel - «Großer Fan» von Schmidt

München (dpa) - Pep Guardiola freut sich riesig auf das Bundesliga-Topspiel des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen und rechnet mit einem Fußball-Spektakel in der Münchner Arena. «Das ist ein richtiger Gegner für uns. Morgen gibt es ein top, top Spiel», sagte der Bayern-Trainer am Freitag. Guardiola bekannte vor der Partie des Spitzenreiters gegen den Tabellendritten am Samstagabend, ein «großer Fan» von Leverkusens Coach Roger Schmidt und dessen offensiver Spielphilosophie zu sein. «Trainer wie er sind gut für den Fußball.» Schmidt feierte zu Jahresbeginn noch mit Red Bull Salzburg einen bemerkenswerten 3:0-Testspielsieg gegen Bayern und Guardiola.

Khedira muss bei Real Madrid erneut pausieren

Madrid (dpa) - Der deutsche Fußball-Nationalspieler Sami Khedira muss beim Punktspiel von Real Madrid an diesem Samstag gegen Celta de Vigo erneut pausieren. Trainer Carlo Ancelotti berief den Weltmeister am Freitag nicht in den Kader des Champions-League-Siegers. Der Club nannte offiziell keinen Grund für die Nicht-Berücksichtigung des Mittelfeldspielers. Khedira hatte am Dienstag bei Reals 5:0-Sieg im Pokalspiel gegen den Drittligisten UE Cornellà einen Schlag gegen den Kopf erhalten und war zur Beobachtung im Krankenhaus.

Handball-WM: Agentur Pitch will TV-Rechte nach Deutschland verkaufen

London (dpa) - Deutschlands Handball-Fans können noch auf Live-Bilder von der WM im Januar in Katar hoffen. Trotz des Scheiterns der Verhandlungen von ARD/ZDF will die englische Agentur Pitch die TV-Rechte in einem der wichtigsten Märkte verkaufen. «Wir haben uns um einen Kompromiss bemüht und setzen uns jetzt dafür ein, für Deutschland eine Lösung zu finden, wie es uns in anderen europäischen Ländern gelungen ist», erklärte am Freitag Jonathan Rogers, Geschäftsführer von Pitch International, auf Anfrage.

Russland schockiert wegen Medienberichten über Doping-Mafia

Moskau (dpa) - Russland hat schockiert auf westliche Medienberichte über Betrug, Doping und Korruption im Spitzensport des Landes reagiert. Angesichts der politisch gespannten Lage meinten Kommentatoren in Moskau am Freitag, dass die mutmaßlichen Enthüllungen über eine «Doping-Mafia» Teil einer westlichen Schmutzkampagne gegen Russland seien. Es sei «merkwürdig», dass russische Sportler ausgerechnet jetzt mit teils kaum nachvollziehbaren Vorwürfen an die Öffentlichkeit gingen, schrieb die Zeitung «Sport-Express».

IOC-Athletenkommission hofft auf rasche Aufklärung des Dopingskandals

Monte Carlo (dpa) - Nach einem ersten Schock hofft die IOC-Athletenkommission auf eine schnelle Aufklärung des russischen Dopingskandals. «Ich wünsche mir eine schnelle Klärung. Je länger es dauert, desto schlechter ist es für die sauberen Athleten», sagte Claudia Bokel, Vorsitzende der IOC-Athletenkommission, am Freitag in Monte Carlo der Deutschen Presse-Agentur. Die neuen Anschuldigungen über Betrug, Doping und Korruption im russischen Spitzensport zeigten die Notwendigkeit zu handeln.

Skilangläuferin Herrmann bei Björgen-Sprint-Sieg Sechste

Lillehammer (dpa) - Denise Herrmann hat mit Platz sechs beim Langlauf-Sprint im norwegischen Lillehammer das erste Top-Resultat der neuen Weltcup-Saison erreicht. Den zweiten Saisonerfolg der Norwegerin Marit Björgen konnte sie nicht verhindern. Björgen siegte vor ihren Teamkolleginnen Celine Brun-Lie und Heidi Weng. Bei den Männern sicherte sich der Norweger Paal Golberg den Sieg vor dem Russen Alexej Petjukow und Finn Hagen Krogh aus Norwegen. Die deutschen Herren enttäuschten.

Rebensburg Trainingssechste in Lake Louise - Fenninger vorn

Lake Louise (dpa) - Viktoria Rebensburg hat beim Abschlusstraining in Lake Louise Hoffnungen auf ein weiteres gutes Weltcup-Resultat in Kanada geweckt. Die Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2010 belegte am Donnerstag (Ortszeit) den sechsten Rang. Rebensburgs Abfahrtsbilanz im Weltcup weist fünf Top-10-Platzierungen auf, darunter zwei vierte Ränge aus Lake Louise im Jahr 2011. Trainingsschnellste war die österreicherische Skirennfahrerin Anna Fenninger in 1:50,29.

Nur Niederlagen für deutsche Eishockey-Profis in NHL

Berlin (dpa) - Die deutschen Eishockey-Profis haben in der NHL ausnahmslos Niederlagen kassiert. Die Pittsburgh Penguins mit dem Trio Thomas Greiss, Christian Ehrhoff und Marcel Goc verloren am Donnerstagabend (Ortszeit) gegen die Vancouver Canucks 0:3. Dennis Seidenberg unterlag in der nordamerikanischen Profiliga mit seinen Boston Bruins den San José Sharks 4:7. Tobias Rieder war mit den Arizona Coyotes beim 0:4 gegen die Los Angeles Kings chancenlos. Korbinian Holzer musste sich mit den Toronto Maple Leafs den New Jersey Devils 3:5 geschlagen geben.

Golfprofi Woods Letzter bei seinem eigenen Turnier in Florida

Windermere/Florida (dpa) - Golfprofi Tiger Woods hat ein durchwachsenes Comeback auf der PGA-Tour hingelegt. Der 38 Jahre alte ehemalige Weltranglisten-Erste spielte nach einer viermonatigen Pause wegen Rückenproblemen eine 77er Runde auf dem Par-72-Kurs bei seinem eigenen Turnier in Orlando/Florida. Damit lag der Amerikaner am Donnerstag (Ortszeit) als 18. am Ende des Feldes des Einladungsturniers Hero World Challenge. «Es war einer dieser Tage, an denen nichts richtig lief», sagte Woods, der zwar keine Schmerzen mehr verspürte, aber nicht glücklich über seine Fehlschläge war.