weather-image
24°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Neureuther gewinnt Weltcup-Slalom in Wengen - Dopfer auf Rang sieben

Wengen (dpa) - Felix Neureuther hat den Weltcup-Slalom in Wengen gewonnen. Mit einem starken zweiten Lauf verbesserte sich der WM-Zweite im Finale von Platz fünf auf eins. Für den besten deutschen Skirennfahrer der Weltcup-Geschichte war es sein elfter Sieg. Zweiter in der Schweiz wurde am Samstag der Gewinner von Adelboden, Stefano Gross aus Italien. Rang drei ging an den Norweger Henrik Kristoffersen. Fritz Dopfer kam mit 1,04 Sekunden Rückstand auf Neureuther auf Rang sieben. Weltmeister Marcel Hirscher aus Österreich war im ersten Durchgang ausgeschieden und verlor die Weltcup-Führung in der Slalom-Wertung an Neureuther.

Anzeige

Schempp und Peiffer beim Sprint in Ruhpolding auf Podest

Ruhpolding (dpa) - Simon Schempp und Arnd Peiffer haben beim Heimspiel in Ruhpolding für zwei weitere Weltcup-Podestplätze der deutschen Biathleten gesorgt. Beim Sprint-Sieg des Norwegers Johannes Thingnes Boe belegten Schempp und Peiffer die Plätze zwei und drei. Die starke Vorstellung der deutschen Skijäger vor 14 000 Zuschauern in der Chiemgauarena komplettierten am Samstag Benedikt Doll als Sechster und Daniel Böhm als Neunter. «So ein Mannschaftsergebnis, das ist der Wahnsinn», sagte Schempp. In Schempp und Andreas Birnbacher hatten es bereits im Dezember zwei Deutsche auf die Plätze zwei und drei geschafft.

Edelmann mit Aufholjagd: Führung nach dem Springen in Seefeld

Seefeld (dpa) - Tino Edelmann aus Zella-Mehlis hat beim Seefeld-Triple der Nordischen Kombination am zweiten Tag eine Aufholjagd auf der Schanze gestartet. Der Thüringer, Elfter des ersten Wettbewerbs, sprang 106,5 Meter und übernahm die Führung. Er geht mit einem Vorsprung von 30 Sekunden auf den Österreicher Fabian Steindl in den 10 Kilometer-Lauf am Nachmittag. Dritter ist Jarl Magnus Riiper aus Norwegen mit einem Rückstand von 34 Sekunden. Pech hatte Freitagsieger Eric Frenzel. Bei starkem Schneetreiben kam er auf 94 Meter und fiel auf Rang acht zurück. Er muss 54 Sekunden aufholen. Jakob Lange ist Neunter vor Johannes Rydzek.

Dritter Gössner-Sieg im IBU-Cup - Neuner: Keine Wildcard

Ridnaun (dpa) - Miriam Gössner hat in der zweiten Biathlon-Liga ihren dritten Sieg in Serie geschafft. Einen Tag nach ihrem Sprinterfolg setzte sich die Garmischerin am Samstag im IBU-Cup auch in der Verfolgung durch. In Ridnaun in Südtirol holte sich die 24-Jährige den Sieg-Hattrick trotz ihrer insgesamt fünf Strafrunden. Über die zehn Kilometer gewann sie mit 10,1 Sekunden Vorsprung vor der Russin Jekaterina Jurlowa. Vor einer Woche hatte Gössner in Polen bereits ein Sprintrennen gewonnen.

Deutscher Doppelerfolg in Oberhof: Rodler Loch gewinnt erneut

Oberhof (dpa) - Die deutschen Rodel-Männer haben beim Weltcup in Oberhof einen Doppelerfolg gefeiert. Olympiasieger Felix Loch setzte sich am Samstag vor seinem Teamkollegen Andi Langenhan und dem US-Amerikaner Chris Mazdzer durch und baute damit seinen Vorsprung an der Spitze der Gesamtwertung aus. Er rangiert nach sieben von zwölf Einzelentscheidungen in diesem Winter nun schon 155 Punkte vor dem neuen zweitplatzierten Langenhan. Bei den Doppelsitzern schafften Tobias Wendl und Tobias Arlt ihren dritten Saisonsieg in Serie. Die Olympiasieger setzten sich am Samstag vor Toni Eggert und Sascha Benecken durch.

Skeletoni Kilian von Schleinitz Sechster beim Weltcup in Königssee

Königssee (dpa) - Skeletonpilot Kilian von Schleinitz hat mit Platz sechs für sein bislang bestes Weltcup-Resultat gesorgt. Der Lokalmatador aus Königssee verbesserte sich am Samstag im zweiten Durchgang von Rang elf auf Platz sechs. Den Sieg sicherte sich der Russe Alexander Tretjakow vor dem Letten Martins Dukurs, der nach drei Siegen die erste Niederlage hinnehmen musste. Der Amerikaner Matthew Antoine wurde Dritter.

Norwegische Siege beim Sprint-Weltcup der Langläufer

Otepää (dpa) - Norwegens Langlauf-Asse haben beim Sprint-Weltcup in Otepää/Estland groß aufgetrumpft. Bei den Damen setzte sich am Samstag Ingvild Flugstad Oestberg vor der Schwedin Stina Nilsson und ihrer Landsfrau Celine Brun-Lie durch. Bei den Herren gab es einen norwegischen Doppelerfolg durch Tomas Northug vor Ola Vigen Hattestad. Dritter wurde Toni Ketelä aus Finnland. Die deutschen Langläufer waren im Viertelfinale früh gescheitert.

Mini-Fahrer Al-Attiyah gewinnt Rallye Dakar

Buenos Aires (dpa) - Der Katarer Nasser Al-Attiyah hat zum zweiten Mal die Rallye Dakar gewonnen. In Mini des hessischen X-raid-Teams genügte dem 44-Jährigen am Samstag auf der Schlussetappe nach Buenos Aires ein dritter Platz zum souveränen Gesamtsieg. Al-Attiyah hatte das Offroad-Abenteuer in Südamerika bereits 2011 für sich entschieden. In der Gesamtwertung hatte er am Ende mehr als 35 Minuten Vorsprung auf Giniel de Villiers aus Südafrika und dessen deutschen Co-Piloten Dirk von Zitzewitz im Toyota. Auf dem letzten Tagesabschnitt erzielte Hummer-Pilot Robby Gordon die Bestzeit.

Golfer Kaymer in Abu Dhabi weiter auf Siegkurs

Abu Dhabi (dpa) - Martin Kaymer hat am dritten Tag der Abu Dhabi Golf Championship seine Führung ausgebaut. Der US-Open-Sieger spielte am Samstag eine 65er Runde. Mit insgesamt 196 Schlägen hat der 30-Jährige aus Mettmann vor dem Finaldurchgang sechs Schläge Vorsprung auf den 22-jährigen Belgier Thomas Pieters (202). Zu Beginn der Runde führte Kaymer mit einem Schlag. Mit bereits 20 Versuchen unter Platzstandard könnte der Rheinländer seinen eigenen Turnierrekord von -24 nach vier Runden unterbieten.

Golfprofi Cejka verpasst Cut bei Turnier auf Hawaii - US-Trio führt

Honolulu (dpa) - Golfprofi Alex Cejka hat den Cut bei der Sony Open auf Hawaii deutlich verpasst. Eine 70er Runde reichte dem 44-Jährigen am Freitag (Ortszeit) nach 72 Schlägen zum Auftakt nicht. Vier Schläge (Cut: 138) fehlten Cejka auf dem Par-70-Kurs, um sich für die beiden Schlussrunden zu qualifizieren. Beste Siegchancen bei dem mit 5,6 Millionen Dollar dotierten Turnier hat ein US-Trio: Matt Kuchar, Webb Simpson und Justin Thomas teilten sich zur Halbzeit mit jeweils 128 Schlägen die Führung.

Nowitzki und Schröder mit Siegen in Basketball-Profiliga NBA

Dallas (dpa) - Dirk Nowitzki und den Dallas Mavericks ist gegen die Denver Nuggets eine erfolgreiche Revanche gelungen. Der deutsche Basketball-Profi kam mit seinem Team am Freitag (Ortszeit) in der nordamerikanischen Profiliga NBA zu einem 97:89-Erfolg. Zwei Tage zuvor hatten die Texaner noch gegen den gleichen Gegner verloren - allerdings ohne den geschonten Nowitzki. Diesmal war der Würzburger mit 25 Punkten bester Werfer der Mavericks. Die Atlanta Hawks und Dennis Schröder bauten ihre beeindruckende Siegesserie weiter aus und feierten mit dem 110:89 gegen die Toronto Raptors ihren elften Erfolg nacheinander. Der Braunschweiger Schröder kam auf neun Zähler.