weather-image
17°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Werder Bremen punktet im Abstiegskampf - 2:0 gegen schwache Hertha


Bremen (dpa) - Werder Bremen hat sich mit einem Heimsieg gegen Hertha BSC etwas Luft im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga verschafft. Franco Di Santo schoss die Norddeutschen mit seinen Saisontreffern sieben und acht zum 2:0 (1:0) gegen erschreckend schwache Berliner. Der Argentinier traf am Sonntag vor 40 187 Zuschauern in der 43. und 69. Minute. Durch den vierten Erfolg im fünften Heimspiel unter Trainer Viktor Skripnik verbesserte sich Bremen auf Tabellenplatz zwölf. Hertha rutschte hingegen auf Rang 15 ab und hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz.

Anzeige

Augsburg nach Heimsieg gegen Hoffenheim fest auf Europacup-Kurs

Augsburg (dpa) - Der FC Augsburg hat sich im Kampf um einen Europapokal-Platz drei wichtige Punkte gegen Mitkonkurrent 1899 Hoffenheim gesichert. Das Team von Trainer Markus Weinzierl feierte am Sonntag zum Rückrunden-Auftakt der Fußball-Bundesliga einen 3:1 (2:1)-Heimsieg und verbesserte sich auf Tabellenplatz fünf. Mit 30 Zählern sind die Schwaben nun sogar punktgleich mit dem Dritten Borussia Mönchengladbach. Vor 27 090 Zuschauern sorgten Halil Altintop (39. Minute), Tobias Werner (42.) und Raúl Bobadilla (90.+3) für den siebten Saison-Heimsieg. Für den Tabellensiebten Hoffenheim reichte der Treffer von Roberto Firminho (45.) nicht.

Mehrheit für neues Freiburger Stadion beim Bürgerentscheid

Freiburg (dpa) - Der Weg für ein neues Fußballstadion in Freiburg ist frei. Am Sonntag sprachen sich bei einem Bürgerentscheid in der Schwarzwald-Metropole 58,2 Prozent der abstimmenden Einwohner für eine Unterstützung der Stadt beim geplanten Neubauprojekt des SC Freiburg aus. Mindestens 25 Prozent der knapp 170 000 Wahlberechtigten mussten mit «Ja» stimmen. Dieses Quorum wurde um gut 3000 Stimmen übertroffen. Somit ist der Bürgerentscheid wirksam. Der Sportclub kann die Planungen für seine neue Arena, die im Jahr 2019 eröffnet werden soll, fortsetzen.

Ghana und Elfenbeinküste erreichen Halbfinale des Afrika-Cups

Malabo/Mongomo (dpa) - Die Fußball-Nationalmannschaft von Ghana und der Elfenbeinküste sind ins Halbfinale des Afrika-Cups eingezogen. Die «Black Stars» aus Ghana setzten sich am Sonntag in Malabo souverän mit 3:0 (2:0) gegen Guinea durch und treffen nun am Donnerstag in der Vorschlussrunde auf Turnier-Gastgeber Äquatorialguinea. Die Elfenbeinküste bezwang den deutschen WM-Achtelfinalgegner Algerien 3:1 (1:0) und spielt nun am Mittwoch in der Runde der letzten Vier gegen Kongo.

Frankreich nach Sieg über Katar zum fünften Mal Handball-Weltmeister

Doha (dpa) - Frankreich ist zum fünften Mal Handball-Weltmeister. Der Olympiasieger gewann am Sonntag in Doha das WM-Finale gegen Gastgeber Katar mit 25:22 (14:11). Damit ist Frankreich zum zweiten Mal gleichzeitig Welt- und Europameister sowie Olympiasieger. Katar gewann als erstes nichteuropäisches Team eine WM-Medaille. Vor 15 000 Zuschauern in der Lusail Multipurpose Hall war Nikola Karabatic mit fünf Treffern bester Werfer für Frankreich. Für Katar traf Zarko Markovic siebenmal. Zuvor hatte Polen das Spiel um Platz drei gegen den entthronten Titelverteidiger Spanien mit 29:28 (24:24, 13:13) nach Verlängerung gewonnen. Deutschland belegte Platz sieben.

Freund feiert in Willingen zwölften Weltcupsieg seiner Karriere

Willingen (dpa) - Severin Freund hat beim Skisprung-Weltcup in Willingen seinen zwölften Karrieresieg gefeiert. Der Skiflug-Weltmeister verwies am Sonntag mit Sprüngen auf 149,5 und 146 Meter den Norweger Rune Velta um einen Punkt auf Rang zwei. Dritter wurde der Tscheche Roman Koudelka. Für Freund war es im WM-Winter der dritte Erfolg. Team-Olympiasieger Marinus Kraus schaffte mit 142,5 und 135,5 Metern als Achter sein bestes Saisonergebnis. Markus Eisenbichler wurde 13., Richard Freitag 15. und Michael Neumayer 26. Lokalmatador Stephan Leyhe schied als 48. aus.

Erste Testbestzeit im neuen Jahr für Vettel - Rosberg Dritter

Jerez de la Frontera (dpa) - Sebastian Vettel hat sich im neuen Ferrari die erste Tagesbestzeit bei den Formel-1-Testfahrten in Jerez de la Frontera gesichert. Der viermalige Weltmeister verwies am Sonntag den schwedischen Sauber-Piloten Marcus Ericsson auf den zweiten Rang. Der WM-Zweite Nico Rosberg, der mehr als 150 Runden auf dem 4,428 Kilometer langen Kurs drehte, wurde im neuen Mercedes Dritter. Auf Rang vier landete Vettels ehemaliger Red-Bull-Kollege Daniel Ricciardo. Zweifach-Weltmeister Fernando Alonso wurde Letzter von sieben Fahrern. Der Spanier wurde von Problemen mit seinem neuen McLaren-Honda gebremst und wies bei nur sechs Runden mehr als 18 Sekunden Rückstand auf.

Tor und Vorlage: Mesut Özil führt Arsenal zum 5:0 gegen Aston Villa

London (dpa) - Mit einem Tor und einer Vorlage hat Nationalspieler Mesut Özil dem FC Arsenal den Weg zu einem 5:0 (1:0) über Aston Villa geebnet. In der achten Spielminute bereitete der 26 Jahre alte Fußball-Weltmeister per Hacke den Treffer von Olivier Giroud zum 1:0 vor. Nach dem Wechsel sorgte Özil mit dem 2:0 (56.) für die Vorentscheidung. Die weiteren Arsenal-Treffer erzielten Theo Walcott (63.), Santi Cazorla (75.) per Foulelfmeter und Youngster Héctor Bellerin (90.+2). In der Tabelle der Premier League schoben sich die Gunners mit 42 Zählern auf den fünften Rang. Auf Spitzenreiter FC Chelsea (53) haben die Nord-Londoner elf Punkte Rückstand.

Lange verletzter US-Altstar Miller bestätigt WM-Start im Super-G

Vail (dpa) - Fast elf Monate nach seinem letzten Weltcup-Start will US-Altstar Bode Miller am Mittwoch bei der alpinen Ski-WM sein Renncomeback geben. «Ja, ich werde im Super-G an den Start gehen», kündigte Miller am Sonntag nach einer Trainingseinheit in Vail an. Zuletzt hatte sich der 37-Jährige wegen hartnäckiger Rückenprobleme einer Operation unterzogen und war deshalb im WM-Winter noch zu keinem Einsatz gekommen. Das bislang letzte Weltcuprennen des Kombinations-Olympiasiegers von 2010 datiert aus dem März 2014. Trotz des Trainingsrückstandes und fehlender Leistungsnachweise hatte ihn der US-Skiverband für die am Montag beginnenden Titelkämpfe in Vail und Beaver Creek nominiert. Miller peilt nun auch einen Einsatz in der Abfahrt am Samstag an.