weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Elfenbeinküste gewinnt Afrika-Cup: Wieder Elfmeterkrimi gegen Ghana


Bata (dpa) - Die Elfenbeinküste hat zum zweiten Mal den Afrika-Cup gewonnen. Das Fußball-Team der Elefanten setzte sich am Sonntagabend in Bata mit 9:8 im Elfmeterschießen gegen Ghana durch und wiederholte seinen Triumph von 1992. Schon vor 23 Jahren hatte die Elfenbeinküste gegen Ghana mit 11:10 im Elfmeterschießen gewonnen. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es am Sonntagabend in Bata wie damals 0:0 gestanden. Zum Helden des Sieger-Teams wurde Torwart Boubacar Barry, der den Strafstoß von Ghana-Keeper Brimah Razak parierte und dann selbst verwandelte.

Anzeige

Ägyptische Zeitung: Mindestens 14 Tote bei Fußball-Krawallen in Kairo

Kairo (dpa) - Bei schweren Krawallen vor einem Fußballspiel in der Nähe von Kairo sind am Sonntagabend nach Angaben der ägyptischen Zeitung »Al-Ahram« mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Die Unruhen brachen laut Onlineausgabe des Blattes vor der Partie zwischen Zamalek und ENPPI in einem Stadion am Rande der ägyptischen Hauptstadt aus. Laut »Al-Ahram« wollten sich Zamalek-Fans ohne Eintrittskarten Zutritt zum Stadion verschaffen; Ordnungskräfte griffen mit Tränengas und Gummigeschossen ein. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums hatte zunächst nur fünf Todesopfer bestätigt; seinen Angaben zufolge sollen etwa 20 Menschen verletzt worden sein.

Perfekter Bremer Start in die Rückrunde - Sieg gegen Leverkusen

Bremen (dpa) - Mit einem Sieg gegen Bayer Leverkusen ist Werder Bremen perfekt in die Rückrunde gestartet. Werder besiegte am Sonntag die Werkself mit 2:1 (2:1). In der englischen Woche holten die Bremer drei Siege und kletterten in der Tabelle auf Platz acht. Für Leverkusen war die Niederlage ein Dämpfer im Kampf um die Champions-League-Plätze. Bayer steht am 20. Spieltag auf dem sechsten Platz. Für Bremen trafen Davie Selke (17. Minute) und Zlatko Junuzovic (29.). Für Leverkusen schoss Hakan Calhanoglu (43.) den Anschluss. Bayer-Trainer Roger Schmidt musste in der 65. Minute wegen Meckerns auf die Tribüne. In Bremen sahen 39 653 Zuschauer das Spiel.

Rückstand aufgeholt: Eintracht Frankfurt erkämpft Punkt in Augsburg

Augsburg (dpa) - Eintracht Frankfurt hat mit einer Aufholjagd den Höhenflug des FC Augsburg in der Fußball-Bundesliga ein wenig gebremst. Die Hessen kamen am Sonntag nach einem 0:2-Rückstand noch zu einem 2:2-Unentschieden beim FCA. Stefan Aigner (45.+2 Minute) und Alexander Meier egalisierten vor 27 122 Zuschauern die Augsburger Führung durch die Tore von Ragnar Klavan (7. Minute) und Raul Bobadilla (37.). Augsburg ist mit 34 Punkten weiterhin überraschender Vierter der Bundesliga. Die Frankfurter rangieren mit 25 Zählern auf dem neunten Platz.

Barcelona siegt 5:2 in Bilbao - Nur noch ein Punkt hinter Real Madrid

Bilbao (dpa) - Der FC Barcelona hat die 0:4-Pleite von Tabellenführer Real Madrid genutzt und ist nach einem 5:2 (2:0)-Kantersieg bei Athletic Bilbao bis auf einen Punkt an den Erzrivalen herangerückt. Beim Schützenfest zum 17. Saisonsieg der Katalanen trafen am Sonntagabend Doppeltorschütze Lionel Messi (15./62. Minute), Luis Suarez (25.), Neymar (64.) und Pedro (86.). Für die Gastgeber waren Mikel Rico (60.) und Aduriz (66.) erfolgreich. Real führt nach dem 22. Spieltag der Primera Division mit 54 Punkten vor Barcelona (53) und Atlético Madrid (50).

Auch Fed-Cup-Verteidiger Tschechien im Halbfinale - 3:0 in Kanada

Québec (dpa) - Auch Titelverteidiger Tschechien steht im Fed-Cup-Halbfinale. Die im Vorjahr gegen Deutschland siegreichen Tennis-Damen aus dem Nachbarland gingen am Sonntag in Quebec gegen Kanada uneinholbar mit 3:0 in Führung. Karolina Pliskova holte im dritten Einzel beim 6:4, 6:2 gegen die Kanadierin Gabriela Dabrowski den entscheidenden Punkt. Im Halbfinale genießen die Tschechinnen gegen Frankreichs Tennisdamen Heimrecht. Im zweiten Duell um den Finaleinzug muss Vorjahres-Finalist Deutschland in Russland antreten: Scharapowa und Co. empfangen das Team von Bundestrainerin Barbara Rittner am 18./19. April in Moskau.

Norweger Fannemel gewinnt Skisprung-Weltcup in Titisee-Neustadt

Titisee-Neustadt (dpa) - Anders Fannemel hat nach der Disqualifikation von Severin Freund die Gunst der Stunde genutzt und den Skisprung-Weltcup in Titisee-Neustadt gewonnen. Der Norweger verwies am Sonntag mit Sprüngen auf 135,5 und 143,5 Meter den Polen Kamil Stoch und Roman Koudelka aus Tschechien auf die Plätze. Als bester DSV-Starter kam Richard Freitag mit Sprüngen auf 134 und 133 Meter auf Rang acht. Michael Neumayer wurde 13., Markus Eisenbichler 15. Freund war als Halbzeit-Spitzenreiter wegen eines zu langen Ski aus der Wertung genommen worden. Der Österreicher Stefan Kraft baute seine Führung in der Gesamtwertung als Fünfter dadurch weiter aus.

Leverkusen schlägt Buxtehude im EHF-Pokal mit 31:29

Leverkusen (dpa) - Die Handball-Frauen von Bayer Leverkusen können auf den Einzug in das Viertelfinale des EHF-Pokals hoffen. Im deutschen Duell mit dem Bundesliga-Tabellenführer Buxtehuder SV gelang am Sonntag ein 31:29 (15:15). Die meisten Treffer zum verdienten Erfolg über die favorisierten Gäste erzielte Kim Naidzinavicius (8). Für Buxtehude traf Jessica Oldenburg (11) am häufigsten. Das Rückspiel findet am kommenden Samstag in Buxtehude statt.

Ege gewinnt überraschend Großen Preis bei Baden Classics

Offenburg (dpa) - Außenseiter Manfred Ege hat beim internationalen Reitturnier Baden Classics in Offenburg überraschend den Großen Preis gewonnen. Der 36 Jahre alte Berufsreiter aus Albstadt blieb am Sonntag mit der elfjährigen Holsteiner Stute Utopia auch im Stechen in 34,33 Sekunden fehlerfrei. Mario Stevens (Molbergen) belegte auf Brooklyn ebenfalls fehlerfrei in 34,63 Sekunden den zweiten Platz. Die Schweizerin Janika Sprunger wurde mit Uptown Boy Dritte.

Ovtcharov gewinnt Europa-Top-16-Cup - Zweiter Platz für Solja

Baku (dpa) - Dimitrij Ovtcharov hat mit einer Energieleistung den ersten Europa-Top-16-Cup in Baku gewonnen. Der favorisierte Tischtennis-Europameister gewann am Sonntag das Endspiel gegen Portugals Team-Europameister Marcos Freitas mit 4:3 Sätzen. Der Hamelner lag bereits mit 1:3 zurück, ehe er seine Kräfte nochmals mobilisierte und sich mit 10:12, 11:7, 9:11, 8:11, 12:10, 11:7 und 11:4 durchsetzte. Im Damen-Finale musste die deutsche Nationalspielerin Petrissa Solja mit 1:4 Sätzen die Überlegenheit von Österreichs Ex-Europameisterin Liu Jia anerkennen.