weather-image
-1°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Geisenberger holt zweite deutsche Goldmedaille bei Rodel-WM


Sigulda (dpa) - Natalie Geisenberger hat bei der Rodel-WM in Sigulda die Goldmedaille im Einsitzer der Frauen gewonnen. Die Miesbacherin fuhr am Samstag vor Tatjana Iwanowa aus Russland zum Titel. Dritte wurde Tatjana Hüfner. Olympiasiegerin Geisenberger verteidigte ihren WM-Titel von 2013 und bescherte dem Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) nach dem Triumph der Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt den zweiten Sieg in Lettland. Am Sonntag steht das Rennen der Männer-Einsitzer und die Teamstaffel auf dem Programm.

Anzeige

Peiffer gewinnt Sprint in Oslo - Birnbacher Vierter

Oslo (dpa) - Arnd Peiffer hat beim Biathlon-Weltcup in Oslo den Sprint gewonnen. Der Harzer blieb am Samstag über die 10 Kilometer fehlerfrei und verwies nach einer packenden Schlussrunde den Weltcup-Spitzenreiter Martin Fourcade um 3,3 Sekunden auf Rang zwei. Das starke Teamergebnis rundete Andreas Birnbacher als Vierter ab, der nach einem tadellosen Schießen Rang drei nur um 3,1 Sekunden verfehlte. Den sicherte sich der Russe Anton Schipulin.

Dahlmeier sprintet auf Rang zwei - Gössner verpasst WM-Norm

Oslo (dpa) - Biathletin Laura Dahlmeier hat sich beim Weltcup in Oslo ihren vierten Podestplatz der Saison gesichert. Im Sprint über 7,5 Kilometer blieb die 21-Jährige am Samstag fehlerfrei und musste sich als Zweite nur Darja Domratschewa geschlagen geben. Die ebenfalls ohne Fehler gebliebene Weißrussin hatte 14,3 Sekunden Vorsprung auf Dahlmeier. Dritte wurde die Französin Marie Dorin Habert. Derweil hat Miriam Gössner als 38. auch ihre letzte Chance auf die interne WM-Qualifikation verpasst.

Eisschnellläufer Patrick Beckert bei WM Siebter über 5000 Meter

Heerenveen (dpa) - Zwei Tage nach Bronze über 10 000 Meter hat Eisschnellläufer Patrick Beckert einen weiteren Podiumsplatz bei der Einzelstrecken-WM verpasst. Der Erfurter wurde über 5000 Meter am Samstag Siebter in 6:21,63 Minuten. Olympiasieger Sven Kramer aus den Niederlanden holte sich in Bahnrekordzeit von 6:09,65 Minuten seinen sechsten WM-Titel auf dieser Distanz. Auch die weiteren Medaillen gingen an die Gastgeber. 10 000-Meter-Weltmeister Jorrit Bergsma (6:11,53), im direkten Duell Sieger gegen Beckert, wurde Zweiter vor Douwe de Vries (6:18,24).

Bobpilotin Martini nur Siebte beim Weltcup-Finale

Krasnaja Poljana (dpa) - Bobpilotin Cathleen Martini ist beim Weltcup-Finale in Sotschi nur auf Rang sieben gefahren. Mit Anschieberin Christin Senkel hatte sie am Samstag im Sliding Center Sanki 1,46 Sekunden Rückstand auf die siegreiche Amerikanerin Elana Meyers Taylor, die mit ihrem sechsten Saisonsieg auch den Gesamtweltcup gewann. Auf Rang zwei kam die kanadische Olympiasiegerin Kaillie Humphries vor Jamie Greubel Poser aus den USA. Die Oberhoferin Stefanie Szczurek landete mit Tamara Seer bei nur neun Teilnehmern auf dem letzten Platz.

Basketball-Superstar LeBron James wird Gewerkschafter

New York (dpa) - Basketball-Superstar LeBron James soll bei den kommenden Tarifgesprächen mit den Teamchefs der NBA-Clubs eine wichtige Rolle spielen. Der 30 Jahre alte zweimalige Olympiasieger von den Cleveland Cavaliers wurde am Freitag (Ortszeit) von den Akteuren der nordamerikanischen Profiliga in New York zum ersten Vizepräsidenten der Spielergewerkschaft NBPA gewählt. »Wir wollten immer Spieler mit Einfluss in unserem Exekutivkomitee. Das bringt uns Aufmerksamkeit«, sagte NBPA-Geschäftsführerin Michele Roberts zur einstimmigen Kür.

Sprint-Superstar Bolt verschiebt Karriereende auf 2017

Berlin (dpa) - Jamaikas Sprint-Superstar Usain Bolt will seine Karriere nach den Weltmeisterschaften 2017 in London beenden. Bislang hatte der 28-Jährige seinen finalen Lauf 2016 bei den Olympischen Spielen von Rio de Janeiro geplant. »Das war der ursprüngliche Plan«, sagte der sechsfache Olympia-Sieger der »Daily Mail« (Samstag). Sein Sponsor habe ihn davon überzeugt, auch bei der WM im August 2017 an den Start zu gehen. Bolt wolle sich dort lediglich auf die 100-Meter-Disziplin konzentrieren, um die aktive Laufbahn mit einer neuen Sprint-Weltbestmarke zu beenden. Bolt hält die Weltrekorde über 100 Meter (9,58 Sekunden) und 200 Meter (19,19 Sekunden).

Doppelerfolg für deutsche Dressur-Reiterinnen in Neumünster

Neumünster (dpa) - Die deutschen Damen sind bei der Weltcup-Dressur in Neumünster zum Doppelerfolg geritten. Der Sieg ging an Mannschafts-Weltmeisterin Fabienne Lütkemeier aus Paderborn. Im Sattel von D'Agostino erhielt Lütkemeier 74,94 Prozent und setzte sich damit knapp vor der zweimaligen Weltcup-Siegerin Ulla Salzgeber aus Blonhofen durch. Salzgeber und Herzrufs Erbe folgten mit 74,78 Prozent auf dem zweiten Platz. Dritter wurde der niederländische Championatsreiter Hans Peter Minderhoud mit Flirt und 74,02 Prozent. Die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) rutschte mit 73,24 Prozent als letzte Starterin auf Platz vier.