weather-image
25°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Rekordteilnahme: 701 Athleten aus 59 Nationen bei Ski-WM in Falun

Falun (dpa) - Die nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Falun verzeichnen mit 701 Athleten aus 59 Nationen einen Teilnehmerrekord. Das zeige, dass das Interesse am Langlauf und Skispringen überall auf der Welt zunehme, sagte Gian Franco Kasper, Präsident des Internationalen Skiverbandes FIS, am Mittwoch. Wenige Stunden vor Eröffnung der 50. Titelkämpfe hatten die Veranstalter knapp 180 000 Tickets für die 21 Entscheidungen verkauft. Bis zum 1. März werden in der modernen Lugnet Arena die Medaillen im Langlauf, Skispringen und in der Nordischen Kombination vergeben.

Anzeige

1860 München befördert Fröhling zum Cheftrainer

München (dpa) - Der TSV 1860 München setzt im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga absolutes Vertrauen in Torsten Fröhling. Der bisherige Trainer der U21 bekam am Mittwoch nach dem ersten Training mit den Profis von Sportchef Gerhard Poschner den Status des Cheftrainers erteilt. Fröhling ist bereits der dritte Coach in dieser Saison nach Ricardo Moniz und Markus von Ahlen. Nach der Beurlaubung von Ahlens am Dienstag hatte es seitens der «Löwen» geheißen, Fröhling werde den Tabellendrittletzten zunächst bis auf weiteres betreuen.

Werder verlängert mit Gebre Selassie bis 2018

Bremen (dpa) - Fünf Tage nach der Vertragsverlängerung von Zlatko Junuzovic hat Werder Bremen auch mit Theodor Gebre Selassie einen neuen Kontrakt geschlossen. Der im Sommer 2016 auslaufende Vertrag mit dem tschechische Nationalspieler wurde nach Vereinsangaben am Mittwoch vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der 28 Jahre alte Rechtsverteidiger war 2012 vom tschechischen Erstligisten Slovan Liberec nach Bremen gekommen und hat bisher 69 Bundesligaspiele für Werder absolviert. Mittelfeldspieler Junuzovic hatte am Freitag ebenfalls einen neuen Vertrag bis 2018 unterzeichnet.

Eintracht Frankfurt leiht Kadlec bis Saisonende an Sparta Prag aus

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt hat seinen Stürmer Vaclav Kadlec bis zum Saisonende an den tschechischen Erstligisten Sparta Prag ausgeliehen. Der Leihvertrag enthält nach Angaben des Fußball-Bundesligisten vom Mittwoch keine Optionen und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Kadlec war 2013 von Sparta Prag nach Frankfurt gewechselt und bestritt bislang 25 Erstliga-Partien für die Eintracht. Allerdings spielte er in den Planungen von Trainer Thomas Schaaf keine Rolle mehr. Die Ausleihe von Kadlec ist möglich, weil das Transferfenster der tschechischen Liga noch bis zum 21. Februar geöffnet ist.

Schiri-Schelte: DFB-Ermittlungsverfahren gegen St. Pauli-Coach Lienen

Hamburg (dpa) - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes ermittelt gegen Trainer Ewald Lienen vom FC St. Pauli. Der Zweitligist bestätigte am Mittwoch auf dpa-Anfrage entsprechende Berichte Hamburger Medien. Der 61 Jahre alte Coach hatte nach der 0:1-Niederlage seines Clubs am Montag gegen die SpVgg. Greuther Fürth das Schiedsrichter-Gespann um Martin Petersen in einem TV-Interview scharf kritisiert. Nun muss er rasch eine Stellungnahme zu den Vorfällen abgeben.

FC Chelsea verurteilt rassistisches Verhalten der eigenen Fans

London (dpa) - Premier-League-Club FC Chelsea will auf das Schärfste gegen das rassistische Verhalten einiger Fans im Rahmen des Auswärtsspiel in der Champions League bei Paris St. Germain vorgehen. Das gab der Verein in einer Erklärung bekannt. Am Dienstag hatten Chelsea-Anhänger in einer Pariser Metro-Station einen Dunkelhäutigen am Einsteigen in den Zug gehindert und dabei den Schlachtruf angestimmt: «Wir sind rassistisch, wir sind rassistisch. Und so mögen wir es». Die französische Polizei ermittelt.

Finanzprobleme: Schwimm-Weltmeisterschaft 2017 in Mexiko abgesagt

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Schwimm-Weltmeisterschaft 2017 findet aus Kostengründen nicht in Mexiko statt. Nach den jüngsten Kürzungen im Bundeshaushalt stünden nicht genügend Mittel zu Verfügung, um die WM in der Stadt Guadalajara auszurichten, teilte die mexikanische Sportkommission am Mittwoch mit. Insgesamt seien Investitionen von 100 Millionen US-Dollar nötig. Mexiko müsse nun fünf Millionen Dollar Strafe zahlen, um wegen der Absage nicht mit Sanktionen belegt zu werden, hieß es in der Mitteilung der Sportkommission. Wo die Schwimm-WM 2017 nun stattfinden wird, ist noch nicht bekannt. Im Juli ist das russische Kasan WM-Ort.

Achtelfinal-Aus für Kerber bei Tennis-Turnier in Dubai

Dubai (dpa) - Angelique Kerber ist beim Tennis-Turnier in Dubai im Achtelfinale ausgeschieden. Die Kielerin unterlag bei der mit 2,513 Millionen Dollar dotierten WTA-Veranstaltung am Mittwoch Flavia Pennetta aus Italien mit 2:6, 6:3, 1:6. Die Veranstaltung in Dubai geht nun ohne deutsche Beteiligung weiter.

Olympia-Gipfel in der Hansestadt: Hamburg traut sich Olympia zu

Hamburg (dpa) - Mit einem Olympia-Gipfel hat Hamburg am Mittwoch die heiße Bewerbungsphase um den nationalen Zuschlag für die Spiele 2024 eingeläutet. «Wir wollen das Signal senden, dass Hamburg es sich zutraut, Olympische und Paralympische Spiele durchzuführen», sagte Sportsenator Michael Neumann (SPD) bei der Diskussion unter 40 Persönlichkeiten. Am 21. März entscheidet der Deutsche Olympische Sportbund, ob Deutschland mit Hamburg oder Berlin in das Bewerbungsrennen für 2024 ziehen wird. Zuvor will der DOSB bereits Ende Februar Meinungsumfragen in den Städten abhalten.

Olympische Spiele 2016 in Rio: Deutsches Haus am Strand

Düsseldorf (dpa) - Das Deutsche Haus bei den Olympischen Spielen und Paralympics 2016 in Rio de Janeiro wird mit direkter Strandlage den Gästen aus Sport, Politik und Wirtschaft ein besonderes brasilianisches Flair bieten. Laut einer Mitteilung des Deutschen Olympischen Sportbundes vom Mittwoch wird das Deutsche Haus temporär im «Barra Blue Beach Point» am Rande des Stadtteils Barra im Süden von Rio de Janeiro inmitten des Naturschutzgebietes Parque Natural Municipal de Marapendi einziehen. Bereits während der Fußball-WM 2014 war der «Barra Blue Beach Point» Schauplatz verschiedener Veranstaltungen. Eröffnet wird die Einrichtung des deutschen Sports am 4. August 2016.

Mercedes-Pilot Wehrlein darf zwei Tage im Force India testen

Barcelona (dpa) - Pascal Wehrlein wird bei den Formel-1-Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona in dieser Woche an zwei Tagen für das Team Force India fahren. Das gab Weltmeister-Rennstall Mercedes am Mittwoch bekannt. Der deutsche Autobauer beliefert Force India mit Antrieben und Wehrlein ist Ersatzpilot bei den Silberfpeilen. Der 20-Jährige hatte im November 2014 für Mercedes sein Formel-1-Testdebüt gegeben.

Titelverteidiger Friedrich und Arndt führen Aufgebot für Bob-WM an

Schwerin (dpa) - Die beiden Weltmeister Francesco Friedrich und Maximilian Arndt führen das deutsche Aufgebot für die Bob-Weltmeisterschaften vom 23. Februar bis 8. März in Winterberg an. Cheftrainer Christoph Langen berief am Mittwoch insgesamt 34 Athleten in den Kader für die Titelkämpfe auf der Bahn im Sauerland, so viele wie noch nie in der WM-Historie. An der Spitze des Frauenteams steht Europameisterin Anja Schneiderheinze aus Erfurt.