weather-image
22°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Dortmund und Freiburg folgen 1899 und Bayer ins Pokal-Viertelfinale


Dresden (dpa) - Borussia Dortmund und der SC Freiburg haben wie 1899 Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht. Der BVB setzte sich am Dienstagabend mit 2:0 beim Drittligisten Dynamo Dresden durch. Freiburg behielt im einzigen Duell zweier Fußball-Bundesligisten gegen den 1. FC Köln mit 2:1 die Oberhand. Zuvor hatte bereits Bayer Leverkusen durch ein 2:0 nach Verlängerung gegen den 1. FC Kaiserlautern den Einzug unter die letzten Acht geschafft. Mit dem gleichen Ergebnis - allerdings in regulärer Spielzeit - gewann 1899 Hoffenheim beim VfR Aalen. Die weiteren vier Achtelfinals finden am Mittwoch statt.

Anzeige

Früherer Mannschaftsarzt schließt Doping beim VfB Stuttgart aus

Stuttgart (dpa) - Der frühere Mannschaftsarzt des VfB Stuttgart, Winfried Laschner, hat Doping-Vergehen während seiner Amtszeit beim Fußball-Bundesligisten ausgeschlossen. Er wisse nicht, was der frühere Sportmediziner Armin Klümper, «bei jedem einzelnen Patienten in seinen Spritzen hatte. Ich kann aber ausschließen, dass Mittel zur Leistungssteigerung eingesetzt wurden», sagte Laschner den «Stuttgarter Nachrichten». Die Untersuchungskommission zur Aufarbeitung der Doping-Vergangenheit an der Universität Freiburg wirft dem VfB Stuttgart und SC Freiburg vor, in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren Anabolika-Doping betrieben zu haben. Der VfB und SC haben sich klar von Doping-Praktiken distanziert.

Rummenigge widerspricht Valcke wegen Kompensation für WM 2022

Nyon (dpa) - Karl-Heinz Rummenigge hat seine Forderung nach einer finanziellen Kompensation für die europäischen Proficlubs wegen der Winter-WM 2022 in Katar erneuert. «Ich habe eine andere Meinung», sagte Rummenigge am Dienstag nach der Sitzung der European Club Association ECA zur Ablehnung von finanziellen Entschädigungen durch FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke. Durch die sehr wahrscheinliche WM-Verlegung in die Monate November und Dezember 2022 fürchten die europäischen Ligen ökonomische Nachteile wegen der notwendigen Unterbrechung ihrer Spielzeiten. Valcke hatte nach der Entscheidung der Termin-Task-Force der FIFA in der vergangenen Woche monetäre Ausgleichszahlungen abgelehnt.

Champions-League-Finale in Berlin: 6000 Tickets für neutrale Besucher

Berlin (dpa) - Für das Finale der Fußball-Champions-League am 6. Juni in Berlin gehen nur 6000 Tickets für neutrale Zuschauer in den freien Verkauf. Wie die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Dienstag mitteilte, werden insgesamt 46 000 Eintrittskarten verkauft. Die beteiligten Clubs erhalten jeweils 20 000 Tickets. Die UEFA gibt die Kapazität des Berliner Olympiastadions für das Endspiel mit 70 500 Zuschauern an. Die restlichen Karten gehen unter anderem an Mitglieder des Organisationskomitees und an Sponsoren. Der öffentliche Ticket-Verkauf startet an diesem Donnerstag um 12.00 Uhr auf der Homepage der UEFA.

1860 München muss mehrere Wochen auf Torjäger Okotie verzichten

München (dpa) - Fußball-Zweitligist TSV 1860 München muss im Abstiegskampf mehrere Woche ohne seinen Torjäger Rubin Okotie auskommen. Der österreichische Fußball-Nationalspieler hat sich am Montagabend beim 1:1 im Auswärtsspiel beim Tabellenführer FC Ingolstadt bei einem Pressschlag am Knie verletzt. Dadurch sei seine Innenbandverletzung an dem Gelenk aktiviert worden, teilte der Verein am Dienstag nach einer Untersuchung mit. Der 27 Jahre alte Angreifer, der die Torschützenliste der 2. Liga mit 13 Treffern anführt, hat eine Schiene zur Ruhigstellung des verletzten Knies erhalten.

Anhörung vor CAS: Vanessa Mae kämpft gegen Vier-Jahres-Sperre

Lausanne (dpa) - Star-Geigerin Vanessa Mae kämpft vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) um eine Aufhebung ihrer Vier-Jahres-Sperre wegen angeblich erschlichener Qualifikation für die olympischen Ski-Rennen 2014 in Sotschi. Die 36-Jährige mit thailändischen Wurzeln wurde nach CAS-Angaben vom Dienstag vor den Sportrichtern in Lausanne angehört. Vanessa Mae war im November vom Ski-Weltverband FIS gesperrt worden, weil sie in der Qualifikation für die Olympischen Winterspiele manipuliert haben soll. Die Geigerin war im Riesenslalom von Krasnaja Poljana 67. und damit Letzte geworden. Ein CAS-Urteil wird in einigen Wochen erwartet.

Basketball-Profi Harris wechselt von Ulm nach Riga

Ulm (dpa) - Basketball-Profi CJ Harris hat den Bundesliga-Club ratiopharm ulm nur wenige Monate nach seiner Verpflichtung schon wieder verlassen. Der 24-jährige Amerikaner wechselt mit sofortiger Wirkung zum lettischen Club VEF Riga, teilte sein bisheriger Verein am Dienstag mit. «Der Trainer, meine Mitspieler, das Management - alle haben mich immer gut behandelt. Aber als Spieler willst du nun mal spielen. Wenn das nicht geht, musst du über deine Optionen nachdenken», sagte Harris. Der Shooting Guard war erst 2014 von Ludwigsburg nach Ulm gewechselt, konnte dort aber nie an seine starken Leistungen beim Bundesliga-Rivalen anknüpfen.