weather-image
15°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Leverkusen scheitert im Champions-League-Achtelfinale


Madrid (dpa) - Bayer Leverkusen ist erneut im Achtelfinale der Champions League gescheitert. Der Tabellenvierte der Fußball-Bundesliga unterlag am Dienstag im Rückspiel beim Vorjahresfinalisten Atlético Madrid mit 2:3 im Elfmeterschießen und schied damit trotz des 1:0-Hinspielerfolgs aus. Vor 50 000 Zuschauern im Estadio Vicente Calderón erzielte Mario Suárez in der 27. Minute den Treffer zum 1:0 für die Spanier, die Verlängerung blieb ohne weitere Tore. Damit schieden die Leverkusener zum vierten Mal innerhalb von zehn Jahren im Achtelfinale der Königsklasse aus.

Anzeige

Trotz Niederlage gegen Arsenal: Monaco zieht ins Viertelfinale ein

Monaco (dpa) - Der AS Monaco hat erstmals seit 2004 wieder das Viertelfinale der Fußball-Champions-League erreicht. Die Monegassen verloren am Dienstagabend zwar daheim mit 0:2 (0:1) gegen den FC Arsenal. Doch der 3:1-Hinspielsieg reichte zum Sprung in die nächste Runde. Arsenal und Trainer Arsène Wenger verpassten bei dessen Rückkehr zum Ex-Club knapp die Sensation und schieden zum fünften Mal in Serie im Achtelfinale aus. Die Tore für Arsenal, das Monaco die erste Heimniederlage in der Königsklasse seit 2005 zufügte, erzielten der Franzose Olivier Giroud (36. Minute) und Aaron Ramsey (79.).

Wolfsburg nach viertem Sieg gegen München im DEL-Halbfinale

Berlin (dpa) - Die Grizzly Adams Wolfsburg haben als erstes Team das Halbfinale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft erreicht. Der Titelaspirant EHC München ist aus dem Rennen. Die Niedersachsen machten am Dienstag im vierten Viertelfinalspiel gegen den Hauptrunden-Zweiten München den vierten Sieg in Serie perfekt und zogen in die nächste Runde ein. Die Gastgeber siegten vor 2600 Zuschauern mit 4:3. Der Hauptrundensieger Adler Mannheim liegt gegen die Nürnberg Ice Tigers nach Siegen mit 3:1 in Führung, bei Ingolstadt gegen Iserlohn und Hamburg gegen Düsseldorf steht es jeweils 2:2.

Formel-1-Team Sauber zahlt Abfindung an van der Garde

Zürich (dpa) - Im Zoff um einen Formel-1-Stammplatz hat sich der Sauber-Rennstall mit dem früheren Ersatzfahrer Giedo van der Garde geeinigt. Medienberichten zufolge soll der Niederländer vom Schweizer Team eine Abfindung in Höhe von rund 15 Millionen Euro erhalten und dafür auf seinen Anspruch auf ein Cockpit verzichten. »Wir sind froh, dass die Angelegenheit erledigt ist«, sagte ein Sprecher des Rennstalls am Dienstag im Schweizer Fernsehen. Zu den Details der Abmachung wolle man sich jedoch nicht äußern. Van der Garde hatte sich vor dem Saisonauftakt vor Gericht ein Startrecht erstritten.

Skyliners Frankfurt erreichen Final Four der EuroChallenge

Frankfurt/Main (dpa) - Dank einer fulminanten Aufholjagd haben sich die Fraport Skyliners für das Final Four der EuroChallenge qualifiziert. Der Frankfurter Basketball-Bundesligist gewann am Dienstagabend das dritte Spiel der »best-of-three«-Serie gegen BC Krasnojarsk aus Russland mit 85:80 (25:44) und spielt damit vom 24. bis 26. April um den ersten internationalen Titel der Clubgeschichte. Im Halbfinale treffen die Frankfurter auf den französischen Topclub JSF Nanterre. Im zweiten Vorschlussrundenduell stehen sich Trabzonspor und der rumänische Vertreter Energia Targu Jiu gegenüber. Um die Austragung des Final Fours will sich auch Frankfurt bewerben.

Quintana gewinnt Tirreno-Adriatico - Cancellara Sieger im Zeitfahren

San Benedetto del Tronto (dpa) - Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara hat am Dienstag das abschließende Zeitfahren der italienischen Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen. Der Schweizer siegte nach zehn Kilometern in San Bendetto del Tronto in 11:23 Minuten vor dem Italiener Adriano Malori (+4). Den Gesamtsieg nach sieben Etappen sicherte sich der Kolumbianer Nairo Quintana.

Deutsche Wasserballer in Weltliga weiter ohne Sieg

Kragujevac (dpa) - Deutschlands Wasserballer bleiben der Weltliga sieglos. Die zum letzten Mal von Interimstrainer Arno Troost betreute Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbands (DSV) unterlag am fünften Spieltag der Europa-Gruppe B in Kragujevac gegen Titelverteidiger Serbien mit 8:14 (3:3, 2:4, 1:3, 2:4). Der Europameister führt damit weiter verlustpunktfrei die Tabelle an. Die Tore für die bereits seit Januar im Kampf um einen Endrundenplatz chancenlose deutsche Mannschaft teilten sich Dennis Eidner, Hannes Glaser, Julian Real (alle 2), Marko Bolovic und Erik Bukowski.