weather-image
12°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Sportchef Allofs kurz vor Vertragsverlängerung beim VfL Wolfsburg


Braunschweig (dpa) - Klaus Allofs steht kurz vor einer Vertragsverlängerung als Sportchef beim VfL Wolfsburg. »Ich fühle mich wohl beim VfL Wolfsburg und der Verein scheint auch zufrieden zu sein. Von daher werden wir schon eine Lösung finden«, sagte der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten am Mittwoch kurz vor dem Abflug der Mannschaft nach Mailand zum Rückspiel in der Europa League. Allofs' Vertrag läuft noch bis 2016. Der frühere Werder-Manager wird wahrscheinlich einen neuen Dreijahresvertrag beim Tabellenzweiten unterschreiben.

Anzeige

Skirennfahrer Jansrud sichert sich Abfahrts-Weltcup

Méribel (dpa) - Skirennfahrer Kjetil Jansrud hat mit seinem Sieg in der letzten Abfahrt des WM-Winters auch erstmals die Disziplinwertung gewonnen. Der Norweger war am Mittwoch beim Weltcup-Finale im französischen Méribel 0,24 Sekunden schneller als Didier Défago aus der Schweiz. Rang drei ging an Georg Streitberger aus Österreich. Dessen Landsmann Hannes Reichelt kam nicht über Rang zehn hinaus. Er beendete die Saison als Zweiter im Abfahrtsweltcup. Jansrud, bereits Sieger der Super-G-Wertung, verkürzte den Rückstand im Gesamtweltcup auf Marcel Hirscher (Österreich) auf 64 Zähler.

Vonn gewinnt Abfahrt und holt 18. Kristallkugel ihrer Alpin-Karriere

Méribel (dpa) - US-Skistar Lindsey Vonn hat ihre Comeback-Saison mit Rang eins im Abfahrts-Weltcup gekrönt. Mit dem 66. Weltcup-Sieg ihrer Karriere machte Vonn am Mittwoch in Méribel den siebten Erfolg in der Disziplinwertung perfekt. Insgesamt gewann sie die 18. Kristallkugel. Rang zwei der Tageswertung ging an Elisabeth Görgl aus Österreich. Dritte wurde ihre Teamkollegin Nicole Hosp. Tina Maze aus Slowenien kam auf Rang vier und hat im Gesamtweltcup nun nur noch zwölf Punkte Rückstand auf Anna Fenninger. Deutsche waren nicht am Start.

Curling-Frauen verlieren gegen Russland und Schottland

Sapporo (dpa) - Die deutschen Curling-Frauen haben bei der Weltmeisterschaft in Japan zwei weitere Niederlagen kassiert. Im ersten von zwei Spielen am Mittwoch unterlag das Team vom CC Füssen um Skip Daniela Driendl dem WM-Dritten Russland mit 2:8. Die spätere Partie gegen Schottland wurde 5:7 verloren. Damit weist die deutsche Auswahl eine Bilanz von vier Siegen und fünf Niederlagen auf. Der Deutsche Curling-Verband hatte Platz acht bis zehn als Vorgabe für die WM ausgegeben. Nach neun Spielen belegt das Team Rang acht.

Grit Jurack wird auch Co-Trainerin der deutschen Handball-Frauen

Aschersleben (dpa) - Rekord-Nationalspielerin Grit Jurack übernimmt bei der Handball-Nationalmannschaft der Frauen die Doppelfunktion als Teammanagerin und Co-Trainerin des neuen Bundestrainers Jakob Vestergaard. »Sie hat die Fähigkeiten, mich zu unterstützen. Wir kennen uns sehr gut«, sagte der Däne am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Aschersleben. Dort bereitet sich die Auswahl des Deutschen Handballbundes auf die ersten Länderspiele unter Vestergaard am Freitag und Samstag bei der Karpaten-Trophy im rumänischen Cluj vor.

Richard Prause wird neuer Tischtennis-Sportdirektor

Neu-Isenburg (dpa) - Der frühere Bundestrainer Richard Prause wird neuer Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Der 47 Jahre alte Ex-Nationalspieler tritt sein Amt als Nachfolger von Dirk Schimmelpfennig am 15 August an. »Wir sind froh, dass wir unseren Wunschkandidaten für diese wichtige Position gewinnen konnten«, erklärte DTTB-Präsident Michael Geiger am Mittwoch. Vorgänger Schimmelpfennig war als Vorstand Leistungssport zum Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gewechselt.

Tennis: Sabine Lisicki im Viertelfinale von Indian Wells

Indian Wells (dpa) - Sabine Lisicki hat beim Tennis-Hartplatzturnier in der kalifornischen Kleinstadt Indian Wells das Viertelfinale erreicht. Die 25 Jahre alte Berlinerin setzte sich am Dienstag (Ortszeit) gegen Caroline Garcia aus Frankreich mit 6:4, 6:4 durch. Lisicki zeigte wie tags zuvor bei ihrem Zweisatz-Sieg gegen die Italienerin Sara Errani erneut eine konzentrierte Leistung und verwandelte nach 88 Minuten ihren ersten Matchball. Sie muss sich beim mit 5,38 Millionen Dollar dotierten Event nun mit Vorjahressiegerin Flavia Pennetta aus Italien auseinandersetzen.