weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

1:1 gegen Nürnberg: Ingolstadt kurz vor dem Bundesliga-Aufstieg


Ingolstadt (dpa) - Der FC Ingolstadt steht unmittelbar vor dem ersehnten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Durch das 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg am Montagabend hielten die Oberbayern ihren Sieben-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz und können bereits am kommenden Wochenende auch rechnerisch alles klarmachen. Bei einem Sieg am Sonntag in Bochum wäre der Aufstieg für die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl perfekt. Der Zweitliga-Spitzenreiter war vor 15 000 Zuschauern durch ein Eigentor des Nürnbergers Javier Pinola (70. Minute) in Führung gegangen. Danny Blum rettete den kampfstarken Franken zumindest einen Punkt (72.).

Anzeige

Kapitän Fritz bleibt noch ein Jahr bei Werder Bremen

Bremen (dpa) - Kapitän Clemens Fritz bleibt ein zehntes Jahr bei Werder Bremen. Der 34 Jahre alte Fußball-Profi und der Bundesligist verlängerten nach Vereinsangaben am Montag den zum Saisonende auslaufenden Vertrag bis 2016. Der Defensivspieler wollte ursprünglich seine Karriere im Sommer beenden. Fritz war 2006 von Bayer Leverkusen zu Werder gewechselt und hat bisher 240 Erstligaspiele für die Bremer absolviert.

DFB-Sportgericht reduziert Geldstrafe für Aue um 10 000 Euro

Frankfurt/Main (dpa) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Geldstrafe für den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue auf 25 000 Euro reduziert. In der mündlichen Verhandlung am Montag in Frankfurt einigte sich das Gremium mit dem DFB-Kontrollausschuss und dem Verein darauf, dass die Auer die erlassene Summe von 10 000 Euro in ein Fanprojekt gegen Gewalt und Extremismus investieren. Bis Ende Juli sei dies zu konkretisieren und bis Ende der Saison 2015/16 umzusetzen sowie dem DFB nachzuweisen.

Erstrunden-Aus für Becker beim Tennisturnier in Madrid

Madrid (dpa) - Tennisprofi Benjamin Becker hat die erste Runde beim ATP-World-Tour-Masters in Madrid nicht überstanden. Der 33-Jährige aus Mettlach verlor am Montag sein Sandplatz-Match mit 5:7, 6:3, 4:6 gegen den an Nummer 11 gesetzten Spanier Feliciano López. Den Sprung in die zweite Runde kann am Dienstag Beckers Landsmann Philipp Kohlschreiber schaffen. Einen Tag nach seiner Finalniederlage beim ATP-Turnier in München gegen den Schotten Andy Murray schlägt der Augsburger schon wieder in Madrid auf. Beim Masters wird der Deutsche in der ersten Runde vom Kolumbianer Alejandro Falla gefordert.

Andrea Petkovic sagt Zweitrunden-Partie in Madrid wegen Krankheit ab

Madrid (dpa) - Andrea Petkovic hat beim Tennis-Turnier in Madrid kurz vor ihrer Zweitrundenpartie gegen die Rumänin Irina Begu aufgeben müssen. Die deutsche Nummer eins musste am Montag wegen einer Magen-Darm-Erkrankung passen. Die Darmstädterin hatte zuletzt schon ihre Teilnahme am Heim-Turnier in Stuttgart wegen einer Verletzung absagen müssen. In der ersten Runde von Madrid hatte sie beim 6:3, 7:5 gegen Flavia Pennetta aus Italien aber eine gute Leistung gezeigt. Beim mit 4,19 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Event ist damit aus deutscher Sicht nur noch Julia Görges dabei.

USA gewinnen Eishockey-Prestigeduell mit Russland 4:2

Prag/Ostrau (dpa) - Die USA haben das Prestigeduell mit Russland bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Tschechien gewonnen. Das US-Team bezwang den Rekord-Weltmeister in Ostrau am Montag mit 4:2 (1:0, 1:1, 2:1). Damit führen die Amerikaner die Gruppe B mit drei Siegen aus drei Spielen vor Russland mit sechs Punkten an.

Golden States Stephen Curry wertvollster Spieler der Profiliga NBA

New York (dpa) - Stephen Curry ist wertvollster Spieler (MVP) der Basketball-Profiliga NBA. Der Aufbauspieler der Golden State Warriors setzte sich bei der Wahl durch Nordamerikas Sportjournalisten vor James Harden von den Houston Rockets und dem viermaligen Gewinner LeBron James (Cleveland Cavaliers) durch. Curry hatte Golden State zum Vereinsrekord von 67 Siegen geführt. Er war beim besten Team der NBA-Vorrunde mit einem Schnitt von 23,8 Punkten pro Partie der erfolgreichste Werfer. Mit 286 erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen stellte der 27-Jährige einen Liga-Rekord auf.

Radikalumbruch bei Berlin Volleys: Künftig ohne Trainer Lebedew

Berlin (dpa) - Vizemeister Berlin Volleys und Trainer Mark Lebedew gehen künftig getrennte Wege. Nach fünf Jahren endet die Zusammenarbeit zwischen dem Club und dem Australier. »Für beide Seiten ist die Zeit gekommen, unterschiedliche Wege zu gehen«, sagte Manager Kaweh Niroomand am Montagabend, einen Tag nach dem verlorenen Meisterschaftsfinale gegen den VfB Friedrichshafen, auf der Saisonabschlussfeier in der Max-Schmeling-Halle. Einen Nachfolger haben die Volleys noch nicht gefunden.