weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Blatter für fünfte Amtszeit als FIFA-Präsident gewählt


Zürich (dpa) - Joseph Blatter ist für eine fünfte Amtszeit als Präsident des Fußball-Weltverbands FIFA gewählt worden. Der umstrittene Schweizer erhielt am Freitag auf dem FIFA-Kongress in Zürich zwar im ersten Wahlgang nicht die die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit, sein Herausforderer Prinz Ali bin al-Hussein verzichtete aber auf ein zweites Votum. Für Blatter stimmten 133 Delegierte, für al-Hussein 73.

Anzeige

Kiel und 1860 München trennen sich im Relegations-Hinspiel torlos

Kiel (dpa) - Holstein Kiel und der TSV 1860 München haben sich am Freitag im Relegations-Hinspiel um den noch verbleibenden Platz für die kommende Saison in der Zweiten Fußball-Bundesliga torlos getrennt. Damit gehen die Löwen mit einem kleinen Vorteil in das Rückspiel vor heimischer Kulisse am Dienstag. 9812 Zuschauer im ausverkauften Holstein-Stadion sahen ein Spiel mit wenigen Tormöglichkeiten. Drittligist Kiel hofft auf die Rückkehr ins Unterhaus, in dem die Norddeutschen bereits von 1978 bis 1981 für kurze Zeit vertreten waren.

FC Ingolstadt verlängert Vertrag mit Trainer Hasenhüttl bis 2017

Ingolstadt (dpa) - Der FC Ingolstadt hat den Vertrag mit Trainer Ralph Hasenhüttl verlängert. Nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga bleibt der 47-Jährige bis zum Sommer 2017 und hat damit nun alle Fragen nach seiner Zukunft beantwortet. Hasenhüttls bisheriger Kontrakt war bis 2016 gültig.

Angelique Kerber bei den French Open in Runde drei raus

Paris (dpa) - Nach Sabine Lisicki und Annika Beck ist bei den French Open auch Angelique Kerber in der dritten Runde ausgeschieden. Die Kielerin verlor am Freitag in Paris gegen die Spanierin Garbine Muguruza mit 6:4, 2:6, 2:6. Kerber musste sich nach 1:37 Stunden geschlagen geben. Damit haben beim zweiten Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison nur noch Andrea Petkovic und Julia Görges die Chance, ins Achtelfinale einzuziehen. Petkovic trifft an diesem Samstag auf Sara Errani aus Italien, Görges bekommt es mit der Amerikanerin Irina Falconi zu tun.

Tischtennis-Team aus Düsseldorf verpasst das Triple - 0:3 in Orenburg

Orenburg (dpa) - Die Tischtennis-Asse von Borussia Düsseldorf haben das dritte Titel-Triple ihrer Vereinsgeschichte knapp verpasst. Im entscheidenden zweiten Finale der Champions League bei Fakel Orenburg mussten sich die Rheinländer am Freitag mit 0:3 geschlagen geben. Das Hinspiel hatte die Mannschaft um Timo Boll noch 3:1 gewonnen. Zum russischen Siegerteam gehörte auch Europameister Dimitrij Ovtcharov.

Italiener Aru gewinnt 19. Etappe des Giro - Contador bleibt in Rosa

Cervinia (dpa) - Der italienische Radprofi Fabio Aru hat die 19. Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Der Astana-Fahrer setzte sich am Freitag auf dem 236 Kilometer langen Teilstück von Gravellona Toce zur Bergankunft nach Cervinia souverän mit 28 Sekunden Vorsprung auf den Zweiten Ryder Hesjedal Hesjedal(TCG) aus Kanada durch. Der Kolumbianer Rigoberto Uran (EQS) fuhr als Dritter über die Ziellinie. Alberto Contador kam mit der Verfolgergruppe ins Ziel und hat seine Führungsposition im Rosa Trikot verteidigt. Zweiter im Gesamtklassement ist nun Tagessieger Aru, der seinen insgesamt zweiten Etappensieg beim Giro erzielte.

SC Magdeburg verpasst wohl Rang drei - HC Erlangen vor Abstieg

Schwerin (dpa) - Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat im Kampf um den dritten Bundesliga-Tabellenplatz eine wohl entscheidende Niederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Geir Sveinsson unterlag in ihrem vorletzten Saisonspiel am Freitagabend beim TSV GWD Minden mit 26:35 und hat nur noch theoretische Chancen auf den Podestplatz, den Champions League-Sieger SG Flensburg-Handewitt mit zwei Pluspunkten Vorsprung und dem wesentlich besseren Torverhältnis innehat. Minden bleibt trotz des Sieges mit nunmehr 25:45-Punkten auf einem Abstiegsplatz ebenso wie der HC Erlangen (23:47), der am Freitagabend über ein 28:28 gegen den frisch gebackenen EHF-Pokalsieger Füchse Berlin nicht hinaus kam.

Deutscher Dreifach-Erfolg im ersten Springen von Aachen

Aachen (dpa) - Die deutschen Reiter haben beim ersten Springen des internationalen Turniers in Aachen einen Dreifach-Erfolg gefeiert. Den Sieg sicherte sich am Freitag in der Prüfung für Nachwuchspferde Mario Stevens aus dem niedersächsischen Molbergen. Der 32 Jahre Springreiter setzte sich im Sattel von Fairmont dank des schnellsten Rittes mit großen Vorsprung durch. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Felix Haßmann aus Lienen mit Balance und Christian Ahlmann aus Marl mit Casuality. Bester ausländischer Reiter war der Brasilianer Marlon Módolo Zanotelli, der mit Icarus auf Rang vier ritt.