weather-image
13°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Mercedes-Pilot Hamilton auch im zweiten Kanada-Training vorn


Montreal (dpa) - WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton ist auch im zweiten Formel-1-Training zum Großen Preis von Kanada die schnellste Runde gefahren. Der britische Mercedes-Fahrer verwies am Freitag in Montreal den Ferrari-Piloten Sebastian Vettel mit 0,316 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Dritter wurde Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen vor Nico Rosberg im zweiten Silberpfeil. Nico Hülkenberg belegte im Force India Platz elf. Nach knapp der Hälfte der Übungseinheit endete die Jagd auf Bestzeiten, weil heftiger Regen einsetzte. Hamilton ging trotzdem noch einmal auf den pitschnassen Kurs - und rutschte prompt in eine Streckenbegrenzung.

Anzeige

Piqué vertraut auf Ruhe von ter Stegen: «Es ist unglaublich»

Berlin (dpa) - Gerard Piqué vom FC Barcelona vertraut im Champions-League-Finale gegen Juventus Turin am Samstag in Berlin auch auf die Gelassenheit von Keeper Marc-André ter Stegen. «Er ist ein sehr junger Spieler, aber es ist egal, ob man 23 oder 35 ist», sagte der Verteidiger zum Vergleich des 23-Jährigen mit dem 14 Jahre älteren Juve-Torwart Gianluigi Buffon. «Seine Charakterstärke erlaubt es ihm, dass es bei ihm immer aussieht wie in einem Freundschaftsspiel. Er spielt so, als ob nichts auf dem Spiel steht, es ist unglaublich.»

Entscheidung vertagt: Djokovic gegen Murray wegen Dunkelheit gestoppt

Paris (dpa) - Die Entscheidung über den Finalgegner von Stan Wawrinka bei den French Open fällt erst am Samstag. Das zweite Halbfinale zwischen Novak Djokovic und Andy Murray wurde am Freitagabend wegen drohender Dunkelheit und eines bevorstehenden Sturmes unterbrochen. Der serbische Weltranglisten-Erste führte zu diesem Zeitpunkt mit 6:3, 6:3, 5:7, 3:3. Die Partie wird am Samstag um 13.00 Uhr vor dem Damen-Endspiel zwischen Serena Williams und Lucie Safarova fortgesetzt. Wawrinka hatte sich im ersten Halbfinale gegen Lokalmatador Jo-Wilfried Tsonga mit 6:3, 6:7 (1:7), 7:6 (7:3), 6:4 durchgesetzt.

Jubiläum perfekt: THW Kiel zum 20. Mal Handball-Meister

Kiel (dpa) - Das Jubiläum ist perfekt: Der THW Kiel feiert zum 20. Mal die deutsche Handball-Meisterschaft. Zum Abschluss der Saison gewann der Titelverteidiger am Freitag in eigener Halle mit 33:29 (18:12) gegen den TBV Lemgo. Anschließend wurde die Meisterschale überreicht, ehe das Team um Kapitän Filip Jicha zur Feier auf dem Rathausplatz aufbrach. Vor 10 250 Zuschauern war zuvor Alfred Gislason zum vierten Mal als Trainer der Saison ausgezeichnet worden. Verfolger Rhein-Neckar Löwen musste wie in der vorigen Saison mit Platz zwei vorliebnehmen. Die Mannheimer gewannen beim Vierten SC Magdeburg 32:27 (17:15).

Klinsmann gewinnt mit US-Auswahl 4:3 beim WM-Dritten Niederlande

Amsterdam (dpa) - Fünf Tage vor dem Testspiel gegen Deutschland hat der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann mit seiner US-Auswahl einen Prestige-Sieg in den Niederlanden gefeiert. Die amerikanische Fußball-Nationalmannschaft drehte am Freitag in Amsterdam die Partie durch zwei späte Tore und gewann noch mit 4:3 (1:1). Gyasi Zardes (33. Minute), der Berliner Bundesliga-Profi John Anthony Brooks (70.), Daniel Williams (88.) und Bobby Wood von Erzgebirge Aue (90.) trafen für die USA. Der Schalker Klaas-Jan Huntelaar (27./49. Minute) und Memphis Depay (53.) erzielten die Tore für Oranje.

Beckenbauer schließt Kandidatur als FIFA-Präsident aus

Berlin (dpa) - Franz Beckenbauer hat eine Kandidatur für das Amt des FIFA-Präsidenten kategorisch ausgeschlossen. «Das kommt überhaupt nicht infrage. Ich bin vor einigen Jahren aus allen Ämtern ausgetreten, um mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen», sagte das frühere FIFA-Exekutivkomitee-Mitglied am Freitag im TV-Sender Sky. Nach der Rücktrittsankündigung von Joseph Blatter hält Beckenbauer den europäischen Verbandschef Michel Platini als besten Kandidaten für den höchsten Posten im Fußball-Weltverband. «Wenn einer eine Chance hat, Nachfolger von Sepp Blatter zu werden, dann ist es der UEFA-Präsident Michel Platini. Man muss das System ändern, ich weiß nicht wie, aber es muss einen Schlüssel geben.»

Karlheinz Förster und Tennisspielerin Petkovic ziehen DFB-Pokal-Lose

Berlin (dpa) - Tennisspielerin Andrea Petkovic und der frühere Fußball-Nationalspieler Karlheinz Förster werden am kommenden Mittwoch die Lose für die erste Runde im DFB-Pokal ziehen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Freitag mit. Nach dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die USA in Köln werden die Partien der ersten Hauptrunde (7. bis 10. August) beim Oberligisten SSV Reutlingen per Los ermittelt (ca. 22.45 Uhr/ARD).