weather-image
19°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Medien: Schalke an Augsburgs Trainer Weinzierl interessiert


Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 ist laut Medienberichten an einer Verpflichtung von Trainer Markus Weinzierl vom Ligarivalen FC Augsburg interessiert. Die Königsblauen sollen den FCA bereits über ihr Interesse informiert haben. Das berichten die »Bild«-Zeitung und »Spiegel Online«. Bisher galt der belgische Nationaltrainer und Ex-Schalker Marc Wilmots als Favorit auf die Nachfolge von Roberto di Matteo. Weinzierl, der mit Augsburg in dieser Saison sensationell Platz fünf erreicht hat, besitzt bei den Schwaben noch einen Vertrag bis 2019. Allerdings soll er laut »Bild« den Verein durch eine Ausstiegsklausel verlassen können.

Anzeige

Luis Enrique bleibt Barça-Trainer - Vertrag bis 2017 verlängert

Barcelona (dpa) - Luis Enrique bleibt Trainer des FC Barcelona. Drei Tage nach dem Gewinn der Champions League verlängerte der Coach am Dienstag seinen bis 2016 laufenden Vertrag vorzeitig um ein weiteres Jahr. Das teilte Vereinspräsident Josep Maria Bartomeu am Dienstag mit. Nach dem 3:1 gegen Juventus Turin am Samstag im Berliner Olympiastadion hatte Enrique seine Zukunft noch offen gelassen. Enrique war gleich in seinem ersten Jahr als Coach bei Barça das Triple gelungen.

WM-Mitfavorit Frankreich startet mit 1:0 gegen England

Moncton (dpa) - Frankreichs Fußball-Frauen sind mit einem knappen 1:0 (1:0)-Erfolg gegen England in die Weltmeisterschaft in Kanada gestartet. Das entscheidende Tor am Dienstag im kleinsten WM-Stadion in Moncton gelang Eugenie Le Sommer in der 29. Minute. Die Engländerinnen erwiesen sich über weite Strecken als gleichwertiger Gegner für das bei der WM mitfavorisierte Team von Trainer Philippe Bergeroo. Im zweiten Spiel in Moncton trafen anschließend Kolumbien und Mexiko aufeinander.

Fecht-Gold bei EM in Montreux an Rumänien und Frankreich

Montreux (dpa) - Die Degendamen aus Rumänien und die französischen Florettfechter sind in Montreux/Schweiz Team-Europameister geworden. Die Rumäninnen verteidigten mit dem 45:35 gegen Estland ihren Titel von 2014 erfolgreich. Auch Weltmeister Frankreich wiederholte am Dienstag beim 45:35 gegen Russland den Erfolg von Straßburg. Für Frankreich war es das zweite Gold dieser Titelkämpfe nach Platz eins für Degen-Ass Gauthier Grumier. Deutschlands Florett-Team verlor im Halbfinale 35:45 gegen Frankreich, holte aber mit dem 45:37 gegen Großbritannien Bronz

Wasserspringer Kurjo/Hausding holen EM-Silber im Team-Wettbewerb

Rostock (dpa) - Maria Kurjo und Patrick Hausding haben den deutschen Wasserspringern bei der EM in Rostock gleich zum Auftakt eine Silbermedaille beschert. Im Team-Wettbewerb musste das Berliner Duo am Dienstag nur die russischen Titelverteidiger Nadeschda Baschina/Victor Minibajew ziehen lassen. Vor dem letzten Durchgang hatten Kurjo/Hausding noch in Führung gelegen. Rang drei in diesem nicht-olympischen Wettbewerb ging an Julija Prokoptschuk/Illja Kwascha aus der Ukraine. Beim Team-Event mussten die Springer aus zehn Nationen sechs Sprung-Gruppen vom Drei-Meter-Brett und Turm zeigen.

Hockey-Herren besiegen Kanada 9:0 zum Vorrunden-Abschluss

Buenos Aires (dpa) - Die deutschen Hockey-Herren haben die Vorrunde beim Halbfinalturnier der World League in Buenos Aires mit einem klaren 9:0 (5:0)-Erfolg gegen Kanada beendet. Florian Fuchs (3./4. Minute) schoss den Olympiasieger am Dienstag mit seinem Doppelpack früh in Führung. Die weiteren Tore besorgten Christopher Rühr (7./45.), Niklas Wellen (8.), Mats Grambusch (29.), Moritz Fürste (36.), Tobias Hauke (38.) und Christopher Zeller (49.). Im Viertelfinale am Donnerstag trifft der Europameister entweder auf Neuseeland, die Niederlande, Südkorea oder Japan. Nur die besten Drei qualifizieren sich direkt für die Olympischen Spiele 2016.

Tommy Haas gelingt Comeback: Erstrundensieg in Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Tommy Haas hat sich mit einem Erstrundensieg beim ATP-Turnier in Stuttgart zurückgemeldet. Nach mehr als einem Jahr Verletzungspause besiegte der 37-Jährige den Kasachen Michail Kukuschkin am Dienstag nach 78 Minuten 6:4, 7:5. In der zweiten Runde der mit 642 070 Euro dotierten Rasenveranstaltung trifft Haas auf den Australier Bernard Tomic. Vor seiner Schulterverletzung hatte Haas zuletzt bei den French Open 2014 aufgeschlagen.