weather-image
18°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

FIFA-Skandal rund um WM-Vergaben: 53 Verdachtsfälle von Geldwäsche



Anzeige

Bern (dpa) - Bei den Ermittlungen der Schweizer Staatsanwaltschaft rund um die Vergaben der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 an Russland und 2022 an Katar haben die Banken 53 Verdachtsfälle von Geldwäsche registriert. Das teilte der Schweizer Bundesanwalt Michael Lauber auf einer Pressekonferenz in Bern mit. Bisher seien zehn Personen verhört worden. Lauber schloss nicht aus, dass womöglich auch FIFA-Präsident Joseph Blatter und Generalsekretär Jérôme Valcke noch befragt werden. Laut Lauber müssen umfangreiche Datenmengen analysiert werden, einen Zeitplan konnte er nicht geben. Es könne Monate oder Jahre dauern.


Bern (dpa) - Bei den Ermittlungen der Schweizer Staatsanwaltschaft rund um die Vergaben der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 an Russland und 2022 an Katar haben die Banken 53 Verdachtsfälle von Geldwäsche registriert. Das teilte der Schweizer Bundesanwalt Michael Lauber auf einer Pressekonferenz in Bern mit. Bisher seien zehn Personen verhört worden. Lauber schloss nicht aus, dass womöglich auch FIFA-Präsident Joseph Blatter und Generalsekretär Jérôme Valcke noch befragt werden. Laut Lauber müssen umfangreiche Datenmengen analysiert werden, einen Zeitplan konnte er nicht geben. Es könne Monate oder Jahre dauern.

Dallas (dpa) - Deutschlands Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat dem neuen NBA-Champion Golden State Warriors zum ersten Titel seit 40 Jahren gratuliert. »Glückwunsch an die Golden State Warriors. Sie waren das ganze Jahr das beste Team«, schrieb Nowitzki am Dienstag (Ortszeit) kurz nach dem entscheidenden Endspiel via Twitter. Golden State hatte die sechste Partie bei den Cleveland Cavaliers mit 105:97 gewonnen und die Best-of-Seven-Serie mit 4:2 für sich entschieden. Letztmals war das Team aus Kalifornien 1975 NBA-Meister geworden.

Mayer als erster deutscher Tennisprofi im Viertelfinale von Halle

Halle/Westfalen (dpa) - Florian Mayer steht zum fünften Mal in seiner Karriere beim Rasenturnier in Halle im Viertelfinale. Der 31 Jahre alte Tennisprofi aus Bayreuth setzte sich am Mittwoch gegen den Amerikaner Steve Johnson nach einer überzeugenden Vorstellung auf dem Center Court mit 6:3, 7:6 (7:4) durch. Bei der mit 1,7 Millionen Euro dotierten Vorbereitungs-Veranstaltung auf Wimbledon trifft er jetzt auf den an Nummer eins gesetzten Schweizer Roger Federer oder Ernests Gulbis aus Lettland. Mayer ist nach seiner langen Verletzungspause in der Weltrangliste nur noch auf Position 487 notiert.

Europameister Ovtcharov im Tischtennis-Achtelfinale

Baku (dpa) - Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov hat bei den ersten Europaspielen in Baku das Achtelfinale erreicht. Der Hamelner in Diensten des russischen Clubs Orenburg gewann am Mittwoch sein erstes Match im Einzel-Turnier mit 4:0-Sätzen gegen Dimitrij Prokopcov aus Tschechien. Zuvor waren auch Han Ying und Petrissa Solja im Damen-Wettbewerb ins Achtelfinale eingezogen.

DFB-Frauen treffen im WM-Achtelfinale auf Niederlande oder Schweden

Vancouver/Ottawa (dpa) - Die deutschen Fußball-Frauen treffen im Achtelfinale der Weltmeisterschaft in Kanada auf die Niederlande oder Schweden. Nach dem letzten Spieltag der Gruppen C und D am Dienstag (Ortszeit) schieden andere Möglichkeiten aus. Gewissheit über ihren Gegner am Samstag (22.00 Uhr MESZ/ARD und Eurosport) in Ottawa hat die DFB-Elf aber erst nach Abschluss der kompletten Vorrunde am heutigen Mittwochabend (Ortszeit).