weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Laudehr gibt Entwarnung: Leichte Bänderdehnung kein Problem

Ottawa (dpa) - Eine leichte Bänderdehnung im linken Sprunggelenk macht Fußball-Nationalspielerin Simone Laudehr keinerlei Sorgen. «Alles ist gut», sagte die 28-Jährige vom 1. FFC Frankfurt nach dem 4:1-Sieg im WM-Achtelfinale gegen Schweden am Samstag in Ottawa. «Ich bin kurz umgeknickt und es tat weh. Aber nach 20 Jahren Dauerumknicken merke ich das gar nicht mehr.» Nach einer kurzen Behandlungspause biss die Mittelfeldspielerin auf die Zähne und brachte die Partie bravourös zu Ende.

Anzeige

Federer gewinnt zum achten Mal Tennisturnier in Halle

Halle/Westfalen (dpa) - Roger Federer hat zum achten Mal das Rasenturnier im westfälischen Halle gewonnen. Der 33 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz entschied am Sonntag das Endspiel gegen den Italiener Andreas Seppi mit 7:6 (7:1), 6:4 für sich. Bei keinem anderen Turnier hat der 17-malige Grand-Slam-Champion so viele Titel geholt. In Wimbledon und Dubai triumphierte Federer je siebenmal. Nach 1:48 Stunden verwandelte der Weltranglisten-Zweite seinen zweiten Matchball und feierte im 13. Duell mit dem Südtiroler seinen 12. Sieg. Für den 86. Titel seiner Karriere erhält er ein Preisgeld von 381 760 Euro. Seppi kann sich mit 172 100 Euro trösten.

Deutsche Schützen feiern zwei Goldmedaillen binnen fünf Minuten

Baku (dpa) - Binnen fünf Minuten haben die deutschen Schützen bei den Europaspielen in Baku ihre Goldmedaillen Nummer zwei und drei gewonnen. Bogenschützin Karina Winter sicherte sich am Sonntag den souveränen Sieg im Duell mit der Dänin Maja Jager. Von ihren zwölf Pfeilen im Finale trafen acht in den zentralsten Zielbereich und wurden mit jeweils zehn Punkten belohnt. Wenig später holte sich Christian Reitz ebenfalls überlegen den Titel mit der Schnellfeuerpistole, sein Teamkollege Oliver Geis machte mit Bronze den starken Tag für den Deutschen Schützenbund perfekt. Zuvor hatte sich in Baku auch schon Henri Junghänel über 50 Meter liegend Gold gesichert.

3000-Meter-Läufer Ringer wiederholt Vorjahressieg bei Team-EM

Tscheboksary (dpa) - 3000-Meter-Läufer Richard Ringer hat seinen Vorjahressieg bei der Team-EM der Leichtathleten im russischen Tscheboksary wiederholt. Der 26-Jährige aus Friedrichshafen gewann das erste Rennen des zweiten Tages in 8:34,35 Minuten. «Die Pace war nicht wirklich schnell, das kam mir natürlich entgegen. Meine Taktik ist voll aufgegangen», sagte Ringer am Sonntag nach dem fünften deutschen Disziplinsieg. Zur Halbzeit hatte Titelverteidiger Deutschland auf Platz zwei gelegen, nur fünf Punkte hinter Gastgeber Russland.

Andreas Ostholt neuer deutscher Vielseitigkeits-Meister

Luhmühlen (dpa) - Andreas Ostholt ist zum zweiten Mal nach 2011 deutscher Meister der Vielseitigkeitsreiter. Trotz eines Abwurfs im abschließenden Springen sicherte sich der Warendorfer am Sonntag auf So is Et den Titel und den Sieg bei der Drei-Sterne-Prüfung in Luhmühlen. Er war als Führender nach der Dressur und im Gelände ins Finale gegangen. Zweite wurde Ingrid Klimke aus Münster auf Hale Bob. Die 47-Jährige hatte wenige Stunden zuvor die Vier-Sterne-Prüfung für sich entschieden. Platz drei in der Meisterschaft ging an Peter Thomsen aus Lindewitt auf Barny. 2014 war der Titel nach dem Tod von Benjamin Winter beim Geländeritt nicht vergeben worden.

Ingrid Klimke gewinnt erstmals Vielseitigkeits-Klassiker in Luhmühlen

Luhmühlen (dpa) - Ingrid Klimke hat erstmals die Vier-Sterne-Prüfung beim Vielseitigkeits-Klassiker in Luhmühlen gewonnen. Die Reiterin aus Münster verteidigte am Sonntag auf Escada im abschließenden Springen ihre Führung nach der Dressur und dem Geländeritt. Die Team-Olympiasiegerin blieb fehlerfrei und siegte mit nur 0,1 Strafpunkten vor der Neuseeländerin Jonelle Price mit Faerie Dianimo. Dritter wurde der Doppel-Olympiasieger Michael Jung aus Horb auf Sam.