weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Greipel gewinnt, Martin in Gelb

Amiens (dpa) - Kaum hatte sich Tony Martin mit leuchtenden Augen sein nächstes Gelbes Trikot abgeholt, kletterte André Greipel nach seinem zweiten Etappensieg wieder auf die große Bühne. «Ich bin einer der Schnellsten im Feld - heute habe ich alles richtig gemacht. Jetzt habe ich zwei Etappensiege. Das ist toll», sagte der Kraftprotz aus Rostock, der bei der 102. Tour de France zum neuen Sprintkönig aufgestiegen ist. Mit seinem insgesamt achten Etappenerfolg überflügelte er Jan Ullrich.

Anzeige

French-Open-Champion Wawrinka verpasst Wimbledon-Halbfinale

London (dpa) - French-Open-Sieger Stan Wawrinka hat sein erstes Wimbledon-Halbfinale verpasst. Der 30 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz musste sich am Mittwoch im Viertelfinale dem Franzosen Richard Gasquet in fünf Sätzen mit 4:6, 6:4, 6:3, 4:6, 9:11 geschlagen geben. Der 29-Jährige erreichte damit erstmals seit 2007 wieder die Vorschlussrunde bei dem Grand-Slam-Turnier in London. Dort trifft der Weltranglisten-20. Gasquet am Freitag auf Titelverteidiger Novak Djokovic aus Serbien. Bei einem Sieg Wawrinkas hätten es erstmals seit 1995 die Top Vier der Setzliste ins Halbfinale geschafft. Das zuweite Halbfinale bestreiten Roger Federer aus der Schweiz und der Schotte Andy Murray.

Segler Buhl WM-Zweiter im Laser

Kingston (dpa) - Philipp Buhl hat als dritter deutscher Laser-Segler WM-Silber gewonnen. Der 25-Jährige aus Immenstadt rutschte am Mittwoch im kanadischen Kingston in den ersten Wettfahrten zunächst auf Platz fünf ab. Doch dann drehte Deutschlands Segler des Jahres im 13. und letzten Rennen auf, gewann und verdrängte den Australier Tom Burton noch von Platz zwei. Weltmeister wurde der Brite Nick Thompson. «Am Ende durfte ich Freudentränen trocken», sagte Trainer Thomas Piesker nach dem Coup seines Schützlings. WM-Silber hatten bislang Andreas John (1985) und Stefan Warkalla (1991) gewonnen.

Deutsche Weltmeister von 1990 feiern 25. Jubiläum - Brehme fehlt

Kaltern (dpa) - Mit einem Gala-Dinner als Höhepunkt eines dreitägigen Wiedersehens haben die deutschen Fußball-Weltmeister von 1990 den 25. Jahrestag des Triumphs von Rom gefeiert. 15 der 22 Spieler von damals folgten der Einladung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach Kaltern in Südtirol. Zu den Fehlenden gehörte ausgerechnet Andreas Brehme, der die Mannschaft vor einem Vierteljahrhundert zum Titel geschossen hatte. Zu den Anwesenden Ex-Profis und geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach am Mittwochabend: «Es ist wunderbar, diese Gemeinschaft wieder zu erleben.»

VfL-Coach Kellermann kritisiert medizinische Versorgung bei Frauen-WM

Wolfsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg erhebt heftige Vorwürfe gegen die medizinische Abteilung des Deutschen Fußball Bundes (DFB) während der Frauen-WM in Kanada. Die beiden VfL-Spielerinnen Alexandra Popp und Babett Peter sind verletzt von der WM zurückgekehrt und fallen wochenlang aus. Popp erlitt einen Meniskuseinriss und wird nach Angaben des Vereins am Freitag operiert. «Vor Ort wurden leider nicht die notwendigen Diagnosemaßnahmen durchgeführt. Deshalb bekamen wir das Ergebnis erst jetzt nach einem MRT in Wolfsburg», teilte Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann am Mittwoch mit.

Handball: Andreas Michelmann soll neuer DHB-Präsident werden

Leipzig (dpa) - Andreas Michelmann aus Aschersleben soll neuer Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB) werden. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa hat sich die Findungskommission des Verbandes auf den Vizepräsidenten für Amateur- und Breitensport als Nachfolger von Bernhard Bauer verständigt. Der neue Präsident wird am 26. September auf einem Außerordentlichen Bundestag in Hannover gewählt. Bernhard Bauer war am 22. März wegen Querelen im Präsidium von seinem Amt zurückgetreten.