weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Schweinsteiger-Wechsel nach Manchester perfekt

Manchester (dpa) - Der Wechsel von Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern zu Manchester United ist perfekt. Der englische Fußball-Rekordmeister bestätigte am Montag den Abschluss aller Formalitäten für den Transfer des Kapitäns der deutschen Nationalmannschaft. Der 30-Jährige unterschrieb bei ManUnited einen Vertrag über drei Jahre. Als Ablöse sollen die Münchner mindestens 15 Millionen Euro kassieren. Die Bayern hatten bereits am Wochenende den Abschied Schweinsteigers nach 17 Jahren im Verein bestätigt. In München hatte der Mittelfeldspieler 18 große Vereinstitel gewonnen. Im Vorjahr wurde er mit der DFB-Elf Weltmeister.

Anzeige

Fußball-Weltmeister Khedira absolviert Medizincheck in Turin

Turin (dpa) - Fußball-Weltmeister Sami Khedira hat am Montag den Medizincheck bei seinem neuen Verein Juventus Turin absolviert. Mehr als vier Wochen nach seinem Wechsel zum italienischen Rekordmeister stand die sportmedizinische Untersuchung für den Mittelfeldspieler auf dem Programm. Der 28-Jährige war ablösefrei vom spanischen Topclub Real Madrid zum Champions-League-Finalisten gewechselt.

Torwart Trapp in Paris vorgestellt: «Ich möchte hier Titel gewinnen»

Paris (dpa) - Torwart Kevin Trapp hat mit seinem neuen Verein Paris St. Germain große Ziele. «Das ist einer der größten Clubs der Welt. Ich möchte hier Titel gewinnen», sagte der 24-Jährige am Montag bei seiner Vorstellung durch den französischen Fußball-Meister in Paris. Trapp war in der vergangenen Woche für eine Ablösesumme von mehr als neun Millionen Euro von Eintracht Frankfurt zu PSG gewechselt. Er verspricht sich von seiner Unterschrift bei einem regelmäßigen Champions-League-Teilnehmer auch eine größere Chance auf einen Platz im Nationalteam.

Säbelfechter Wagner erreicht bei WM in Moskau das Hauptfeld

Moskau (dpa) - Mit 5:0-Siegen und einer Trefferbilanz von 25:5 in der Vorrunde hat der Dormagener Säbelfechter Benedikt Wagner zum Auftakt der Weltmeisterschaften in Moskau das Hauptfeld der besten 64 erreicht. Seine Vereinskollegen Max Hartung als EM-Zweiter von Montreux, Nicolas Limbach und Matyas Szabo waren wegen ihrer Platzierungen unter den Top 16 der Weltrangliste für die Direktausscheidung gesetzt.

Digel lehnt Handball-Präsidentschaft wegen altmodischer Strukturen ab

Leipzig (dpa) - Spitzenfunktionär Helmut Digel hat eine Kandidatur als Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB) wegen altmodischer Strukturen im Verband abgelehnt und schnelle Reformen gefordert. «Die Strukturen des deutschen Handballs sind schon seit längerer Zeit reformbedürftig. Meine Vorstellungen von einer modernen Sportorganisation wären derzeit im DHB nicht umzusetzen», sagte der 71-Jährige in einem Interview des an diesem Dienstag erscheinenden Fachmagazins «Handballwoche». Digel plädierte dafür, dass der Verband von einem hauptamtlichen Vorstand geführt und dieser von einem ehrenamtlichen Aufsichtsrat überwacht wird.

US-Star Spieth gewinnt Golf-Turnier in Silvis im Stechen - Cejka 55.

Silvis (dpa) - Der zweimalige Major-Champion Jordan Spieth hat in Silvis die Generalprobe für die British Open gewonnen. Der Masters- und US-Open-Sieger setzte sich am Sonntag (Ortszeit) beim PGA-Turnier im US-Bundesstaat Illinois im Stechen gegen seinen US-Landsmann Tom Gilles durch. Der deutsche Golfprofi Alex Cejka konnte sich am vierten Tag noch einmal leicht verbessern. Der 44-Jährige spielte eine 69er Runde und belegte am Ende mit 279 Schlägen den geteilten 55. Platz.

Kerber fällt aus Top Ten der Tennis-Weltrangliste - Brown verbessert

London (dpa) - Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber ist nach ihrem Drittrunden-Aus in Wimbledon aus den Top Ten der Weltrangliste gerutscht. Die 27-Jährige aus Kiel wird in dem am Montag veröffentlichten Ranking auf Platz 13 geführt. Ihre Fed-Cup-Kollegin Andrea Petkovic verlor zwei Plätze und ist jetzt 16. Um 22 Plätze verbesserte sich Dustin Brown auf Rang 80. Der 30-Jährige aus Winsen/Aller hatte in Wimbledon in der zweiten Runde überraschend den Spanier Rafael Nadal bezwungen.

Gold Cup: Trinidad und Tobago im Viertelfinale

Glendale (dpa) - Die Fußball-Nationalmannschaft von Trinidad und Tobago hat sich beim Gold Cup in den USA für das Viertelfinale qualifiziert. Das Team aus der Karibik setzte sich am Sonntag  (Ortszeit) in Glendale in Arizona gegen Kuba mit 2:0 (2:0) durch und kam in der Gruppe C zum zweiten Sieg im zweiten Spiel. Olympiasieger Mexiko verpasste hingegen den vorzeitigen Einzug in die Runde der letzten Acht. Die Mexikaner mussten sich ebenfalls in Glendale trotz großer Überlegenheit mit einem 0:0 gegen Guatemala begnügen.