weather-image
26°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Pleiten für HSV, Ingolstadt, Hoffenheim - Mainz, Hannover weiter


Berlin (dpa) - Der Hamburger SV, 1899 Hoffenheim und Aufsteiger FC Ingolstadt sind im DFB-Pokal ausgeschieden. Vor den Montags-Gastspielen in der ersten Hauptrunde von Borussia Mönchengladbach beim FC St. Pauli und Hertha BSC bei Arminia Bielefeld schafften in den letzten Sonntagsspielen noch der FSV Mainz 05 durch ein 3:0 beim Drittligisten Energie Cottbus und Hannover 96 durch ein 2:0 beim Regionalligisten Hessen Kassel den Sprung in die zweite Runde. Pokal-Erfolge schafften Rekord-Pokalsieger FC Bayern München, Titelverteidiger VfL Wolfsburg und Vorjahresfinalist Borussia Dortmund.

Anzeige

Schuss auf Hertha-Bus in Bielefeld - Keine Verletzten

Bielefeld (dpa) - Der Teambus von Hertha BSC ist am Sonntag in Bielefeld beschossen worden. «Unfassbar! Auf dem Weg zum Pokalspiel wurde unser Mannschaftsbus beschossen. Zum Glück ist keiner verletzt!», teilte der Berliner Fußball-Bundesligist am Sonntag via Twitter mit. Die Bielefelder Polizei bestätigte den Vorfall und hat die Ermittlungen aufgenommen

Keine DSV-Medaille zum WM-Abschluss - Heidtmann schwimmt Rekord

Kasan (dpa) - Zum Abschluss der Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan hat der 20-jährige Jacob Heidtmann einen deutschen Rekord über die 400 Meter Lagen gefeiert. Nach 4:12,08 Minuten schlug der Elmshorner am Sonntag als guter WM-Sechster an. Der Berliner Robert Seibt war 1994 als zunächst letzter Deutscher in einem Finale über 400 Meter Lagen geschwommen. Da war Heidtmann nicht einmal auf der Welt.

Philipp Oettl erstmals auf dem Podium - Dritter in Indianapolis

Indianapolis (dpa) - Motorrad-Pilot Philipp Oettl ist am Sonntag erstmals bei einem WM-Lauf aufs Podest gefahren. Der 19 Jahre alte KTM-Pilot fuhr in dem Moto3-Rennen mit Regenschauern in Indianapolis vom letzten Startplatz auf den dritten Rang. Den Tagessieg sicherte sich der Belgier Livio Loi mit einer Honda vor seinem schottischen Markenkollegen John McPhee.

Arsenal verliert 0:2 zum Auftakt gegen West Ham - Torhüter Cech patzt

London (dpa) - Fehlstart für den FC Arsenal und seine deutschen Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker: Die Gunners verloren am Sonntag ihr Auftaktspiel in der englischen Premier League gegen West Ham United mit 0:2 (0:1). Nach einem Freistoß köpfte West Hams Cheikhou Kouyaté (43.) den Ball am herauseilenden Torhüter Petr Cech vorbei zur Gäste-Führung ein. In der 57. Minute sorgte Mauro Zarate mit einem Schuss aus rund 18 Metern für die Entscheidung. Auch bei diesem Treffer machte Cech keine gute Figur. Sowohl Mertesacker als auch Özil kamen die komplette Spielzeit zum Einsatz.

Stielike führt Südkorea zum Sieg beim Ostasien-Cup

Wuhan (dpa) - Fußball-Trainer Uli Stielike hat Südkorea beim Finalturnier um die ostasiatische Meisterschaft zum Titelgewinn geführt. Im chinesischen Wuhan sicherte sich das Team nach Bronze 2013 am Sonntag den Pokal vor Gastgeber China, Nordkorea und Japan. Nach dem 2:0-Sieg gegen China und einem 1:1 gegen Japan reichte den Südkoreanern zum Abschluss ein 0:0 gegen Nordkorea zum Cup-Erfolg. Der 60 Jahre alte Stielike ist seit September 2014 Coach der südkoreanischen Nationalmannschaft und hatte mit dem Team bei der diesjährigen Asienmeisterschaft den zweiten Platz belegt. Sein Vertrag läuft bis zur WM 2018.