weather-image
13°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

VfL Wolfsburg trennt sich von Magath - Köstner übernimmt


Wolfsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg trennt sich von Trainer, Manager und Geschäftsführer Felix Magath. Das bestätigte der Club am Donnerstag. Nachfolger als Trainer wird vorerst Amateurcoach Lorenz-Günther Köstner, der bereits am Donnerstag die erste Einheit leitete. Es ist die erste Trainerentlassung in der laufenden Bundesliga-Saison. Magath hatte den deutschen Meister von 2009 am 18. März 2011 zum zweiten Mal übernommen. Trotz großer finanzieller Investitionen in drei Transferperioden steht der VfL mit nur fünf Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Am Samstag spielen die Niedersachsen bei Fortuna Düsseldorf.

Anzeige

DFB-Chef Niersbach gibt Löw Rückendeckung

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat dem zuletzt in die Kritik geratenen Bundestrainer Joachim Löw noch einmal volle Rückendeckung gegeben. Er habe nicht den Hauch eines Zweifels an Löw, der gesamte DFB steht kerzengerade vor und zu Löw, sagte der Verbandschef dem Fachmagazin «Kicker». Sorgen um die WM-Qualifikation macht sich Niersbach trotz des bitteren Punktverlustes beim 4:4 gegen Schweden ebenfalls nicht. Er glaube sogar, dass es am letzten Spieltag der Qualifikation im Oktober 2013 in Schweden zu keinem Endspiel um die WM-Fahrkarte kommen werde.

Hoffenheims Vukcevic in Reha-Klinik verlegt - weiter im Koma

Zuzenhausen (dpa) - Fußballprofi Boris Vukcevic wird nach seinem schweren Autounfall vom Heidelberger Universitätsklinikum in eine Reha-Klinik verlegt. Dies gab sein Verein 1899 Hoffenheim am Donnerstag bekannt. Vukcevic befinde sich nach wie vor im Koma, sagte Manager Andreas Müller. Der Zustand verbessere sich jedoch kontinuierlich, fügte Pressesprecher Holger Tromp hinzu. Vukcevic hatte sich bei dem Unfall am 28. September schwerste Kopfverletzungen zugezogen, schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr.

Kaymer mit guter Startrunde in Shanghai - Siem ohne Chance

Shanghai (dpa) - Golfprofi Martin Kaymer hat beim BMW Masters in Shanghai eine gute Auftaktrunde hingelegt. Der 27-Jährige aus Mettmann spielte am Donnerstag eine 68er Runde auf dem Par-72-Platz im Lake Malaren Golf Club. Nach sechs Birdies und zwei Bogeys belegte der Rheinländer damit Platz sieben. Der Weltranglisten-Erste Rory McIlroy aus Nordirland benötigte einen Schlag weniger bei dem mit sieben Millionen Dollar dotierten Turnier der European Tour. Die Führung übernahm bei besten Bedingungen Jamie Donaldson aus Wales, der mit einer 62er-Runde einen Platzrekord aufstellte. Der Sieg ist mit 1,16 Millionen Dollar dotiert.

Ex-Tour-Sieger LeMond fordert Rücktritt von UCI-Boss McQuaid

Berlin (dpa) - Mit deutlichen Worten hat der dreimalige Tour-de-France-Sieger Greg LeMond den Rücktritt von UCI-Präsident Pat McQuaid gefordert. Er habe noch nie solch einen Missbrauch von Macht erlebt, schrieb der 51 Jahre alte Amerikaner in einem offenen Brief, den er auf seiner persönlichen Facebook-Seite veröffentlichte. Der umstrittene Ire McQuaid als Boss des Rad-Weltverbandes UCI und dessen Vorgänger Hein Verbruggen seien das Problem des krisengeschüttelten Sports, erklärte LeMond. Sein US-Landsmann Lance Armstrong wurde am Montag von der UCI wegen massiver Doping-Anschuldigungen lebenslang gesperrt und bekam seine sieben Tour-Titel nachträglich aberkannt.

Handball-Wettskandal: Kontaktsperre von Karabatic aufgehoben

Paris (dpa) - Der von einer Manipulationsaffäre schwer gebeutelte Handball-Weltstar Nikola Karabatic darf in Frankreich theoretisch von sofort an wieder spielen. Die französische Justiz hob am Donnerstag eine Verfügung auf, die dem Ex-Kieler und vier weiteren in den Skandal verwickelten Profis des französischen Meisters Montpellier AHB seit Anfang Oktober Kontakte zu Mitspielern und Verantwortlichen des Clubs untersagte. Jedoch gibt die Entscheidung des Berufungsgerichts in Montpellier auch den Weg für eine fristlose Kündigung der Spieler frei, die MAHB laut Medien erwägt und die laut Rechtslage nicht vor einem persönlichen Gespräch erfolgen darf.

Deutsche Gewichtheber-Meisterschaften ohne Olympiasieger Steiner

Roding (dpa) - Olympiasieger Matthias Steiner lässt die deutschen Meisterschaften im Gewichtheben aus. Der 30 Jahre alte Superschwergewichtler ist nach seinem Wettkampfunfall bei den Olympischen Spielen nicht restlos fit. Er verspüre noch einen Schmerz in der Brust, sagte der Heidelberger vor den Titelkämpfen im bayerischen Roding am Freitag und Samstag. Er trainiere aber bereits, Probleme habe er nur beim Stoßen. Seine sportliche Laufbahn will Steiner fortsetzen.

Beach-Volleyballerinnen Holtwick/Semmler patzen

Bang Saen/Thailand (dpa) - Die Olympia-Neunten Katrin Holtwick und Ilka Semmler haben beim Abschluss der Beachvolleyball-World-Tour in Bang Saen bereits in der zweiten Runde gepatzt. Das an Nummer eins gesetzte Duo unterlag am Donnerstag im thailändischen Seebad gegen die Japanerinnen Sayaka Mizoe/Anjiera Ishida überraschend mit 1:2. Blockspielerin Semmler war allerdings wegen Magen-Darm-Problemen nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Zuvor hatte das deutsche Top-Duo seine Auftaktpartie gegen die Thailänderinnen Rumpaipruet Numwong/Khanittha Hongpak mit 2:1 gewonnen.

Sonja Pfeilschifter Vierte beim Weltcup-Finale

Bangkok (dpa) - Weltrekordlerin Sonja Pfeilschifter aus dem oberbayerischen Großhöhenrain hat am Donnerstag Platz vier beim Weltcup-Finale der Sportschützen in Bangkok belegt. Im Dreistellungskampf mit dem Sportgewehr siegte die Olympia-Dritte Adela Sykorova. Die Tschechin kam auf 684,2 Ringe und verwies die Olympia-Vierte Sylwia Bogacka aus Polen sowie die Chinesin Du Li klar auf die weiteren Podestplätze. Pfeilschifter war als Vorkampf-Dritte ins Finale eingezogen und büßte mit insgesamt 679,4 Ringen in der thailändischen Hauptstadt noch eine Position ein.

NADA-Vorsitzende Gotzmann begrüßt Millionen-Zuschuss vom Bund

Bonn (dpa) - Die Verantwortlichen der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) haben mit Erleichterung auf die Zusage des Bundes zur weiteren Finanzierung des NADA-Etats reagiert. Sie habe die Mitteilung mit Freude und großer Erleichterung gelesen, sagte die NADA-Vorsitzende Andrea Gotzmann am Donnerstag in Bonn. Die Regierungsparteien hatten vor den abschließenden Haushaltsberatungen des Sportausschusses einen Antrag verabschiedet, wonach im Sport-Etat des Bundesinnenministeriums für 2013 nun doch eine Million Euro für die NADA vorgesehen sind. Gotzmann sagte aber auch, dies sei immer noch keine nachhaltige Finanzierungssicherheit.

World Series: San Francisco mit 8:3-Auftaktsieg

San Francisco (dpa) - Die San Francisco Giants haben zum Auftakt der World Series in der Major League Baseball ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Meister von 2010 gewann am Mittwoch (Ortszeit) gegen die Detroit Tigers die erste Finalpartie 8:3. Herausragender Akteur war Third Baseman Pablo Sandoval mit drei Homeruns. Dies war zuvor in den Endspielen nur drei anderen Akteuren gelungen. Die zweite Begegnung findet am Donnerstag erneut in San Francisco statt, für den Titel sind vier Siege notwendig.