weather-image
25°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Frankfurterin Gesa Krause holt WM-Bronze über 3000 Hindernis

Peking (dpa) - Die Frankfurterin Gesa Felicitas Krause hat bei der Leichtathletik-WM in Peking unerwartet die Bronzemedaille über 3000 Meter Hindernis gewonnen. In der persönlichen Bestzeit von 9:19,25 Minuten kam sie am Mittwoch hinter der Kenianerin Hyvin Jepkemoi, die 9:19,11 Minuten schnell war, und der Olympia-Zweiten Habiba Ghribi aus Tunesien (9:19,24) ins Ziel. Für die 23-jährige Krause ist es der größte Erfolg ihrer Karriere.

Anzeige

Kenianerinnen Zakary und Manunga: Erste positive Doping-Tests bei WM

Peking (dpa) - Die kenianischen Läuferinnen Joyce Zakary und Koki Manunga sind bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking positiv auf eine verbotenen Substanz getestet worden. Dies bestätigte der Weltverband IAAF am Mittwoch. Es sind die ersten Doping-Verdachtsfälle der WM. Beide wurden vorläufig suspendiert. Beide Athletinnen sind am 20. und 21. August, wenige Tage vor Beginn der Welttitelkämpfe in Chinas Hauptstadt, in ihrem Hotel getestet worden.

«Kölner Stadt-Anzeiger»: Son vor Wechsel nach Tottenham

Leverkusen (dpa) - Der Leverkusener Fußball-Profi Heung-Min Son steht nach Informationen des «Kölner Stadt-Anzeiger» vor einem Wechsel zum englischen Erstligisten Tottenham Hotspur. Wie die Zeitung online berichtet, soll der Südkoreaner am Mittwoch zum Medizincheck nach London geflogen sein. Dem Vernehmen nach könnte der Transfer des vertraglich bis zum 30. Juni 2018 gebundenen Mittelfeldspielers den Leverkusenern rund 30 Millionen Euro in die Kasse spülen. Der Bundesliga-Dritte wollte den vermeintlichen Wechsel nicht kommentieren.

Medien: Verletzter Khedira könnte früher als geplant zurückkehren

Turin (dpa) - Der verletzte deutsche Fußball-Nationalspieler Sami Khedira könnte einem Medienbericht zufolge früher als geplant sein Comeback feiern. Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin werde möglicherweise schon nach der Länderspielpause im September wieder ins Training einsteigen und Ende September gegen Frosinone Calcio im Kader von Juve stehen, berichtete die Zeitung «Tuttosport» am Mittwoch. Eine Club-Sprecherin äußerte sich auf Anfrage vorsichtiger.

Struff, Kamke und Berrer mit Auftaktsiegen in US-Open-Qualifikation

New York (dpa) - Die deutschen Tennisprofis Jan-Lennard Struff, Tobias Kamke und Michael Berrer haben die erste Runde in der Qualifikation der US Open überstanden. Der nun vom ehemaligen Davis-Cup-Teamchef Carsten Arriens betreute Struff bezwang den Inder Saketh Myneni, in der Weltrangliste nur die Nummer 199, mit 4:6, 6:4, 6:1. Der ebenfalls schon im Davis Cup aufgebotene Kamke gewann am Dienstag (Ortszeit) in New York 7:6 (7:5), 6:2 gegen Chen Ti aus Taiwan. Der 35 Jahre alte Routinier Berrer mühte sich zu einem 7:6 (7:3), 4:6, 6:4-Erfolg über den Usbeken Farruch Dustow.

Deutsches Judo-Trio in Astana ohne WM-Medaillen

Astana (dpa) - Die Hoffnungen der deutschen Judoka auf eine Medaille bei der Weltmeisterschaft im kasachischen Astana haben sich auch am dritten Wettkampftag nicht erfüllt. Viola Wächter unterlag am Mittwoch in der Klasse bis 57 Kilogramm in ihrem zweiten Kampf unglücklich gegen Catherine Beauchemin-Pinard aus Kanada. Zuvor hatte die 28-Jährige vom FC Schweitenkirchen einen verheißungsvollen Auftaktsieg gegen Sanne Verhagen, die WM-Dritte von 2014 aus den Niederlanden, gefeiert. Für Miryam Roper und Igor Wandtke war jeweils der erste Kampf auch schon der letzte.