weather-image
24°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

FC Bayern mit Losglück - schwere Aufgaben für Leverkusen und Gladbach

Monte Carlo (dpa) - Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München trifft in der Vorrunden-Gruppe F der Champions League auf den FC Arsenal, Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb. Das ergab die Auslosung am Donnerstag in Monaco. Vizemeister VfL Wolfsburg bekommt es mit dem englischen Rekordmeister Manchester United und Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger zu tun. Zudem spielen in der Gruppe B der PSV Eindhoven und ZSKA Moskau. Heftiger erwischte es Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach. Bayer trifft auf Cupverteidiger FC Barcelona, AS Rom und BATE Borissow. Gladbach bekommt es mit Finalist Juventus Turin, Manchester City und dem FC Sevilla zu tun.

Anzeige

Lionel Messi zu Europas Fußballer des Jahres gewählt

Monte Carlo (dpa) - Lionel Messi ist zum dritten Mal nach 2009 und 2011 zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden. Der Argentinier vom Champions-League-Sieger FC Barcelona setzte sich gegen Cristiano Ronaldo von Real Madrid und seinen Vereinskollegen Luis Suárez durch. Mit Barça gewann der Superstar in der vergangenen Saison das Triple aus Meisterschaft, nationalem Pokal und Champions League. Zum Titel in der Königsklasse steuerte der Ausnahmefußballer zehn Treffer bei.

BVB zieht mit Kantersieg in die Gruppenphase ein - 7:2 gegen Odds BK

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund ist mit dem höchsten Europapokalsieg seit 23 Jahren souverän in die Gruppenphase der Europa League eingezogen. Der Fußball-Bundesligist feierte am Donnerstag im Playoff-Rückspiel gegen Odds BK aus Norwegen einen 7:2 (4:1)-Erfolg. Henrich Mchitarjan (25.), Marco Reus mit einem Dreierpack (27. Minute/31./57.), Shinji Kagawa (40./90.) und Ilkay Gündogan (51.) waren vor 64 200 Zuschauern im heimischen Stadion erfolgreich. Für Dortmunds neuen Trainer Thomas Tuchel war es der siebte Sieg im siebten Pflichtspiel. Das Hinspiel hatte der BVB 4:3 gewonnen.

De Bruyne und Perisic nicht im Wolfsburger Kader

Wolfsburg (dpa) - Kevin De Bruyne und Ivan Perisic vom VfL Wolfsburg stehen nicht im Kader für das Bundesligaspiel am Freitag gegen Schalke 04 (20.30 Uhr/Sky). Das teilte der Fußball-Vizemeister am Donnerstagabend mit. Trainer Dieter Hecking habe das Gefühl bekommen, dass die Spieler jeweils nicht hundertprozentig konzentriert seien, hieß es. De Bruyne steht unmittelbar vor dem Abgang zu Manchester City. Der VfL pokert noch um die genaue Höhe der Ablösesumme. Zuvor hatte Hecking noch erklärt, dass De Bruyne möglicherweise zum Einsatz komme, falls sich beide Clubs bis Freitag nicht einig würden. Perisic wird seit Wochen von Inter Mailand umworben.

Hockey-Herren erreichen EM-Finale - Nun gegen Erzrivalen Niederlande

London (dpa) - Deutschlands Hockey-Herren haben ihre vierte EM-Endspielteilnahme in Serie geschafft. In einem hochklassigen Halbfinale der Europameisterschaft in London setzte sich der Titelverteidiger am Donnerstagabend nach hartem Kampf gegen Gastgeber England im Penaltyschießen 3:2 (2:2, 1:1) durch. Im Finale trifft der achtmalige EM-Champion Deutschland am Samstag (17.30 Uhr) auf den Erzrivalen Niederlande, der knapp, aber verdient 1:0 gegen Außenseiter Irland gewonnen hatte.

Dennis Schröder gibt Entwarnung: Bin gegen Frankreich dabei

Köln (dpa) - Die deutschen Basketballer können in den letzten beiden Testspielen gegen Frankreich am Freitag in Straßburg und zwei Tage später in Köln wieder mit Dennis Schröder planen. Der NBA-Profi von den Atlanta Hawks, der beim Supercup in Hamburg zuletzt zweimal wegen einer leichten Knochenprellung passen musste, gab am Donnerstag bei einem Medientermin in Köln Entwarnung.

Leipziger Weltklasse-Turnerin Erika Zuchold in Paraguay gestorben

Alto/Leipzig (dpa) - Erika Zuchold, eine der erfolgreichsten deutschen Turnerinnen, ist tot. Ihr Bruder Thomas Barth bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag einen Bericht von LVZ.de, wonach Erika Zuchold im Alter von 68 Jahren bereits am Samstag in ihrer Wahlheimat Paraguay gestorben ist. Erst am 24. Juni dieses Jahres war die einstige Weltklasse-Turnerin in die Provinz Alto ausgewandert, wo auch ihre Schwester Monika und ihre Mutter leben. Die gebürtige Thüringerin aus Lucka im Landkreis Altenburg wurde dort bereits am 25. August beigesetzt, bestätigte ihr in Leipzig lebender Bruder.

Golf in Prag: Ritthammer und Fritsch zum Auftakt in den Top20

Prag (dpa) - Mit zwei deutschen Golfprofis unter den besten 20 ist die erste Runde der Czech Masters in Prag zu Ende gegangen. Mit drei Schlägen mehr als die beiden Führenden, Eduardo de la Riva aus Spanien und Renato Paratore aus Italien (65), landete Bernd Ritthammer aus Nürnberg auf dem 15. Platz (68). Der Münchner Florian Fritsch reihte sich auf Rang 20 ein (69). Im Kampf um die Qualifikation für die beiden Schlussrunden des mit einer Million Euro dotierten Turniers der Europa-Tour wird es für Marcel Schneider aus Pleidelsheims (77. Platz/72) und Moritz Lampert aus St. Leon-Rot (97./73) dagegen schwerer.