weather-image
-1°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Blatter will FIFA-Präsident bleiben


Zürich (dpa) - Joseph Blatter spricht trotz eines Strafverfahrens gegen ihn weiterhin nicht vom Rücktritt als FIFA-Präsident. Der Chef des Weltfußballballverbandes betonte am Montag in einer Rede vor FIFA-Mitarbeitern in Zürich, nichts Illegales getan zu haben. Blatters Anwalt Richard Cullen berichtete, sein Mandant habe die Beschäftigten informiert, dass er mit den Behörden kooperiere und er FIFA-Präsident bleiben wolle. Im FIFA-Bestechungsskandal war der 79-Jährige am Freitag von Schweizer Ermittlern verhört worden. Die Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren »wegen des Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung« und Veruntreuung eröffnet.

Anzeige

Platini will vor FIFA-Ethikkommission aussagen

Nyon (dpa) - Nach Millionen-Zahlungen des Fußballweltverbandes will sich UEFA-Präsident Michel Platini der FIFA-Ethikkommission stellen. In einem Brief an die Mitgliedsverbände des europäischen Verbandes beteuerte Platini am Montag noch einmal, nichts Illegales getan zu haben. »Dieses Einkommen habe ich den zuständigen Behörden vollumfänglich und wie gesetzlich vorgesehen deklariert«, hieß es in dem Schreiben. Platini erklärte erneut, den Betrag von zwei Millionen Schweizer Franken als Angestellter der FIFA von 1998 und 2002 verdient zu haben

Fürth gewinnt viertes Spiel in Serie: 1:0 in Braunschweig

Braunschweig (dpa) - Die SpVgg Greuther Fürth hat sich mit dem vierten Sieg in Serie auf Platz vier der zweiten Fußball-Bundesliga geschossen. Am Montagabend gewannen die Franken das Verfolgerduell bei Eintracht Braunschweig mit 1:0 (1:0). Das Siegtor schoss Robert Zulj in der 14. Minute. Braunschweigs Saulo Decarli sah in der Nachspielzeit eine umstrittene Rote Karte wegen vermeintlicher Tätlichkeit. Fürth ist nun bereits seit fünf Spielen unbesiegt und mit 17 Punkten aus neun Partien bis auf einen Zähler an die Aufstiegsränge herangerückt. Zudem überholte das Team von Trainer Stefan Ruthenbeck mit 14 Punkten die Eintracht, die Rang fünf belegt.

Tischtennis-Herren greifen nach EM-Gold

Jekaterinburg (dpa) - Die deutschen Tischtennis-Herren stehen bei der Europameisterschaft in Russland im Finale. Das Team um Spitzenspieler Dimitrij Ovtcharov setzte den Siegeszug in der Vorschlussrunde mit einem überzeugenden 3:1 gegen Frankreich fort und spielt nun am Dienstag (14.00 Uhr) im Endspiel gegen Österreich um den siebten EM-Titel. Vor dem Herren-Match ermitteln Titelverteidiger Deutschland und Rumänien den Damen-Sieger. Das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp stoppte im Halbfinale Gastgeber Russland mit 3:0 und strebt nach 2013 und 2014 den EM-Hattrick an.

Volleyballerinnen im EM-Achtelfinale

Eindhoven (dpa) - Deutschlands Volleyballerinnen stehen bei der Europameisterschaft in den Niederlanden und Belgien in der K.o.-Runde. Das Team von Bundestrainer Luciano Pedullà besiegte in seinem letzten Vorrundenspiel in der Gruppe D am Montag in Eindhoven Tschechien souverän mit 3:0 (25:17, 25:23, 25:17). Als Tabellenzweiter hinter Gruppensieger Serbien trifft der Vize-Europameister von 2011 und 2013 im Achtelfinale am Mittwoch auf den Dritten der Gruppe B. Gegen die Tschechinnen zeigten die deutschen »Schmetterlinge« ihre bisher beste Leistung im Turnier.