weather-image
25°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Keine Überraschungen in Löws Kader - Nur Leno statt Zieler

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw setzt im Endspurt der EM-Qualifikation auf personelle Kontinuität. Der Bundestrainer nominierte am Freitag für die abschließenden Partien am kommenden Donnerstag in Irland und drei Tage später gegen Georgien praktisch den gleichen Kader wie für die September-Länderspiele. Lediglich Torwart Bernd Leno rückt anstelle von Ron-Robert Zieler ins 23 Akteure umfassende Aufgebot des Fußball-Weltmeisters. Als möglicher Ersatz für Stammtorwart Manuel Neuer ist auch wieder Marc-André ter Stegen dabei. Marco Reus hatte zuletzt wegen eines Zehenbruchs für das DFB-Team passen müssen, der Dortmunder kehrt wie erwartet zurück.

Anzeige

Guardiola: Vidal fit für Dortmund - Spekulation um Robben-Rückkehr

München (dpa) - Der FC Bayern kann beim Bundesliga-Gipfeltreffen mit Borussia Dortmund wieder auf Arturo Vidal zurückgreifen. Nach seiner Pause wegen Knieproblemen beim 5:0 in der Champions League gegen Zagreb habe der chilenische Fußball-Nationalspieler wieder mit der Mannschaft trainiert, sagte Pep Guardiola am Freitag in München. Der Bayern-Coach geht davon aus, dass der Mittelfeldakteur am Sonntag (17.30 Uhr) beim Duell des Spitzenreiters gegen den Tabellenzweiten wieder dabei ist.

Müller, Neuer und Kroos kämpfen um Titel des Weltfußballers 2015

Madrid (dpa) - Die Weltmeister Thomas Müller, Manuel Neuer und Toni Kroos stehen als einzige Deutsche auf der Kandidatenliste für die Wahl zum Weltfußballer 2015. Die Liste des Fußball-Weltverbandes FIFA mit den Namen der 59 Kandidaten wurde am Freitag vom spanischen Sportblatt «Mundo Deportivo» veröffentlicht. Die Bundesliga ist mit sieben Spielern vertreten. Sechs davon stehen beim FC Bayern München unter Vertrag. Neben Neuer und Müller sind das der Pole Robert Lewandowski, der Österreicher David Alaba, der Niederländer Arjen Robben und der Chilene Arturo Vidal. Kroos spielt bei Real Madrid

Unterbrechung in Saloniki: UEFA befasst sich kommende Woche mit BVB

Nyon/Berlin (dpa) - Die Europäische Fußball-Union (UEFA) wird sich in der kommenden Woche mit der durch Dortmunder Fans verursachten Spielunterbrechung in Saloniki befassen. Wie die UEFA auf dpa-Anfrage am Freitag mitteilte, werden zunächst die Berichte zu den Vorfällen während des Europa-League-Spiels zwischen PAOK Saloniki und Borussia Dortmund (1:1) geprüft und danach über die mögliche Eröffnung eines Disziplinarverfahrens entscheiden. Im Dortmunder Fanblock im Stadion Toumba wurde kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit Pyrotechnik gezündet. Schiedsrichter Anthony Taylor (England) unterbrach die Begegnung in der 48. Minute.

Einspruch abgewiesen: Neymar schaut bei Brasiliens WM-Quali-Start zu

Madrid (dpa) - Fußball-Rekordweltmeister Brasilien muss an den beiden ersten Spieltagen des südamerikanischen Qualifikationsturniers zur WM 2018 in Russland ohne Stürmerstar Neymar auskommen. Der Internationale Sportgerichtshof CAS wies am Freitag einen Einspruch des brasilianischen Verbandes gegen eine Sperre des 23 Jahre alten Profis vom FC Barcelona ab. Somit muss Neymar zum Auftakt bei Kontinental-Meister Chile am 8. Oktober und fünf Tage später beim Duell daheim gegen Venezuela zuschauen. Neymar war bei der Copa América im Sommer in Chile bei der 0:1-Pleite gegen Kolumbien nach einem einem Kopfstoß des Feldes verwiesen worden.

U21: Hrubesch beruft Neulinge Stendera und Vlachodimos

Düsseldorf (dpa) - Zwei Neulinge stehen im Kader der deutschen Fußball-Junioren für die Qualifikationsspiele zur U21-EM gegen Finnland und die Färöer. DFB-Trainer Horst Hrubesch berief erstmals Torwart Odisseas Vlachodimos vom VfB Stuttgart und Mittelfeldspieler Marc Stendera von Eintracht Frankfurt in das 22 Spieler umfassende Aufgebot um Kapitän Leon Goretzka. Neu im DFB-Team ist außerdem Janik Haberer vom VfL Bochum.

Herren-Trio im EM-Achtelfinale - Drei Tischtennis-Doppel weiter

Jekaterinburg (dpa) - Drei von vier Herren des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) kämpfen in Jekaterinburg um den Einzug in das EM-Viertelfinale. Angeführt von Titelverteidiger Dimitrij Ovtcharov überstanden am Freitag auch Ruwen Filus und Patrick Franziska die zweite Runde, in der es die DTTB-Herren ausnahmslos mit Gegnern aus Schweden zu tun hatten. Den Gegenpunkt beim 3:1-Sieg im internen Länderkampf gegen die Skandinavier gab Ricardo Walther ab.

Becker bei Tennisturnier in Kuala Lumpur im Halbfinale

Kuala Lumpur (dpa) - Tennisprofi Benjamin Becker hat beim ATP-Turnier in Kuala Lumpur das Halbfinale erreicht. Der 34-Jährige bezwang bei der mit 1,04 Millionen Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung in Malaysia den Bulgaren Grigor Dimitrow mit 6:4, 7:6 (7:3). Der Mettlacher trifft nun in der Vorschlussrunde auf den an Nummer eins gesetzten David Ferrer oder Michail Kukuschkin aus Kasachstan.

Tennisspielerin Kerber scheitert im Halbfinale in Wuhan an Muguruza

Wuhan (dpa) - Angelique Kerber ist im Halbfinale des WTA-Turniers im chinesischen Wuhan ausgeschieden. Deutschlands aktuell beste Tennisspielerin verlor am Freitag bei der mit 2,51 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung gegen die spanische Wimbledon-Finalistin Garbiñe Muguruza in zwei Sätzen mit 4:6 und 6:7 (5:7). Muguruza trifft im Endspiel auf Venus Williams. Die US-Amerikanerin setzte sich gegen die Italienerin Roberta Vinci mit 5:7, 6:2 und 7:6 (7:4) durch.

Skirennfahrerin Schmotz fällt verletzt aus

Planegg (dpa) - Skirennfahrerin Marlene Schmotz fällt für die ersten Rennen des Weltcup-Winters aus. Die 21-Jährige müssen wegen einer Fraktur am rechten Sprunggelenk rund acht Wochen pausieren, teilte der Deutsche Skiverband am Freitag mit. Bei einem günstigen Heilungsverlauf könne Schmotz in acht Wochen wieder mit dem Schneetraining beginnen. Die Frau vom SC Leitzachtal hatte sich beim Riesenslalomtraining im Pitztal verletzt.

Ehemaliger Top-Trainer Erich Drechsler mit 81 Jahren gestorben

Döbritschen (dpa) - Der ehemalige Leichtathletik-Top-Trainer Erich Drechsler ist tot. Er starb am Donnerstag in einem Krankenhaus in Blankenhain an Kreislaufversagen, wie seine Tochter Heike Schwenkenbecher der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Drechsler wurde 81 Jahre alt. Zu den bekanntesten Sportlern, die Erich Drechsler trainierte, gehörte Heike Drechsler, die seine Schwiegertochter war, und die er zu Olympiasiegen und Europameisterschafts-Titeln im Weitsprung führte. Erich Drechsler wurde 1934 in Artern im thüringischen Kyffhäuserkreis geboren