weather-image
23°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Deutsche Nationalmannschaft für Fußball-EM 2016 qualifiziert


Leipzig (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich für die EM im kommenden Jahr in Frankreich qualifiziert. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw gewann am Sonntagabend in Leipzig gegen Georgien mit 2:1 (0:0) und sicherte sich den Gruppensieg vor Polen. Drei Tage nach der 0:1-Niederlage in Irland erzielten Bayern-Profi Thomas Müller (50. Minute/Foulelfmeter) und der eingewechselte Max Kruse vom VfL Wolfsburg (79.) die Tore für den Weltmeister. Vor 43 630 Zuschauern hatte Jaba Kankawa für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt (53.). Am 12. Dezember werden in Paris die Gruppen für die Europameisterschaft 2016 ausgelost. Das Turnier mit erstmals 24 Mannschaften findet vom 10. Juni bis 10. Juli statt.

Anzeige

Lewandowski schießt Polen zur Fußball-Europameisterschaft

Warschau (dpa) - Robert Lewandowski hat Polen zur Fußball-Europameisterschaft geschossen. Mit einem wuchtigen Flugkopfball sorgte der Bayern-Stürmer (42. Minute) am Sonntagabend in Warschau für den 2:1 (2:1)-Endstand gegen Irland. Die Polen sicherten sich damit den zweiten Platz in der Gruppe D hinter Deutschland. Irland muss als Dritter in die Playoffs. Grzegorz Krychowiak (13. Minute) hatte Polen in Führung gebracht. Nur drei Minuten später gelang Jon Walters per Foulelfmeter der Ausgleich. Irlands Kapitän John O'Shea (90.+2) sah Gelb-Rot.

Deutsche Volleyballer im EM-Achtelfinale - 3:0 gegen Tschechien

Sofia (dpa) - Die deutschen Volleyballer sind bei der EM in Bulgarien und Italien ins Achtelfinale eingezogen. Die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen bezwang am Sonntag in Sofia Tschechien im Schnelldurchgang mit 3:0 (25:14, 25:14, 25:16). Der WM-Dritte zog damit als Dritter mit nur einem Sieg in Gruppe A in die K.o.-Runde ein. Gegen ein schwaches Tschechien hatten die Deutschen nie echte Probleme. Zuvor hatte Heynens Mannschaft gegen Bulgarien und die Niederlande verloren. Im Achtelfinale am Dienstag treffen die Deutschen auf den Weltranglisten-21. aus Belgien.

Mercedes durch Räikkönen-Strafe vorzeitig Team-Weltmeister

Sotschi (dpa) - Nach einer Strafe für Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen ist Mercedes vorzeitig Konstrukteursweltmeister der Formel 1. Die Rennkommissare verhängten am Sonntag beim Großen Preis von Russland nachträglich eine 30-Sekunden-Strafe gegen den Finnen, der daher nur noch als Achter gewertet wird. Damit holten Räikkönen und der zweitplatzierte Sebastian Vettel in Sotschi zusammen drei Punkte weniger als Sieger Lewis Hamilton. Genau dieses Ergebnis benötigte Mercedes zum vorzeitigen Titelgewinn. Das Silberpfeil-Team hatte schon im Vorjahr den Team-Triumph in Sotschi gefeiert.

Deutsche Handballerinnen gewinnen in Island mit 22:17

Reykjavik (dpa) - Die deutschen Handballerinnen haben auch das zweite Spiel in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 in Schweden gewonnen. Die Mannschaft von Bundestrainer Jakob Vestergaard siegte am Sonntag in Reykjavik bei Gastgeber Island mit 22:17 (12:11), nachdem es vier Tage zuvor in Coburg ein 29:18 (13:10) gegen die Schweiz gegeben hatte. Susann Müller war mit sieben Treffern die erfolgreichste Werferin im DHB-Team. Die Mannschaft führt die Tabelle der Vorrundengruppe 7 gemeinsam mit den ebenfalls verlustpunktfreien Französinnen an. Für die EM 2016 qualifizieren sich die ersten beiden Teams sowie der beste Gruppendritte der sieben Staffeln.

VfB-Mitglieder verweigern Vorstand und Aufsichtsrat die Entlastung

Stuttgart (dpa) - Die Mitglieder des VfB Stuttgart haben dem Aufsichtsrat und dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2014 die Entlastung verweigert. Nur 48,6 Prozent der abstimmenden Mitglieder votierten für eine Entlastung des Vorstands. 2014 waren noch Ulrich Ruf (Finanzen) und Fredi Bobic (Sport) verantwortlich. Beide sind nicht mehr für den Verein tätig. Einzig Bernd Wahler ist als Präsident noch im Amt. Der Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Joachim Schmidt bekam schon das zweite Jahr nacheinander keine Entlastung. Lediglich 28,7 Prozent der abstimmenden Mitglieder waren für eine Entlastung des Gremiums.

Erste Niederlage für Bayern-Basketballer - 84:91 gegen Bonn

München (dpa) - Nach den Brose Baskets aus Bamberg haben auch die Basketballer des FC Bayern am dritten Spieltag die erste Bundesliga-Niederlage kassiert. Die Münchner verloren am Sonntag überraschend gegen die Telekom Baskets Bonn mit 84:91 (50:45) und verpatzten damit die Generalprobe für den Euroleague-Auftakt bei Fenerbahce Istanbul. Vor den Augen des früheren Vereinspräsidenten Uli Hoeneß und Matthias Sammer lag das Team von Trainer Svetislav Pesic schon mit zwölf Punkten vorne, gab die Partie jedoch noch aus der Hand. Auch 27 Zähler von Dusko Savanovic waren zu wenig, bester Bonner Werfer war Xavier Silas mit 19 Punkten.

Viertelfinale bei Rugby-WM komplett - Neuseeland gegen Frankreich

Cardiff (dpa) - Titelverteidiger Neuseeland trifft im Viertelfinale der Rugby-Weltmeisterschaft auf Frankreich. Die Partie am Samstag ist eine Neuauflage des WM-Finales von 2011. Die Franzosen verloren am Sonntag in Cardiff zum Abschluss der Vorrunden-Gruppe D das Spitzenspiel gegen Irland mit 9:24 und stehen nun gegen die All Blacks vor einer extrem schweren Aufgabe. Die Iren haben es in ihrem K.o.-Match mit Argentinien zu tun. Außerdem kommt es im Viertelfinale zu den Begegnungen Südafrika - Wales und Australien - Schottland.  

Julius Hirsch Preis für Projekte aus Göttingen, Oldenburg und Halle

Leipzig (dpa) - Fanprojekte aus Göttingen, Oldenburg und Halle an der Saale sind mit dem diesjährigen Julius Hirsch Preis des Deutschen Fußballbundes (DFB) ausgezeichnet worden. Vertreter der Initiativen nahmen die mit 7000 Euro dotierte Ehrung am Sonntag in Leipzig aus den Händen von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Deutschen Fußball-Liga, Reinhard Rauball, entgegen. Der Julius Hirsch Preis wird an Menschen verliehen, die sich gegen Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit einsetzen.

Radprofi Trentin gewinnt 109. Auflage von Paris-Tours

Tours (dpa) - Radprofi Matteo Trentin hat am Sonntag die 109. Auflage des Klassikers Paris-Tours gewonnen. Bei herrlichem Herbstwetter war der Italiener der Schnellste einer ursprünglich 31 Fahrer starken Ausreißergruppe, die sich schon zu Beginn des Rennens gebildet hatte. Trentin verwies im Schlussspurt nach 231 Kilometern die Belgier Tosh van der Sande und Greg van Avermaet auf die Plätze zwei und drei. Trentin feierte den achten italienischen Sieg bei dem Traditionsrennen in Tours. Deutsche Topfahrer standen beim letzten großen europäischen Eintagesrennen, das nicht mehr zur WorldTour gehört, nicht am Start - eher die zweite Reihe.