weather-image
-1°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Europa League: Leverkusen und Hannover vorzeitig in Zwischenrunde


Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen und Hannover 96 haben vorzeitig die Zwischenrunde der Europa League erreicht. Die Werkself gewann am Donnerstagabend gegen Rapid Wien mit 3:0 (1:0) und behauptete damit die Tabellenführung in der Gruppe K. Jens Hegeler (4.), André Schürrle (53.) und Manuel Friedrich (66.) schossen die Rheinländer zum ungefährdeten Erfolg. Die Niedersachsen kamen in der Gruppe L gegen Helsingborgs IF zu einem glücklichen 3:2 (1:0). Szabolcs Huszti erzielte per Foulelfmeter in der Nachspielzeit den Siegtreffer. Der Fußball-Bundesligist hatte nach Toren von Mame Diouf (3./49.) mit 2:0 in Front gelegen, aber noch den Ausgleich kassiert.

Anzeige

Stuttgart darf nach 2:0 hoffen - Auch Gladbach weiter im Rennen

Kopenhagen (dpa) - Der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach haben ihre Chancen auf die K.o.-Phase der Europa League gewahrt. Die Schwaben kamen beim dänischen Rekordmeister FC Kopenhagen zu einem 2:0 (0:0) und feierten im vierten Spiel der Gruppe E den ersten Sieg. Die Treffer erzielten Vedad Ibisevic (76.) und Martin Harnik (90.+2). Den Gladbachern rettete Juan Arango in der Nachspielzeit das 2:2 (1:0) bei Olympique Marseille. Mike Hanke hatte das 1:0 erzielt (20.), doch Joey Barton (54.) und Jordan Ayew (67.) brachten das Team von Coach Lucien Favre an den Rand einer Niederlage.

Allofs dementiert Gespräche mit dem VfL Wolfsburg

Bremen/Wolfsburg (dpa) - Werder Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs hat einen bevorstehenden Wechsel zum VfL Wolfsburg dementiert. »Mir liegt kein Angebot des VfL Wolfsburg vor«, sagte der 55 Jahre alte Fußball-Manager der Nachrichtenagentur dpa. »Es hat auch keine Gespräche gegeben. Also muss ich mich mit dem Thema nicht beschäftigen.« Zuvor hatten mehrere Medien übereinstimmend berichtet, dass ein Wechsel von Allofs zum Nordrivalen bevorstehe.

Titelverteidiger Federer im Halbfinale der ATP-WM

London (dpa) - Titelverteidiger Roger Federer hat beim ATP-Tour-Finale in London auch sein zweites Gruppenspiel gewonnen und sich frühzeitig für das Halbfinale qualifiziert. Der 31 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz entschied das Duell mit David Ferrer 6:4, 7:6 (7:5) für sich. Juan Martin del Potro feierte indes im zweiten Gruppenspiel den ersten Sieg. Im Duell der Auftakt-Verlierer setzte er sich gegen Janko Tipsarevic 6:0, 6:4 durch.

Euroleague: ALBA verpasst Überraschung gegen Tel Aviv

Berlin (dpa) - Die Basketballer von ALBA Berlin haben einen große Überraschung in der Euroleague knapp verpasst. Gegen den 50-maligen israelischen Meister Maccabi Tel Aviv verloren die Albatrosse nach sehr starkem Spiel knapp mit 76:78 (35:38). Nihad Djedovic mit 17 und Deon Thompson mit 14 Punkten waren die besten Berliner Werfer.

Zanardi testet DTM-Auto - Einsatz für BMW nicht ausgeschlossen

Nürburg (dpa) - Der beinamputierte Paralympics-Star Alessandro Zanardi darf sich weiter Hoffnung auf ein BMW-Cockpit im Deutschen Tourenwagen-Masters machen. »Ich denke es ist nicht eine Frage des Wollens, sondern eine Frage der Technik. Es muss umsetzbar sein und es muss natürlich auch eine Lösung dabei rauskommen, die den Alex in eine Situation versetzen würde, konkurrenzfähig zu sein«, sagte BMW-Motorsportchef Jens Marquardt in der Boxengasse des Nürburgrings.