weather-image
13°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Rummenigge lehnt Erweiterungspläne für Champions League ab


München (dpa) - Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge hat sich entschieden gegen eine Reform der Fußball-Europapokal-Wettbewerbe ausgesprochen. »Wir sind keine Freunde davon, Qualität zulasten der Quantität zu verändern. Wir sind nicht für die Abschaffung der Europa League und absolut gegen eine Erweiterung der Champions League«, sagte Rummenigge am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa nach einem Vorstandstreffen der von ihm angeführten European Club Association (ECA) in Moskau. UEFA-Präsident Michel Platini hat eine mögliche Reform von 2015 an angekündigt. Danach droht der Europa League das Aus, die Champions League könnte auf 64 Vereine verdoppelt werden. Wasserflasche weggetreten: Geldstrafe für Schalker Papadopoulos

Anzeige

Frankfurt/Main (dpa) - Sein Tritt gegen eine Wasserflasche ist Bundesliga-Profi Kyriakos Papadopoulos von Schalke 04 teuer zu stehen gekommen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes verurteilte den 20 Jahre alten Verteidiger am Mittwoch zu einer Geldstrafe von 5000 Euro, nachdem der DFB-Kontrollausschuss zuvor Anklage wegen unsportlichen Verhaltens erhoben hatte. Papadopoulos hatte am vorvergangenen Samstag im Spiel bei Bayer Leverkusen (0:2) die Gelb-Rote Karte gesehen und daraufhin nach dem Verlassen des Spielfeldes die Trinkflasche weggetreten. Bei dieser Aktion war ein Fernseh-Mitarbeiter mit Wasser bespritzt worden.

Scolari übernimmt offenbar brasilianische Fußball-Nationalelf

Berlin (dpa) - Luiz Felipe Scolari wird wohl neuer Trainer der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft. Das berichtete die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch unter Berufung auf eine nicht namentlich benannte Quelle aus dem Umfeld des brasilianischen Fußballverbandes (CBF). CBF-Präsident Jose Maria Marin erklärte, dass der neue Nationaltrainer am Donnerstag vorgestellt werde. Den Namen nannte er nicht. Der 64 Jahre alte Scolari betreute die Seleção bereits zwischen 2001 und 2002 und führte das Team zum bisher letzten Weltmeistertitel.

Red Bull dementiert Meldung über Vertragsverlängerung mit Vettel

Berlin (dpa) - Red Bull hat einen Bericht über eine angebliche Vertragsverlängerung mit dem frischgebackenen dreimaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel um weitere zwei Jahre bis Ende 2016 dementiert. »Wir haben einen Vertrag bis 2014. Das ist es und nichts Weiteres und nichts mehr«, sagte Red Bulls Motorsportberater Helmut Marko am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Das österreichische Internetportal »oe24.at« hatte die angebliche vorzeitige Verlängerung zuvor vermeldet.

Aufregung in Spanien wegen Vettel-Manöver - Ferrari: kein Protest

Berlin (dpa) - Eine Twitter-Nachricht von Fernando Alonso und Videomaterial von einem Überholmanöver von Sebastian Vettel haben in Spanien offenbar die Hoffnung auf einen Protest gegen die Wertung des Formel-1-Finales in Brasilien genährt. Medien aus dem Land des geschlagenen Ferrari-Piloten Alonso berichteten am Mittwoch, Ferrari und Alonso würden einen Einspruch gegen die Ergebnisse beim Großen Preis von Brasilien erwägen. In der italienischen Zeitung »Corriere dello Sport« stellte Ferrari-Sprecher Luca Colajanni aber klar, dass es eine derartige Absicht nicht gebe. Williams-Team ersetzt Senna durch Finnen Bottas

Grove (dpa) - Das Formel-1-Team Williams ersetzt Stammfahrer Bruno Senna in der kommenden Saison durch den Finnen Valtteri Bottas. Das zweite Cockpit werde Pastor Maldonado aus Venezuela behalten, teilte der Rennstall am Mittwoch mit. Bottas war bislang Testfahrer bei Williams und wird dank seiner starken Vorstellungen im Training befördert. »Er ist einfach einer der talentiertesten Fahrer, die mir je begegnet sind, und wir erwarten große Dinge von ihm«, sagte Teamchef Frank Williams.

Dallas Mavericks verlieren NBA-Spiel in Philadelphia knapp

Philadelphia (dpa) - Ohne den verletzten Dirk Nowitzki geht es für die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA weiter auf und ab. Bei den Philadelphia 76ers unterlagen die Texaner am Dienstagabend (Ortszeit) 98:100. Zwar holte Dallas im Schlussviertel einen Rückstand von zehn Punkten auf, doch Jay Crowders Wurf kurz vor der Schlusssirene verfehlte sein Ziel. Auch 20 Punkte des deutschen Nationalmannschafts-Centers Chris Kaman konnten die knappe Niederlage nicht verhindern.