weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Bundesliga-Saison 2013/14 startet am 9. August 2013


Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesliga-Saison 2013/14 beginnt am 9. August 2013. Das geht aus dem Rahmenterminkalender hervor, den das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes am Freitag in Baden-Baden verabschiedet hat. Wie in den vergangenen Jahren startet die 2. Bundesliga bereits früher in die neue Spielzeit, der 1. Spieltag im Unterhaus ist für den 19. Juli 2013 angesetzt. Der letzte Hinrunden- Spieltag ist in beiden Ligen vom 20. bis 23. Dezember 2013 vorgesehen, danach geht es in die Winterpause, die in der 1. Liga mit dem ersten Rückrunden-Spieltag vom 24. bis 26. Januar 2014 endet.

Anzeige

Ferrari verzichtet auf Protest gegen Vettel-Titel

Paris (dpa) - Nach der Abfuhr durch den Weltverband verzichtet Ferrari auf einen Protest gegen Sebastian Vettels Formel-1-Titel. Das Team des WM-Zweiten Fernando Alonso erklärte am Freitag die Affäre um ein strittiges Überholmanöver der Weltmeisters beim Saisonfinale für »abgeschlossen«. Zuvor hatte der Internationale Automobilverband FIA auf einen Brief der Scuderia geantwortet und Vettel von einem Fehlverhalten freigesprochen. »Das Schreiben an die FIA war in keinster Weise dazu gedacht, die Rechtmäßigkeit des Rennergebnisses in Zweifel zu ziehen«, beteuerte Ferrari nun. Man habe lediglich Klarheit im Sinne tausender Fans haben wollen.

Lahm: Bayern gegen BVB »wie ein großes Champions-League-Spiel«

München (dpa) - Für Turbo-Herbstmeister Bayern München hat das Topspiel gegen Borussia Dortmund trotz elf Punkten Vorsprung auf den deutschen Fußball-Meister nicht an Brisanz verloren. »Das ist eine Partie wie ein großes Champions-League-Spiel«, sagte Bayern-Kapitän Philipp Lahm im Interview der Nachrichtenagentur dpa. Die Bayern wollen nach vier Bundesliga-Niederlagen in Serie und dem verlorenen DFB-Pokalfinale ihre überragende Hinrunde unbedingt mit einem Heimsieg gegen den BVB krönen. »Das Schlimmste ist, dass wir zweimal nacheinander nicht deutscher Meister geworden sind.«

Marit Björgen und Nikita Krjukow gewinnen Klassik-Sprints

Kuusamo (dpa) - Die Norwegerin Marit Björgen und Nikita Krjukow aus Russland haben sich am Freitag zum Auftakt der dreitägigen Langlauf-Weltcup-Wettbewerbe im finnischen Kuusamo die Sieg in den Klassik-Sprints gesichert. Björgen setzte sich in überlegener Manier vor den Russinnen Jewgenia Schapowalowa und Anastasia Dotsenko durch und feierte saisonübergreifend ihren fünften Sieg in Serie. Krjukow bezwang auf der Zielgeraden völlig überraschend Petter Northug und dessen norwegischen Teamkollegen Eirik Brandsdal. Die DSV-Starter Nicole Fessel, Hanna Kolb und Denis Herrmann sowie Josef Wenzl, die die Qualifikation überstanden hatten, schieden im Viertelfinale aus.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach kandidiert für UEFA-Exekutive

Baden-Baden (dpa) - DFB-Präsident Wolfgang Niersbach wird im kommenden Jahr wie geplant für den freiwerdenden Sitz im Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) kandidieren. Der 62-Jährige wurde am Freitag vom Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes einstimmig für eine Kandidatur um das derzeit von Theo Zwanziger ausgeübte Amt im wichtigsten Gremium des europäischen Fußballs vorgeschlagen. Der DFB-Präsident wird sich den Delegierten auf dem UEFA-Kongress am 24. Mai 2013 in London zur Wahl stellen.

Dreiköpfige Kommission zur UCI-Untersuchung benannt

Berlin (dpa) - Der Richter Sir Philipp Otton ist Vorsitzender der dreiköpfigen Kommission, die die Vorwürfe gegen den Weltradsport- Verband UCI untersuchen soll. Dem Briten stehen die 13-fache Paralympic-Gewinnerin Tanni Grey-Thompson und der australische Anwalt Malcolm Holmes zur Seite. Über die Personalauswahl, die der Präsident des Internationalen Sportgerichtshof CAS, John Coates, im Auftrag der UCI vorgenommen hatte, informierte am Freitag der Dachverband.

UEFA gibt Gelder für 16 Clubs frei - Septett droht Strafe

Nyon (dpa) - Der spanische Champions-League-Achtelfinalist FC Malaga muss weiter auf seine Europapokal-Prämien warten. Der Club aus der Primera Division gehört zu einem Septett, dass sich bei der UEFA wegen ausstehender Zahlungen verantworten muss. Das teilte die Europäische Fußball-Union am Freitag mit. Ebenfalls auf ihre Prämien warten und mit Strafen rechnen müssen Partizan Belgrad, Hajduk Split, Rapid und Dinamo Bukarest, FK Vojvodina und NK Osijek. Die Fälle wurden an die Disziplinarkommission der UEFA weitergeleitet, die über ein mögliche Bestrafung entscheiden muss.

Kieler Missbrauchsprozess gegen Olympia-Schwimmtrainer geplatzt

Kiel (dpa) - Der Kieler Missbrauchsprozess gegen einen Olympia- Schwimmtrainer ist am Freitag überraschend geplatzt. Das Verfahren muss neu aufgerollt werden. Verteidigerin Annette Marberth-Kubicki sagte vor Journalisten, das Kieler Amtsgericht habe »endlich unserem Beweisantrag stattgegeben, ein Glaubwürdigkeitsgutachten zur Zeugin einzuholen«. Die Anwältin wies darauf hin, dass dieser Antrag bereits vor längerer Zeit gestellt wurde. »Damit muss das Verfahren völlig neu aufgerollt werden.« Dem Trainer wird sexueller Missbrauch einer Schutzbefohlenen vorgeworfen. Er soll sich von 2004 bis 2006 in 18 Fällen an der jungen Schwimmerin vergangen haben.

Golfprofi Woods wahrt Titelchancen bei eigenem Turnier

Los Angeles/Hamburg (dpa) - Titelverteidiger Tiger Woods liegt beim Golfturnier im kalifornischen Thousand Oaks nach der ersten Runde auf einem geteilten fünften Platz. Zum Auftakt spielte der Weltranglistendritte beim mit vier Millionen US-Dollar dotierten Wettbewerb eine 70er-Runde. »Ich habe mich noch im Turnier gehalten«, sagte 36-Jährige. »Es hat nicht viel gefehlt, dann hätte ich mich schon um alle Chancen gebracht.« Bei dem Turnier, dessen Gastgeber Woods ist, gelang ihm bislang nur in den Jahren 2003 und 2005 ein besseres Auftaktresultat.