weather-image
28°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Kombinierer Kircheisen holt WM-Bronze, Lamy Chappuis gewinnt


Val di Fiemme (dpa) - Björn Kircheisen hat in einer dramatischen Einzelentscheidung der Nordischen Kombinierer bei der WM in Val di Fiemme die Bronzemedaille gewonnen. Der 29-Jährige aus Johanngeorgenstadt musste sich am Freitag nach einem Sprung und dem 10-Kilometer-Langlauf hauchdünn Olympiasieger Jason Lamy Chappuis und dem Österreicher Mario Stecher geschlagen geben. Vierter wurde Titelverteidiger Eric Frenzel aus Oberwiesenthal. Zwischen dem Spitzenquartett lag lediglich eine halbe Sekunde.

Anzeige

Fünfjahreswertung: Bundesliga weiter auf Platz drei

Berlin (dpa) - Nach den durchwachsenen Vorstellungen der deutschen Clubs in der Europa League am Donnerstag hat die Bundesliga in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union keinen Boden auf die beiden ersten Plätze gut gemacht. Der Abstand der im UEFA-Ranking an dritter Stelle liegenden deutschen Clubs auf die zweitplatzierten Engländer beträgt weiterhin 3,064 Punkte. Angeführt wird die Rangliste weiter von Spanien. Allerdings ist Deutschland nur noch mit vier Teams vertreten. Spanien und England haben noch fünf Mannschaften im Rennen.

Weitere deutsche Firma hofft auf FIFA-Zuschlag bei Tortechnologie

Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Einführung der Tortechnologie im Fußball hofft eine weitere deutsche Firma darauf, vom Weltverband FIFA den Zuschlag zu bekommen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa hat sich das Unternehmen Cairos technologies AG aus Ismaning bei der FIFA um eine Lizenz für sein GLT System beworben. Die FIFA hatte am Dienstag beschlossen, beim Confederations Cup in diesem Sommer und bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien erstmals auf technische Hilfe bei kritischen Torfragen zu setzen.

Heynckes rotiert gegen Bremen - Robben beginnt mit Ribéry

München (dpa) - Jupp Heynckes wird die Mannschaft des FC Bayern München in seinem 1000. Spiel in der Fußball-Bundesliga auf mehreren Positionen verändern. Unter anderem wird Arjen Robben am Samstag gegen Werder Bremen neu in die Startformation rücken, wie der Trainer des souveränen Spitzenreiters am Freitag verriet. Auch Mario Gomez, Luiz Gustavo, Xherdan Shaqiri und Rafinha könnten neu ins Team kommen, da neben dem angeschlagenen Javi Martínez auch andere Spieler wie Mandzukic, Kroos, Müller oder Lahm eine Verschnaufpause erhalten könnten.

Borussia-Fans haben Krankenhaus nach Messerangriff verlassen

Rom (dpa) - Die bei einer Messerattacke verletzten drei Gladbacher Fans haben das Krankenhaus in Rom wieder verlassen und keine schweren Verletzungen davongetragen. Das teilte der Ordnungsdienst des Fußball-Bundesligisten am Freitag mit. Die drei Borussia-Anhänger waren vor dem Europa-League-Spiel bei Lazio Rom (0:2) in der italienischen Hauptstadt von Krawallmachern mit dem Messer angegriffen worden.

Viruserkrankung stoppt Tennisprofi Haas in Memphis

Memphis (dpa) - Eine Viruserkrankung hat Tennisprofi Tommy Haas beim ATP-Turnier in Memphis um den möglichen Einzug in das Viertelfinale gebracht. Der 34-Jährige musste für sein Achtelfinal-Match gegen den Spanier Feliciano Lopez passen.

Jan Gorr wird Assistent von Handball-Bundestrainer Heuberger

Leipzig (dpa) - Jan Gorr wird ab sofort als Assistenz-Coach von Handball-Bundestrainer Martin Heuberger arbeiten. Der 34-jährige Hesse ist somit Nachfolger von Frank Carstens, der sich nach der Weltmeisterschaft im Januar wieder voll auf die Arbeit beim Bundesligisten SC Magdeburg konzentriert.

Radsprinter Levy erreicht WM-Halbfinale im Keirin

Minsk (dpa) - Der frisch gekürte Teamsprint-Weltmeister Maximilian Levy aus Cottbus hat am Freitag bei der Bahnradsport-WM in Minsk als Vorlaufsieger direkt das Halbfinale im Keirin erreicht. Der Olympia- und WM-Zweite des Vorjahres ist in Abwesenheit von Titelverteidiger Chris Hoy aus Großbritannien der große Favorit im Kampfsprint. Neben dem Weltmeister von 2009 zogen auch Stefan Bötticher aus Chemnitz und Europameister Tobias Wächter aus Schwerin direkt in das Semifinale der besten zwölf Fahrer am Abend ein.

Zwangsabstieg von Boavista Porto rückgängig gemacht

Lissabon (dpa) - Knapp fünf Jahre nach dem Zwangsabstieg steht der FC Boavista Porto vor der Rückkehr ins portugiesische Fußball-Oberhaus. Der nationale Verband FPF machte die 2008 beschlossene Zwangsversetzung des Traditionsclubs wieder rückgängig. Wie portugiesische Medien am Freitag berichteten, gab der Justizrat des FPF mit seiner Entscheidung am späten Donnerstagabend in Lissabon einem entsprechenden Antrag des Meisters von 2001 statt.