weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Northug gewinnt erstmals in Val di Fiemme - Teichmann WM-Neunter


Val di Fiemme (dpa) - Der Norweger Petter Northug hat seinen ersten Weltmeisterschaftstitel in Val di Fiemme gewonnen. Im 15-Kilometer-Langlauf in der freien Technik setzte sich der Favorit am Mittwoch in 34:37,1 Minuten klar durch. Er verwies den Schweden Johan Olsson mit 11,8 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Die Bronzemedaille erkämpfte sich der Norweger Tord Asle Gjerdalen. Von den deutschen Läufern überzeugte am ehesten noch Axel Teichmann. Der Bad Lobensteiner kam auf Platz neun. Tim Tscharnke aus Biberau beendete das Rennen auf Platz 14.

Anzeige

Massive Kritik von Transparency International an FIFA-Reformprozess

Berlin (dpa) - Nach den Einschnitten in den FIFA-Reformprozess kommt erneut harsche Kritik von Transparency International am Fußball-Weltverband auf. »Es war zu befürchten, dass es so kommt. Der Berg kreißte und gebar ein Mäuslein. Politik, Öffentlichkeit und andere dürfen sich nicht mit einer Viertelreform zufriedengeben«, sagte Vorstandsmitglied Sylvia Schenk am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Am Dienstagabend hatte die FIFA nach einer Sitzung der Generalsekretäre ihrer sechs Kontinentalverbände die Reformvorhaben modifiziert. So soll es künftig doch kein Alterslimit für den FIFA-Präsidenten geben.

Gewalt im Fußball: Städtetag fordert mehr Engagement von DFB/DFL

Berlin (dpa) - Der Deutsche Städtetag nimmt im Zuge der zunehmenden Gewalt im Umfeld von Bundesliga-Spielen den Fußball in die Pflicht. »Es ist nicht zu akzeptieren, dass der professionelle und kommerziell organisierte Fußball hohe Erträge erzielt, während der Staat, vor Ort vor allem die Polizei und die kommunal verantwortete Jugendhilfe, für dessen Auswüchse zuständig sein soll«, sagte Münchens Oberbürgermeister Christian Ude als Präsident des Deutschen Städtetages. Der Städtetag fordere deshalb von der Deutschen Fußball Liga (DFL) und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), sich im Bereich der Fan-Projekte stärker zu engagieren.

Kein neuer Vertrag für Fußballprofi Hanke in Mönchengladbach

Mönchengladbach (dpa) - Fußballprofi Mike Hanke muss sich einen neuen Verein suchen. Bundesligist Borussia Mönchengladbach wird den auslaufenden Vertrag mit seinem Stürmer nicht verlängern. »Die Entscheidung ist uns extrem schwer gefallen«, kommentierte Borussia-Sportdirektor Max Eberl am Mittwoch den Vorgang. Hanke bestritt für die Borussia 66 Erstligaspiele. »Ich bin tief getroffen und sehr enttäuscht von der Vereinsführung, wie sie mit mir umgegangen ist«, klagte der einstige Nationalspieler bei Sky Sport News.

Aus Protest gibt russischer Ringer Goldmedaille zurück

Moskau (dpa) - Aus Protest gegen das mögliche Olympia-Aus für Ringen gibt der russische Olympiasieger Sagid Murtasalijew seine Goldmedaille von den Sommerspielen 2000 in Sydney an das IOC zurück. »Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen«, schrieb der Ringer in einem offenen Brief an IOC-Präsident Jacques Rogge. Das Internationale Olympische Komitee habe aber allein schon mit dem Vorschlag, Ringen aus dem Olympia-Programm zu streichen, »die reiche Geschichte unserer Sportart in Zweifel gezogen«, hieß es weiter.

Tennisprofi Brands im Viertelfinale von Dubai

Dubai (dpa) - Tennisprofi Daniel Brands ist beim ATP-Turnier in Dubai ins Viertelfinale eingezogen. Der Deggendorfer bezwang am Mittwoch den an Nummer acht gesetzten Russen Michail Juschni mit 6:4, 6:4. In der nächsten Runde des mit zwei Millionen Dollar dotierten Hartplatzturniers trifft Brands auf den Argentinier Juan Martin del Potro. Der Lübecker Tobias Kamke schied dagegen im Achtelfinale nach einer 5:7, 1:6-Niederlage gegen den Tschechen Tomas Berdych aus.

Überragender Nowitzki kann Mavs-Niederlage nicht verhindern

Dallas (dpa) - Trotz einer herausragenden Leistung von Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks den nächsten Rückschlag in der nordamerikanischen Profiliga NBA eingesteckt. Auch 20 Punkte und 21 Rebounds des deutschen Nationalspielers konnten die Texaner am Dienstag (Ortszeit) nicht vor einer 90:95-Niederlage gegen die Milwaukee Bucks bewahren. Nach der 31. Niederlage im 56. Saisonspiel schwinden damit zunehmend die Hoffnungen des NBA-Champions von 2011 auf eine Playoff-Teilnahme.