weather-image
13°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Deutsche Langläufer Staffel-Siebte - Gold für Norwegen


Val di Fiemme (dpa) - Die deutschen Langläufer haben bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Val di Fiemme nach einer Sturzserie von Schlussläufer Axel Teichmann Platz sieben in der Staffel über 4 x 10 Kilometer belegt. Dem Quartett mit Hannes Dotzler, Tobias Angerer, Tim Tscharnke und Teichmann fehlten am Ende 43 Sekunden zum Bronzeplatz. Gold sicherte sich die Staffel aus Norwegen vor Schweden und Russland.

Anzeige

Sperre für BVB-Torjäger Lewandowski auf zwei Spiele reduziert

Frankfurt/Main (dpa) - Die Sperre gegen Borussia Dortmunds Torjäger Robert Lewandowski ist von drei auf zwei Bundesliga-Spiele reduziert worden. Dies entschied das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Freitag in der Berufungsverhandlung in Frankfurt/Main. Der polnische Angreifer steht dem deutschen Meister damit an diesem Samstag gegen Hannover 96 wieder zur Verfügung. Lewandowski hatte bei der 1:4-Niederlage gegen den Hamburger SV am 9. Februar die Rote Karte gesehen und war zunächst vom DFB-Sportgericht wegen rohen Spiels für drei Partien gesperrt worden.

Jenny Wolf Dritte über 500 Meter beim Weltcup in Erfurt

Erfurt (dpa) - Jenny Wolf hat erneut nur knapp ihren 61. Erfolg im Eisschnelllauf-Weltcup verpasst. Die 34-Jährige kam am Freitag beim 500-Meter-Rennen in Erfurt in 38,39 Sekunden auf den dritten Platz hinter Wang Beixing aus China, die 38,07 Sekunden lief, und der Niederländerin Thijsje Oenema (38,34). Die Hauptstädterin verteidigte ihren zweiten Rang in der Weltcup-Gesamtwertung hinter der pausierenden südkoreanischen Seriensiegerin Lee Sang-Hwa. Sprint-Weltmeisterin Heather Richardson aus den USA wurde in 38,51 Sekunden Fünfte und ist im Gesamtklassement weiter Dritte.

Höfl-Riesch verpasst Top 10 beim Super-G auf heimischer Kandahar

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Maria Höfl-Riesch hat zum Auftakt des Heim-Weltcups in Garmisch-Partenkirchen eine Top-Platzierung verpasst. Die Kombinations-Weltmeisterin schaffte es im Super-G am Freitag nur auf Platz elf. Das Rennen auf der Kandahar-Piste gewann die Liechtensteinerin Tina Weirather. In 1:19,82 Minuten holte sie ihren ersten Weltcupsieg. Julia Mancuso aus den USA und Sloweniens Gesamtweltcupsiegerin Tina Maze fuhren 0,12 Sekunden zurück zeitgleich auf Platz zwei. Viktoria Rebensburg aus Kreuth wurde als beste deutsche Skirennfahrerin Zehnte.

Schmerzen in der Schulter: Abfahrtstraining ohne Keppler

Kvitfjell (dpa) - Die deutschen Skirennfahrer bleiben vom Verletzungspech verfolgt. Nachdem Tobias Stechert und Andreas Sander wegen ihrer Blessuren bei den verbleibenden Weltcup-Rennen keine Einsatzchancen mehr haben, ist nun auch der Start von Stephan Keppler im norwegischen Kvitfjell in Gefahr. Der 30-Jährige verzichtete wegen Schmerzen in der rechten Schulter auf das letzte Abfahrtstraining am Freitag. Keppler hatte sich die Verletzung im Rahmen des Trainings am Donnerstag zugezogen.

Weitere deutsche Firma bekommt FIFA-Lizenz für Tor-Technologie

Zürich (dpa) - Eine weitere deutsche Firma darf auf einen Einsatz als Ausrüster für die Tortechnologie bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien hoffen. Der Weltverband FIFA zeichnete das von GoalControl aus Würselen entwickelte System am Freitag mit der entsprechenden Lizenz aus. Laut Firmenangaben erfassen 14 Kameras im Stadion den Ball mit einer Positionsgenauigkeit von fünf Millimetern auf dem Spielfeld. Wenn der Ball die Torlinie überquert, erhalten die Schiedsrichter demnach in weniger als einer Sekunde ein Vibrations-Signal und eine optische Anzeige des Tors auf ihre Uhr.

Durchwachsener EM-Start für deutsche Leichtathleten

Göteborg (dpa) - Die deutschen Leichtathleten sind durchwachsen in die Hallen-Europameisterschaften in Göteborg gestartet. Während die beiden Weitspringerinnen Melanie Bauschke mit 6,19 Metern und Stefanie Voss mit 6,12 Metern am Freitag bereits in der Qualifikation scheiterten, erreichte Erik Balnuweit über 60 Meter Hürden mühelos das Halbfinale. Der zweite deutsche Hürdensprinter Matthias Bühler verpasste dies nur um einen Wimpernschlag. Bei den Frauen zog die deutsche Meisterin Nadine Hildebrand dagegen als Vorlauf-Fünfte über die Zeitwertung ins Halbfinale ein.

McLaren rechnet mit Wechsel von Ex-Technikchef zu Mercedes

Barcelona (dpa) - Das McLaren-Team rechnet mit einem Wechsel seines scheidenden Technikchefs Paddy Lowe zum Formel-1-Rivalen Mercedes. Lowe habe die Wahl getroffen, zu Mercedes zu gehen, und man wünsche ihm alles Gute, sagte McLaren-Sportdirektor Sam Michael dem britischen TV-Sender Sky Sports. Bislang hatte Mercedes eine Einigung mit Lowe dementiert. Der Brite wird McLaren nach fast 20 Jahren zum Saisonende verlassen. Wegen seines Abschieds wurde Lowe bei McLaren bereits von seinen bisherigen Aufgaben entbunden und durch den Entwicklungschef Tim Goss ersetzt. Lowe wird in Branchenkreisen als möglicher Nachfolger für Mercedes-Teamchef Ross Brawn gehandelt.

CAS bestätigt: Radprofi Ricco bleibt zwölf Jahre gesperrt

Lausanne (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS unter Vorsitz des deutschen Juristen Ulrich Haas hat die Zwölfjahressperre für den italienischen Radprofi Riccardo Riccò bestätigt. Das Nationale Olympische Komitee Italiens hatte Riccò vom 12. April 2012 an wegen Dopings als Wiederholungstäter gesperrt. Der 29-Jährige hatte dagegen im Juni 2012 vor dem CAS Einspruch eingelegt. Riccòs Argumente für eine Aufhebung der Sperre bis 2024 seien laut Haas nicht fundiert.