weather-image
24°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Khedira muss Training der DFB-Elf abbrechen


Frankfurt/Main (dpa) - Schrecksekunde für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft: Mittelfeldspieler Sami Khedira musste am Dienstag das Training wegen einer Knöchelverletzung abbrechen. Bei der ersten Übungseinheit auf Kunstrasen am Frankfurter Riederwald verletzte sich der Profi des spanischen Meisters Real Madrid beim Trainingsspiel. Wie schlimm die Verletzung ist und ob Khedira womöglich für das WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan am Freitag in Astana ausfällt, blieb zunächst unklar. Die angeschlagenen Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski waren im Teamhotel geblieben, wo sie behandelt wurden und eine Fitnesseinheit absolvierten.

Anzeige

Mourinho wirft FIFA Betrug bei Trainer-Wahl vor

Lissabon (dpa) - Real Madrids Starcoach José Mourinho hat dem Fußball-Weltverband FIFA Betrug bei der Wahl zum Trainer des Jahres vorgeworfen. «Einige (wahlberechtigte) Personen haben mich angerufen, um mir zu sagen, dass sie für mich gestimmt hätten, dass ihre Stimme aber an andere (Kandidaten) gegangen sei», sagte Mourinho am Dienstag dem portugiesischen Fernsehsender RTP. Deshalb sei er der FIFA-Gala Anfang Januar auch ferngeblieben, ergänzte der Portugiese. In einer kurzen Stellungnahme wies die FIFA die Vorwürfe zurück: «Die veröffentlichte Abstimmungsliste für die jüngste Wahl des Welttrainers ist korrekt.» Zum Trainer des Jahres war im Januar stattdessen der Spanier Vicente del Bosque gekürt worden.

Eintracht-Torwart Trapp wird am Freitag operiert

Frankfurt/Main (dpa) - Frankfurts Torhüter Kevin Trapp wird nach seinem Mittelhandbruch an diesem Freitag operiert. Das teilte der Verein am Dienstag mit. «Die Verletzung von Kevin Trapp ist bedauerlich für Eintracht Frankfurt und sicherlich ein schwerer Rückschlag. Die medizinische Prognose ist besonders bitter: Die Wahrscheinlichkeit, dass Trapp in dieser Saison noch zum Einsatz kommt, ist sehr gering», sagte der Eintracht-Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen. Bei einem Dreh für Werbeaufnahmen hatte sich Trapp die Verletzung zugezogen.

Ungewisse Bach-Zukunft derzeit kein Thema im DOSB

Frankfurt/Main (dpa) - Trotz der ungewissen Zukunft von DOSB-Präsident Thomas Bach lehnt der Deutsche Olympische Sportbund eine Personaldebatte zum jetzigen Zeitpunkt ab. «Das beschäftigt uns überhaupt nicht. Es gibt keine Nachfolgediskussion. Das wäre auch unfair gegenüber Thomas Bach», erklärte Generaldirektor Michael Vesper am Dienstag nach der DOSB-Präsidiumssitzung in Frankfurt am Main. Bach wird seit Monaten als heißer Kandidat für den Chefposten im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) gehandelt, der Anfang September auf der IOC-Session in Buenos Aires vergeben wird. Bislang hat Deutschlands höchster Olympier noch nicht öffentlich erklärt, ob er sich um die Nachfolge des Belgiers Jacques Rogge bewerben wird.

Oldenburger Basketballer erreichen Final Four

Oldenburg (dpa) – Die EWE Baskets Oldenburg haben erstmals in ihrer Vereinsgeschichte das Final Four in der EuroChallenge erreicht. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Machowski setzte sich im dritten und entscheidenden Spiel der best-of-three-Serie am Dienstag deutlich mit 100:78 (56:45) gegen den ukrainischen Spitzenclub BC Chimik Juschne durch. Bester Oldenburger Werfer war Rickey Paulding mit 24 Punkten. Im Halbfinale am 26. April trifft der deutsche Meister von 2009 auf Pinar Karsiyaka Izmir aus der Türkei.

Deutsche Curling-Frauen kassieren vierte Niederlage bei WM

Riga (dpa) - Die deutschen Curling-Frauen haben bei der WM in Riga schon ihre vierte Niederlage kassiert. Das Team des SC Riessersee um Skip Andrea Schöpp unterlag am Dienstag China 5:7 und Dänemark 5:6. An diesem Mittwoch geht es nun gegen Kanada und die Schweiz. Nach sieben Vorrundenpartien bei den Titelkämpfen in Lettland hat Deutschland damit eine negative Bilanz mit drei Siegen und vier Niederlagen. In der Vorrunde treten zunächst alle Teams einmal gegeneinander an, ehe die besten vier den Weltmeister ausspielen.

Basketball-Bundesligist Bayreuth trennt sich von Coach van den Berg

Bayreuth (dpa) - Der Basketball-Bundesligist BBC Bayreuth hat sich von Trainer Marco van den Berg getrennt. Das teilte der Verein am Dienstag mit. «Nach ausführlichen, sachlichen und sehr offenen Gesprächen stimmen wir überein, dass für das Team neue Impulse nötig sind. Wir sind Marco dankbar, dass er bereit ist, diesen Schritt zu gehen. Er stellt damit das Wohl des Clubs an erste Stelle», sagte Geschäftsführer Marko Beens in einer Mitteilung. Wer neuer Coach beim Tabellen-15. wird, ist noch offen. Das Training leiten zunächst die bisherigen Assistenztrainer Dragan Andrejevic und Tim Nees.

Radprofi Meersman feiert zweiten Etappensieg in Katalonien

Banyoles (dpa) - Doppelschlag von Radprofi Gianni Meersman: Der Belgier hat am Dienstag seinen Etappenerfolg vom Vortag wiederholt und seine Führung im Gesamtklassement der Katalonien-Rundfahrt ausgebaut. Meersman hat nun 16 Sekunden Vorsprung auf den spanischen Lokalmatador Alejandro Valverde. Nach 160,2 Kilometern gewann der Omega-Quickstep-Profi in Banyoles die zweite Etappe im Massensprint vor dem Italiener Daniele Ratto. Auf der Zielgeraden kam es zu einem Sturz, in den mehrere Fahrer verwickelt waren.

Große Mehrheit der Madrilenen unterstützt Olympia-Kandidatur

Madrid (dpa) - Die große Mehrheit der Madrilenen ist dafür, dass die spanische Hauptstadt sich um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2020 bewirbt. Der spanische Sportminister José Ignacio Wert wies am Dienstag darauf hin, dass nach einer vom IOC in Auftrag gegebenen Umfrage 81 Prozent der Bewohner die Olympia-Kandidatur unterstützten. Neben der spanischen Hauptstadt bewerben sich Tokio und Istanbul um die Spiele 2020. Das IOC wird am 7. September in Buenos Aires über die Vergabe entscheiden.