weather-image
29°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Gomez fällt wegen Oberschenkelzerrung gegen Kasachstan aus


Astana (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw muss im WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan ohne Mario Gomez auskommen. Der einzige etatmäßige Stürmer des deutschen Fußball-Nationalteams zog sich im Abschlusstraining am Donnerstagabend eine leichte Zerrung im rechten Oberschenkel zu und steht bei der Partie am (heutigen) Freitagabend (19.00 Uhr/ZDF) in der Astana Arena nicht zur Verfügung. Gomez muss zwei Tage mit dem Training aussetzen, teilte der DFB am Freitag mit. Im Rückspiel am Dienstag in Nürnberg wäre der Angreifer des FC Bayern München somit wieder einsatzfähig.

Anzeige

Keine Torlinientechnologie in der Bundesliga vor 2015

Frankfurt/Main (dpa) - Die Torlinientechnologie wird in der Fußball-Bundesliga nicht vor dem 1. Juli 2015 eingeführt. Bisher war die Nutzung der neuen Technik schon ein Jahr früher erwogen worden. Grund für die Verschiebung ist die Ausschreibung für den offiziellen Spielball von der Saison 2014/15 an, teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Freitag mit. Der Vertrag für das derzeit genutzte Spielgerät endet am 30. Juni 2014. Der Fußball-Weltverband FIFA will die neue Technik bereits bei der WM 2014 in Brasilien einsetzen.

Neuseeland erreicht Playoffs in WM-Qualifikation 

Dunedin (dpa) - Nach einer dramatischen Schlussphase hat Neuseeland in der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien die Playoffspiele erreicht. Der zweimalige WM-Teilnehmer bezwang Neu-Kaledonien am Freitag in Dunedin mit 2:1 (1:0) und ist vor dem letzten Spieltag in der Ozeanien-Gruppe nicht mehr einzuholen. Tommy Smith erzielte in der vierten Minute der Nachspielzeit den entscheidenden Treffer.

Räikkönen vor Vettel Tagesschnellster in Malaysia

Sepang (dpa) - WM-Spitzenreiter Kimi Räikkönen ist im zweiten Training der Formel 1 vor dem Großen Preis von Malaysia zur Tagesbestzeit gerast. Der finnische Lotus-Pilot verwies am Freitag in Sepang Titelverteidiger Sebastian Vettel im Red Bull auf den zweiten Platz. Dritter wurde der Brasilianer Felipe Massa im Ferrari. Massas Teamkollege Fernando Alonso belegte Rang vier. Nico Rosberg fuhr im Mercedes auf den siebten Platz. Force-India-Pilot Adrian Sutil kehrte als Zehnter zurück an die Box. Nico Hülkenberg musste sich im Sauber mit Rang 13 begnügen.

Langläuferin Björgen gewinnt Prolog beim Weltcup-Finale

Falun (dpa) - Norwegens Ski-Königin Marit Björgen hat den Prolog beim Weltcup-Finale der Langläuferinnen in Falun gewonnen. Björgen setzte sich am Freitag über 2,5 Kilometer in 6:03,2 Minuten vor der Schwedin Charlotte Kalla und Kikkan Randall aus den USA durch. Beste Deutsche war Katrin Zeller aus Oberstdorf auf Rang 15. Ihr Rückstand betrug 18,4 Sekunden. Nur 0,3 Sekunden langsamer war die Oberwiesenthalerin Denise Herrmann, die direkt dahinter auf dem 16. Platz landete.

Ireen Wüst macht Titel-Dutzend voll - Angermüller auf Platz zehn

Sotschi (dpa) - Nach ihrem Sieg über 3000 Meter hat die niederländische Eisschnellläuferin Ireen Wüst bei der WM in Sotschi auch den Titel über 1500 Meter gewonnen. Die Olympiasiegerin machte damit am Freitag ihr Titel-Dutzend bei Weltmeisterschaften voll. Silber ging an ihre Teamgefährtin Lotte van Beek vor Titelverteidigerin Christine Nesbitt aus Kanada. Die einzige deutsche Läuferin Monique Angermüller aus Berlin erreichte auf Platz zehn ihr Ziel, in die Top Ten zu laufen.

Mercedes-Team trennt sich von Geschäftsführer Fry

Sepang (dpa) - Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff übernimmt beim Formel-1-Team des Autobauers auch die Aufgabe des Geschäftsführers. Der Brite Nick Fry muss dafür Anfang April seinen Posten räumen und wird künftig nur noch als Berater für den Rennstall tätig sein. Das bestätigte Mercedes am Freitag vor dem Großen Preis von Malaysia. Wolff hatte erst im Januar die Nachfolge von Norbert Haug bei Mercedes angetreten. Der Österreicher und sein Landsmann Niki Lauda als Aufsichtsratschef des Teams sollen den Werksrennstall endlich an die Spitze führen.
 

Andrea Petkovic in Miami in Runde drei

Miami (dpa) – Tennis-Profi Andrea Petkovic hat in der zweiten Runde des mit 4,2 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turniers von Miami für eine Überraschung gesorgt. Die durch eine Meniskusverletzung und anschließender zweimonatiger Pause in der Weltrangliste auf Position 162 abgerutschte Darmstädterin besiegte am Donnerstag (Ortszeit) Marion Bartoli aus Frankreich. Nachdem Pektovic den ersten Satz mit 6:3 gewonnen hatte und im zweiten Durchgang 4:1 vorn lag, gab die an Nummer zehn gesetzte Bartoli verletzungsbedingt auf.