weather-image
30°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

FC Bayern fertigt HSV ab - Titel am nächsten Samstag möglich

München (dpa) - Spitzenreiter FC Bayern München hat sich von der entgangenen Meisterfeier nicht bremsen lassen und den höchsten Sieg in der Fußball-Bundesliga seit März 2000 erzielt. Die Münchner fertigten am Samstag daheim den Hamburger SV mit 9:2 (5:0) ab. Vor dem Anpfiff stand wegen des 2:1 von Titelverteidiger Borussia Dortmund beim VfB Stuttgart fest, dass der FC Bayern erst am kommenden Samstag in Frankfurt seine 23. deutsche Fußball-Meisterschaft perfekt machen kann. Gegen den HSV traf allein Claudio Pizarro viermal, Arjen Robben erzielte zwei Tore. Vor 13 Jahren hatte Bayer Leverkusen in Ulm 9:1 gewonnen.   

Anzeige

Mainzer Szalai erzielt schnellstes Tor der Bundesliga-Saison

Mainz (dpa) - Adam Szalai vom FSV Mainz 05 hat das schnellste Tor der bisherigen Saison in der Fußball-Bundesliga erzielt. Der ungarische Stürmer sorgte in der Partie gegen Werder Bremen nach zwölf Sekunden für die 1:0-Führung. Er liegt damit nach Angaben der Deutschen Fußball Liga in der Bestenliste auf Rang vier. Einzig Giovane Elber, Ulf Kirsten und Paul Freier waren im Oberhaus zuvor noch schneller, das Trio benötigte jeweils elf Sekunden.

Nach Köln auch Krefeld und Berlin im Halbfinale

Berlin (dpa) - Nach den Kölner Haien haben am Samstag auch die Eisbären Berlin und die Krefeld Pinguine das Halbfinale um die Deutsche Eishockey-Meisterschaft erreicht. Sie erfüllten am sechsten Spieltag des Viertelfinals ihre Auswärtsaufgaben mit Erfolg und treffen nun in der Vorschlussrunde aufeinander. Krefeld dominierte beim ERC Ingolstadt vor allem das zweite Drittel und verdiente sich gegen konsternierte Gastgeber den Einzug in die Runde der besten Vier mit einem souveränen 7:2 (1:1, 5:1, 1:0)-Erfolg. Sie entschieden damit die Serie ebenso mit 4:2 Siegen für sich wie die Berliner.

THW Kiel festigt Tabellenführung mit Sieg gegen Hamburg

Kiel (dpa) - Die Handballer des THW Kiel haben einen wichtigen Erfolg auf dem Weg zum Gewinn der 18. deutschen Meisterschaft gefeiert. Im Spitzenspiel der Bundesliga bezwangen die Kieler am Samstag den HSV Hamburg mit 30:27 (13:11). Beste Werfer waren Filip Jicha (8) für Kiel sowie Domagoj Duvnjak (9) für Hamburg. In der Tabelle bleiben der THW mit 47:7 Punkten weiter vorn. Der HSV belegt mit 37:15 Zählern Rang fünf.

Wichtiger Sieg im Playoff-Rennen für die Mavs dank Nowitzki =

Dallas (dpa) - Mit einer starken Leistung und allein acht Punkten in einer dramatischen Schlussminute hat Dirk Nowitzki die Dallas Mavericks im Rennen um die Playoffs in der nordamerikanischen Profiliga NBA gehalten. Der deutsche Basketball-Star feierte am Samstag vor heimischer Kulisse mit seinem Team einen 100:98-Erfolg über den einstigen Serien-Champion Chicago Bulls. Mit zwei Dreiern und weiteren zwei Punkten sorgte Nowitzki in den letzten Sekunden der Partie fast im Alleingang für den wichtigen Sieg. Insgesamt kam der Würzburger auf 35 Punkte.

Messi-Rekord: Treffer gegen jedes Team - Aber Barça nur remis =

Vigo (dpa) - Lionel Messi hat ein weiteres Mal Fußball-Geschichte geschrieben. Der argentinische Superstar erzielte am Samstagabend beim 2:2 des FC Barcelona auswärts gegen Celta de Vigo den zweiten Treffer der Gäste. Messi hat damit als erster Spieler in Spanien
nacheinander gegen jede Mannschaft mindestens einmal getroffen. Es war sein 43. Meisterschaftstor, wettbewerbsübergreifend kommt der mehrfache Weltfußballer auf 56 Treffer in der laufenden Spielzeit.
Das letzte Mal war Messi in der Primera Division am 3. November im Hinspiel (3:1) gegen Celta de Vigo leer ausgegangen. Seitdem hat der Südamerikaner in 19 Meisterschaftspartien nacheinander getroffen.

Niederlage für Turbine Potsdam im Kampf um Titelverteidigung

München (dpa) - Der deutsche Frauen-Fußballmeister Turbine Potsdam hat wichtige Punkte im Kampf um die Titelverteidigung liegengelassen. Am Samstag unterlag das Team von Bernd Schröder beim letztjährigen DFB-Pokalsieger Bayern München mit 0:2 (0:0). Mit einem Doppelpack besorgte die Münchner Mittelfeldakteurin Lena Lotzen (46./72.) die Revanche für das diesjährige Aus gegen Turbine im Pokal-Halbfinale. Anfang März hatte der FC Bayern in Potsdam mit 1:4 nach Verlängerung verloren.