weather-image
23°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

FC Bayern München zum 23. Mal deutscher Fußball-Meister


Frankfurt/Main (dpa) - Der FC Bayern München hat am Samstag die schnellste Meisterschaft in der Geschichte der Fußball-Bundesliga perfekt gemacht. Das Team von Trainer Jupp Heynckes sicherte sich am 28. Spieltag durch ein 1:0 (0:0) bei Eintracht Frankfurt seinen 23. Meistertitel. Der entthronte Titelverteidiger Borussia Dortmund kann die Bayern trotz des 4:2 (1:2) gegen den FC Augsburg nicht mehr einholen. Weiter auf Platz drei liegt Bayer Leverkusen, trotz eines 1:1 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg. Seine Ambitionen auf die Champions League unterstrich Schalke 04 mit einem 2:0 (0:0) bei Werder Bremen. Borussia Mönchengladbach gewann 1:0 (0:0) gegen die bereits so gut wie sicher abgestiegene SpVgg Greuther Fürth. Der Hamburger SV setzte seine Talfahrt durch ein 0:1 gegen den SC Freiburg fort.

Anzeige

Deutsche Eishockey-Frauen scheiden im WM-Viertelfinale aus

Ottawa (dpa) - Die deutschen Eishockey-Frauen sind im WM-Viertelfinale ausgeschieden. Das DEB-Team unterlag am Samstag im kanadischen Ottawa der Mannschaft aus Finnland 0:1 und trifft nun im Spiel um Platz fünf am Montag auf die Schweiz oder Russland. Michelle Karvinen schoss das finnische Siegtor in der 16. Minute. Im Schlussabschnitt mühte sich das Team von Bundestrainer Peter Kathan redlich aber wirkungslos um den Ausgleich.

Arsenal siegt trotz Platzverweises für Mertesacker

West Bromwich (dpa) - Trotz eines Platzverweises für den deutschen Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker hat der FC Arsenal in der Premier League den dritten Sieg in Serie gefeiert und darf damit weiter von der Qualifikation für die Champions League träumen. Dank der ersten beiden Saisontore des Ex-Dortmunders Tomas Rosicky gewannen die Londoner am Samstag bei West Bromwich Albion 2:1 (1:0) und eroberten zumindest bis Sonntag Platz vier vom FC Chelsea zurück. Lukas Podolski blieb die gesamte Spielzeit über auf der Bank.

Deutschlands Eishockey-Auswahl verliert erneut in Weißrussland

Soligorsk (dpa) - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat in der Vorbereitung auf die WM im Mai auch ihr zweites Spiel bei der Euro Hockey Challenge gegen Weißrussland verloren. Die DEB-Auswahl unterlag einen Tag nach der 3:4-Niederlage im Penaltyschießen am Samstag in Soligorsk 2:4. Das Team von Bundestrainer Pat Cortina bestreitet sein nächstes Testspiel am kommenden Freitag in Regensburg gegen Ex-Weltmeister Tschechien.

Schützenhilfe für deutsche Handballer in EM-Ausscheidung

Rishon Le Zion (dpa) - Israel hat den deutschen Handballern auf dem Weg zur EM 2014 Schützenhilfe geleistet. Das Team um den zehnfachen Torschützen und ehemaligen Bundesliga-Spieler Avishay Smoler besiegte am Samstag in Rishon Le Zion Montenegro mit 28:25 (11:12). Die bislang punktlosen Israelis brachten damit dem Spitzenreiter in der Qualifikationsgruppe 2 die erste Niederlage bei. Dadurch kann sich die deutsche Mannschaft auch bei einer Niederlage an diesem Sonntag (14.20 Uhr/WDR) im westfälischen Halle gegen Tschechien weiter aus eigener Kraft für die EM in Dänemark qualifizieren.

Real und Barcelona siegen klar - Malaga verliert vor BVB-Spiel

Berlin (dpa) - Mit klaren Heimsiegen haben Real Madrid und FC Barcelona auch ohne einige Stammkräfte für ihre Viertelfinal- Rückspiele in der Champions League warm geschossen. Borussia Dortmunds Gegner FC Malaga hingegen misslang am Samstag in der spanischen Primera División die Generalprobe durch ein 2:4 bei Real Sociedad San Sebastián. Barcelona behauptete durch ein X:X (4:0) gegen den Tabellenletzten RCD Mallorca seinen Vorsprung von 13 Punkten vor Real, das mit Doppel-Torschützen Mesut Özil 5:1 (2:1) gegen Levante gewann.

Juventus Turin vor Bayern-Duell mit mühevollem Sieg

Turin (dpa) - Juventus Turin hat sich mit einem mühevollen Liga-Pflichtsieg auf das Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Bayern München eingestimmt. Der italienische Rekordmeister zeigte bei der Generalprobe am Samstag mit dem 2:1 (0:0) gegen das Serie-A-Schlusslicht Pescara Calcio keine furchteinflößende Leistung. Mit dem vierten Sieg in Serie baute Juve seine Tabellenführung zunächst auf beruhigende zwölf Punkte vor dem SSC Neapel aus, der Zweite spielt am Sonntagabend gegen den FC Genua.

Radprofi Martin gewinnt Zeitfahren bei Baskenland-Rundfahrt

Beasain (dpa) - Der deutsche Radprofi Tony Martin hat das abschließende Zeitfahren bei der Baskenland-Rundfahrt gewonnen. Der in Cottbus geborene Zeitfahr-Weltmeister benötigte für die anspruchsvollen 24 Kilometer rund um Beasain 35:05,06 Minuten. Für den Fahrer des Omega-Quick-Step-Teams war es der siebte Erfolg in Serie in seiner Spezialdisziplin, dem Kampf gegen die Uhr. Hinter Martin kam mit 17 Sekunden Rückstand der Kolumbianer Nairo Quintana in Ziel. Der Mann des Movistar-Rennstalls sicherte sich damit den Gesamtsieg