weather-image
25°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

FC Chelsea und Benfica Lissabon im Europa League-Finale

London/Lissabon (dpa) - Ein Jahr nach dem Champions-League-Triumph in München greift der FC Chelsea nach dem Titel in der Europa League. Die Londoner gewannen am Donnerstag das Halbfinal-Rückspiel gegen den FC Basel mit 3:1 (0:1) und zogen eine Woche nach dem 2:1-Erfolg in der Schweiz ins Endspiel am 15. Mai in Amsterdam ein. Gegner dort ist Benfica Lissabon. Der 32-malige portugiesische Meister siegte gegen Fenerbahce Istanbul mit 3:1 (2:1) und machte damit die 0:1-Niederlage vor Wochenfrist am Bosporus wett. Ihren letzten großen Titel hatten die Portugiesen 1962 errungen, als im Landesmeister-Finale ein 5:3-Triumph über Real Madrid gelang.

Anzeige

Cortina meldet nur 21 Spieler für Auftakt der Eishockey-WM 

Helsinki (dpa) - Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina hat vorerst nur 21 Spieler für das erste WM-Spiel nominiert. Von den insgesamt 25 Akteuren im Kader wurden Torhüter Danny aus den Birken (Kölner Haie), Verteidiger Peter Lindlbauer (Nürnberg Ice Tigers) und die beiden Stürmer Daniel Pietta (Krefeld Pinguine) und Marcel Noebels (Adirondack Phantoms/AHL) zunächst nicht beim Weltverband IIHF gemeldet. Sie können während des Turniers nachregistriert werden. Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) kündigte bereits an, noch vor dem Auftaktspiel gegen die Finnen am Freitag einen Spieler nachzumelden.

1:3 gegen Friedrichshafen: Berlin Volleys vergeben Titel-Matchball

Berlin (dpa) – Die Berlin Volleys haben die Titelverteidigung vorerst verpasst. Vor der Bundesliga-Rekordkulisse von 8553 Zuschauern in der ausverkauften Max-Schmeling-Halle verloren die Volleyballer aus der Hauptstadt am Donnerstag das dritte Playoff-Finalspiel gegen den VfB Friedrichshafen mit 1:3 (22:25, 21:25, 25:23, 20:25). Es war die erste Heimniederlage der Berliner in dieser Saison. In der Serie «Best of five« verkürzte das Team vom Bodensee damit auf 1:2 und kann nun am kommenden Sonntag in eigener Halle den Gleichstand schaffen. In einem entscheidenden fünften Spiel hätten die Volleys am kommenden Mittwoch wieder Heimrecht.

Deutsches Tennis-Quartett im Münchner Viertelfinale

München (dpa) - Ein deutsches Quartett steht beim Münchner ATP-Tennisturnier im Viertelfinale. Nach Philipp Kohlschreiber, Tommy Haas und Florian Mayer sicherte sich am Donnerstag auch Daniel Brands als letzter Lokalmatador einen Platz unter den letzten acht Akteuren. Der Hüne aus Deggendorf sorgte mit seinem 6:3, 3:6, 6:0-Sieg über den französischen Star Gael Monfils für eine große Überraschung. Brands trifft jetzt auf den topgesetzten Serben Janko Tipsarevic. Zuvor hatte Haas Ernests Gulbis (Lettland) 6:4, 6:7 (3:7), 6:1 bezwungen. Am Freitag kommt es damit zum Duell zwischen Haas und Mayer, der Marinko Matosevic (Australien) mit 2:6, 6:4, 6:2 besiegt hatte.