weather-image
25°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Haas zieht ins Münchner Tennis-Halbfinale ein - jetzt gegen Dodig

München (dpa) - Tommy Haas ist als erster deutscher Tennisprofi ins Halbfinale des Münchner ATP-Turniers eingezogen. Der 35-Jährige schlug am Freitag seinen Landsmann Florian Mayer in zwei Sätzen mit 6:4, 6:1 und trifft jetzt in der Vorschlussrunde auf den Kroaten Ivan Dodig. Der Weltranglisten-56. hatte sich bei der mit 467 800 Euro dotierten Sandplatzveranstaltung in seinem Viertelfinale gegen den an Nummer fünf gesetzten Ukrainer Alexander Dolgopolow 6:4, 6:4 durchgesetzt.

Anzeige

Adidas-Chef zu Hoeneß-Affäre: «Wir sind da absolut sauber»

Herzogenaurach (dpa) - Im Zusammenhang mit dem Kredit des früheren Adidas-Chefs Robert Louis-Dreyfus an Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat der amtierende Adidas-Vorsitzende jede Verwicklung des Konzerns zurückgewiesen. «Wir sind da absolut sauber», sagte Herbert Hainer am Freitag in Herzogenaurach. Weder er selbst noch irgendjemand anderes im Unternehmen habe etwas von dem Kredit gewusst. Auch habe dies nichts mit dem Einstieg des Sportartikelkonzerns beim FC Bayern München zu tun. Die Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Steuerhinterziehung gegen Hoeneß.

DFB bewirbt sich bei EM 2020 auch für Halbfinals und Endspiel

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund bewirbt sich bei der Europameisterschaft 2020 auch für die Austragung der beiden Halbfinals und des Endspiels. Das beschloss das DFB-Präsidium am Freitag in Frankfurt/Main. Bei der ersten EM in mehreren Ländern Europas kandidiert Deutschland demnach mit einer Stadt für zwei unterschiedliche Veranstaltungspakete. Die erste Option umfasst drei Gruppenspiele und das Viertelfinale, die zweite die Halbfinals und das Finale.

DFB und DFL verlängern Grundlagenvertrag bis 2017

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund und die Deutsche Fußball Liga haben ihren Grundlagenvertrag um weitere vier Jahre bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Das teilten DFB und DFL am Freitag in Frankfurt am Main mit. Der Kontrakt regelt die wechselseitigen Rechte und Pflichten zwischen beiden Seiten. Das DFB-Präsidium stimmte dem neuen Vertragswerk auf seiner Sitzung in der Verbandszentrale einstimmig zu, der Ligavorstand hatte dieses bereits zuvor einstimmig verabschiedet.

Streich wird Vertrag beim SC Freiburg vorzeitig verlängern

Freiburg (dpa) - Trainer Christian Streich wird seinen noch bis zum 30. Juni 2014 laufenden Vertrag beim Fußball-Bundesligisten SC Freiburg vorzeitig verlängern. «Das zeichnet sich ab», sagte der 47-Jährige zwei Tage vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg am Sonntag (15.30 Uhr) im Mage-Solar-Stadion. Zuvor hatte «bild.de» berichtet, dass sich Streich und die Freiburger Funktionäre per Handschlag auf eine vorzeitige Verlängerung geeinigt hatten. Es fehle nur noch die Unterschrift unter den Vertrag. Streich trainiert die Profimannschaft des SC Freiburg seit Dezember 2011.

Fußball-Nationalelf startet gegen Chile ins WM-Jahr 2014

München (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft startet mit einem Länderspiel gegen Chile in das kommende WM-Jahr. Die Partie wird am 5. März 2014 in Stuttgart ausgetragen. Das beschloss das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag in Frankfurt/Main. «Mit Blick auf die WM in Brasilien ist das Länderspiel gegen Chile natürlich eine gute Gelegenheit, sich ein wenig auf den typischen südamerikanischen Spielstil einzustimmen», sagte Bundestrainer Joachim Löw.

DFL begrüßt NADA-Vorstoß für Blutproben im Fußball

Frankfurt (dpa) - Die Deutsche Fußball Liga hat den Vorstoß der NADA begrüßt, noch in diesem Jahr neben Urin- auch Blutkontrollen in der Ersten und Zweiten Bundesliga einzuführen. «Das Thema ist bereits mit den Managern der Clubs und im Ligavorstand besprochen worden», sagte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig am Freitag auf Anfrage. Die «Süddeutsche Zeitung» hatte berichtet, dass die Nationale Anti-Doping-Agentur bei einem Treffen am 17. April mit Vertretern des Deutschen Fußball-Bundes Vorschläge gemacht habe, wie das Budget der NADA sowohl für Urin- als auch für Blutkontrollen genutzt werden kann.

Mourinho versichert: «Ich habe keine Entscheidung getroffen»

Madrid (dpa) - José Mourinho lässt die Öffentlichkeit weiter über seine Zukunft bei Real Madrid oder einen möglichen Wechsel zu seinem Ex-Club FC Chelsea rätseln. «Ich habe keine Entscheidung getroffen, ob ich gehe oder nicht», versicherte der Portugiese am Freitag bei einer Pressekonferenz in der spanischen Hauptstadt. Während die britische Boulevardzeitung «The Sun» bereits die Einigung Mourinhos mit Chelsea vermeldete, beharrte der Coach der «Königlichen»: Am Ende der Saison werde er sich mit dem Vereinspräsidenten und dem Geschäftsführer von Real zusammensetzen und seine Zukunft besprechen.