weather-image
19°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Kein Bänderriss bei BVB-Abwehrchef Hummels


Dortmund (dpa) - Mats Hummels kann auf einen Einsatz im Champions-League-Endspiel gegen den FC Bayern München am 25. Mai in London hoffen. «Es ist nichts gerissen und nicht so schlimm wie anfangs befürchtet. Ich bin guter Dinge, dass es für das Finale reicht», wird der Abwehrchef des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund am Sonntag bei «Sport Bild online» zitiert. Hummels hatte sich beim 1:2 seiner Mannschaft im letzten Bundesliga-Saisonspiel gegen 1988 Hoffenheim am Samstag eine Knöchelverletzung zugezogen und war deshalb ausgewechselt worden. Eine MRT-Untersuchung am Sonntag brachte Gewissheit, dass dem Nationalspieler eine schwerwiegende Bänderverletzung erspart geblieben ist.

Anzeige

Aue bleibt in der 2. Liga - Dresden muss in Relegation

München (dpa) - Erzgebirge Aue hat am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga den Klassenverbleib perfekt gemacht. Der Traditionsclub aus Sachsen gewann am Sonntag bei Absteiger SV Sandhausen mit 1:0 (0:0) und verteidigte damit den rettenden 15. Platz. In die Relegation gegen den Drittliga-Dritten VfL Osnabrück muss Dynamo Dresden, das gegen Schlusslicht Jahn Regensburg mit 3:1 (0:0) gewann. Meister Hertha BSC trennte sich beim Saisonfinale 1:1 (0:1) von Energie Cottbus, Mit-Aufsteiger Eintracht Braunschweig spielte daheim gegen den FSV Frankfurt 2:2 (1:1).

Keine Tischtennis-Medaillen für Boll und Baum

Paris (dpa) - Die Düsseldorfer Clubkollegen Timo Boll und Patrick Baum sind als letzte Vertreter des Deutschen Tischtennis-Bundes bei der WM in Paris ausgeschieden. Beide verloren am Sonntag ihre Viertelfinalspiele gegen chinesische Gegner und verpassten damit die Medaillenränge. Der 25 Jahre alte Baum unterlag mit 1:4-Sätzen gegen Titelverteidiger Zhang Jike. Rekord-Europameister Boll, der vor zwei Jahren in Rotterdam WM-Bronze geholt hatte, musste sich dem Weltranglisten-Zweiten Ma Long mit 2:4 geschlagen geben. Damit sind im Halbfinale die vier Top-Chinesen unter sich.

Hambüchen knackt Gienger-Rekord: Siebter Mehrkampf-Titel

Mannheim (dpa) - Fabian Hambüchen ist bei den deutschen Turn-Meisterschaften in Mannheim seiner Favoritenstellung gerecht geworden und hat den 34 Jahre alten Rekord von Altmeister Eberhard Gienger eingestellt. Hambüchen erkämpfte zum Auftakt des Deutschen Turnfestes mit 88,65 Punkten zum siebten Mal seit 2005 den Titel im Mehrkampf und zog mit dem heutigen CDU-Bundestagsabgeordneten aus Künzelsau gleich, der zwischen 1972 und 1979 gleichfalls zu sieben Sechskampftiteln gekommen war.

Serena Williams nicht zu stoppen: Auch Turniersieg in Rom

Rom (dpa) - Die Tennis-Weltranglisten-Erste Serena Williams hat ihren beeindruckenden Siegeszug vor den French Open mit dem Turniersieg in Rom gekrönt. Die Amerikanerin gewann am Sonntag im Endspiel 6:1, 6:3 gegen die Weltranglisten-Dritte Victoria Asarenka aus Weißrussland. Elf Jahre nach ihrem Premierensieg in Italiens Hauptstadt gewann Williams das Sandplatzturnier zum zweiten Mal. Es war für die 31-Jährige eine Woche nach ihrem Erfolg in Madrid bereits der fünfte Turniersieg in dieser Saison und der 51. insgesamt.

Bradl MotoGP-Zehnter nach Sturz - Pedrosa gewinnt in Le Mans

Le Mans (dpa) - Der Spanier Daniel Pedrosa hat am Sonntag beim Großen Preis von Frankreich in Le Mans das Rennen der Königsklasse MotoGP gewonnen. Der Honda-Pilot setzte sich in einem turbulenten Rennen vor dem Briten Cal Crutchlow auf Yamaha und seinem Teamkollegen Marc Marquez aus Spanien durch. Pedrosa übernahm damit auch die Führung im Gesamtklassement. Honda-Pilot Stefan Bradl aus Zahling stürzte zum dritten Mal in dieser Saison, konnte das Rennen jedoch wieder aufnehmen und wurde Zehnter.

Rockenfeller gewinnt zweiten DTM-Lauf - Glock auf Rang 13

Dartford (dpa) - Mike Rockenfeller hat am Sonntag den zweiten Lauf des Deutschen Tourenwagen Masters auf dem Brands Hatch Circuit gewonnen. Der Audi-Pilot setzte sich vor dem Kanadier Bruno Spengler im BMW durch. Dritter wurde Mercedes-Mann Robert Wickens, der von einer nachträglichen Strafversetzung seines Markenkollegen Gary Paffett auf Position sechs profitierte. Der frühere Formel-1-Fahrer Timo Glock fuhr mit seinem BMW als 13. über die Ziellinie. Auftaktsieger Augusto Farfus aus Brasilien war in seinem BMW vorzeitig ausgeschieden.