weather-image
25°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Hiobsbotschaft für Badstuber: Zehn Monate Pause - Wohl keine WM

München (dpa) - Holger Badstuber muss die nächste Hiobsbotschaft verkraften. Nach der zweiten Kreuzbandoperation übermittelten die Ärzte dem Fußball-Nationalspieler die Nachricht, dass sie mit einer Pause von zehn Monaten rechnen. Damit fällt für den Innenverteidiger des FC Bayern München auch erst einmal für die WM-Planungen von Bundestrainer Joachim Löw aus. Badstuber wurde bei einer OP das zu großen Teilen gerissene und dadurch funktionsuntüchtige Kreuzband entfernt. Bevor ein neues Kreuzband eingesetzt werden kann, müssen die Bohrlöcher der ersten OP zuwachsen. «Seine Profi-Karriere ist nicht in Gefahr», hieß es in der Bayern-Mitteilung vom Mittwoch.

Anzeige

Neuer bereit als Elfmeterschütze - Duell mit BVB «eine Art Derby»

München (dpa) - Bayern München beschäftigt sich in der Vorbereitung auf das Champions-League-Finale gegen Borussia Dortmund auch mit der Möglichkeit eines erneuten Elfmeterschießens. «Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, ich habe noch nicht einmal daran gedacht», sagte Fußball-Nationaltorwart Manuel Neuer am Mittwoch. Er selbst würde im Notfall auch wieder als Schütze antreten wie beim verlorenen Elfmeterschießen im Heimfinale gegen den FC Chelsea. «Wenn ich gebraucht werde, bin ich da», sagte Neuer: «Ich möchte aber, dass wir es vorher schaffen.» Als ehemaliger Schalker verspürt er gegen den BVB einen Schuss Extra-Motivation. Es sei «eine Art Derby».

Umfrage: Deutsche sympathisieren mit Borussia Dortmund

Leipzig (dpa) - Die Herzen der Deutschen schlagen vor dem Champions-League-Finale überwiegend für Borussia Dortmund und Trainer Jürgen Klopp. 48 Prozent der deutschen Bevölkerung sympathisieren im Vergleich beider Clubs mit dem BVB, 21 Prozent mögen den deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München lieber. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Nachrichtenagentur dpa. Noch größer ist der Unterschied in den Sympathiewerten der Trainer: Jürgen Klopp ist bei 50 Prozent der Deutschen beliebt, der scheidende Bayern-Coach Jupp Heynckes nur bei 16 Prozent.

Richard Carrion gibt Kandidatur fürs IOC-Präsidentenamt bekannt

Berlin (dpa) - Nach Thomas Bach und Ser Miang Ng hat nun auch Richard Carrion seine Kandidatur für das höchste Amt im Weltsport bekanntgegeben. Der 60 Jahre alte Banker aus Puerto Rico informierte nach dpa-Informationen IOC-Präsident Jacques Rogge am Mittwoch von seiner Bewerbung. «Bei dieser Wahl steht viel auf dem Spiel. Unser Platz in der Welt ist nicht sicher», erklärte Carrion und warnte vor Stagnation: «Wir müssen die sich ständig verändernde Wirklichkeit umarmen, innovativ sein und uns weiterentwickeln, sonst riskieren wir, für diese und zukünftige Generationen weniger relevant zu sein.»

Löw garantiert Neulingen DFB-Debüt: «Alle kommen zum Einsatz»

Frankfurt/Miami (dpa) - Joachim Löw hat allen vier Neulingen bei der USA-Tournee ihr Debüt in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zugesichert. Zu den 19 Spielern, die am Mittwoch zu den Länderspielen am 29. Mai in Boca Raton gegen Ecuador und am 2. Juni in Washington gegen die USA aufgebrochen sind, gehören der Freiburger Max Kruse, die Leverkusener Sidney Sam und Philipp Wollscheid sowie der Mainzer Nicolai Müller. «Da will ich schon gerne gewährleisten, dass alle Spieler zum Einsatz kommen», sagte Bundestrainer Joachim Löw der Nachrichtenagentur dpa vor dem Abflug nach Miami.

Kreise: HSV-Aufsichtsrat trennt sich von Sportdirektor Arnesen

Hamburg (dpa) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat sich nach zwei Jahren von Sportdirektor Frank Arnesen getrennt. Der Aufsichtsrat fasste nach dpa-Informationen am Dienstagabend in einer sechsstündigen Sitzung diesen Entschluss. Eine formale Trennung von dem Dänen, der wegen seiner Transferpolitik und der ungenügenden Nachwuchsarbeit in der Kritik steht, soll es in den nächsten Tagen geben. Der 56-Jährige hat noch einen Vertrag bis 2014, eine Trennung könnte bis zu zwei Millionen Euro kosten.

Tobias Kamke in Düsseldorf mühelos im Viertelfinale

Düsseldorf (dpa) - Tobias Kamke hat beim neuen ATP-Turnier in Düsseldorf als erster deutscher Spieler das Viertelfinale erreicht. Der 27-Jährige setzte sich am Mittwoch gegen den Slowenen Aljaz Bedene ohne große Mühe mit 6:1, 6:4 durch. Nach gerade einmal 63 Minuten verwandelte der Lübecker seinen ersten Matchball. Zum Auftakt hatte Kamke bei der mit 467 800 Dollar dotierten Sandplatz-Veranstaltung im deutschen Tennis-Duell Benjamin Becker bezwungen. Bedene war nur als Lucky Loser ins Hauptfeld gerutscht und hatte in der ersten Runde überraschend den an Nummer acht gesetzten Russen Nikolai Dawydenko ausgeschaltet.

Petkovic meistert erste Qualifikations-Hürde in Paris

Paris (dpa) - Andrea Petkovic hat bei den French Open auf dem Weg ins Hauptfeld die erste Hürde gemeistert. Die Darmstädterin gewann am Mittwoch in der ersten Runde der Qualifikation gegen Nadja Kichenok aus der Ukraine mit 6:4, 6:4. Petkovic benötigte 1:34 Stunden für ihren Erfolg. Nach zahlreichen Verletzungen ist die 25-Jährige in der Weltrangliste inzwischen auf Platz 138 zurückgefallen und steht damit beim zweiten Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison nicht mehr automatisch im Hauptfeld. Die ehemalige deutsche Nummer eins muss insgesamt drei Runden überstehen, um beim am Sonntag beginnenden Sandplatz-Event in der französischen Hauptstadt dabei zu sein.

Verletzter Andy Murray muss auf French-Open-Teilnahme verzichten

London (dpa) - Olympiasieger Andy Murray muss wegen chronischer Rückenschmerzen auf eine Teilnahme bei den French Open in Paris verzichten. Vier Tage vor Beginn des zweiten Grand-Slam-Turniers dieser Saison bestätigte der britische Tennisstar am Mittwoch seine Absage. Ärzte hätten ihm zu diesem Schritt geraten. «Es ist eine wirklich harte Entscheidung und ich liebe es, in Paris zu spielen, aber laut der Ärzte bin ich nicht fit», teilte der US-Open-Champion in einer Erklärung mit. «Jetzt werde ich mich darauf konzentrieren, so schnell wie möglich auf den Platz zurückzukehren.» Bis zur Rasensaison will er wieder fit sein.