weather-image
13°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Schalke verpflichtet BVB-Innenverteidiger Santana


Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat den brasilianischen Innenverteidiger Felipe Santana vom Revierrivalen Borussia Dortmund verpflichtet. Wie der Club am Dienstag mitteilte, erhält der 27-Jährige in Gelsenkirchen einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2016. «Wir freuen uns sehr, dass sich Felipe Santana für den FC Schalke 04 entschieden hat», sagte Manager Horst Heldt, «denn ihn zeichnen aggressives Zweikampfverhalten, Zuverlässigkeit und Torgefahr aus. Zudem kennt er die Bundesliga bereits seit fünf Jahren.»

Anzeige

Sokratis erhält Fünf-Jahres-Vertrag bei Borussia Dortmund

Dortmund (dpa) - Champions-League-Finalist Borussia Dortmund hat Abwehrspieler Sokratis von Werder Bremen verpflichtet. Dies gab der Fußball-Bundesligist am Dienstag bekannt, nachdem der griechische Nationalspieler schon seit Tagen als Verstärkung für den BVB gehandelt wurde. Der Defensivspezialist erhält beim Meisterschaftszweiten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Über die Transfermodalitäten vereinbarten die beiden Clubs Stillschweigen vereinbart. Die Ablösesumme soll bei geschätzten neun Millionen Euro liegen.

Sergej Bubka sechster Bewerber für IOC-Präsidentenamt

St. Petersburg (dpa) - Stabhochsprung-Weltrekordler Sergej Bubka hat aus dem IOC-Präsidentenrennen einen Sechskampf gemacht. Nach Thomas Bach, Ng Ser Miang (Singapur), Richard Carrion (Puerto Rico), Wu Ching-Kuo (Taiwan) und dem Schweizer Denis Oswald kündigte der Ukrainer am Dienstag in St. Petersburg als sechster Anwärter seine Bewerbung um das höchste Amt im Weltsport an. Der 49 Jahre alte Olympiasieger von Seoul ist der mit Abstand jüngste Kandidat im Feld, zehn Jahre jünger als Bach.

Gladbach verpflichtet Mittelfeldspieler Christoph Kramer

Mönchengladbach (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat Christoph Kramer auf Leihbasis verpflichtet. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler wurde für zwei Jahre von Bayer Leverkusen ausgeliehen. Beim Liga-Konkurrenten hat er noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Zuletzt spielte Kramer für den VfL Bochum, für den er in den vergangenen zwei Jahren 61 Zweitligaspiele absolvierte.

Zidane soll Manager von Real Madrid werden

Madrid (dpa) - Der frühere französische Fußballstar Zinédine Zidane soll Manager von Real Madrid werden. Dies kündigte Vereinspräsident Florentino Pérez in der Nacht zum Dienstag in einem Interview mit dem Radiosender Cadena SER an. Zidane solle auch darüber entscheiden, wer bei den Madrilenen die Nachfolge von Trainer José Mourinho antreten werde. Als Favorit gilt der Italiener Carlo Ancelotti, der bei Paris Saint-Germain unter Vertrag steht. Zidane soll bei Real das Amt eines Sportdirektors erhalten, das früher der Argentinier Jorge Valdano innegehabt hatte. Auf Drängen von Mourinho hatte Pérez den Manager-Posten abgeschafft.

Klopp kündigt Ende im Wechseltheater um Lewandowski an

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hat ein Ende im Wechseltheater um Stürmerstar Robert Lewandowski angekündigt. «Stand heute gibt es kein offizielles Angebot von Bayern München. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass Robert nächste Saison für uns spielt. Wir werden in den nächsten Tagen dafür sorgen, dass unter die Spekulationen ein Schlussstrich gezogen wird», sagte Klopp der «Bild»-Zeitung. Seit Monaten wird über einen Wechsel des Polen, der beim BVB noch einen Vertrag bis 2014 ohne Ausstiegsklausel besitzt, zum Champions-League-Sieger FC Bayern München spekuliert.

Sammer fordert mehr Kompetenzen für künftigen DFB-Sportdirektor

München (dpa) - Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer hat vehement mehr Machtfülle für den künftigen DFB-Sportdirektor gefordert. «Einen guten Idioten werden sie sonst nicht mehr finden», sagte Sammer am Dienstag in München. Der frühere Nationalspieler war vor seinem Wechsel zum deutschen Rekordmeister selbst Sportdirektor beim Deutschen Fußball-Bund. Nach dem Wechsel seines Nachfolgers Robin Dutt auf den Trainerposten bei Werder Bremen prüft der DFB nun das künftige Aufgabenprofil für den Sportdirektor. «Ich glaube, das ist eine der wichtigsten Positionen im deutschen Fußball», urteilte Sammer. Die Debatte um die Abschaffung des Postens sei «Schwachsinn».

Kreuzer-Verpflichtung wird zur Hängepartie für HSV

Hamburg (dpa) - Die Verpflichtung von Oliver Kreuzer als Sportdirektor wird für den Hamburger SV zur Hängepartie. Sowohl finanziell als auch zeitlich sind die Norddeutschen und der Karlsruher SC noch weit auseinander. In einer vierstündigen Sitzung besprach der Aufsichtsrat am Dienstagabend, wie weit der HSV den Badenern entgegenkommen kann. Die Hanseaten boten dem KSC 100 000 Euro plus ein Freundschaftsspiel an. Zudem soll Kreuzer, der noch ein Jahr Vertrag hat, sofort anfangen und nicht erst zum 1. Juli.

Fußball-Frauen ohne Wolfsburgerin Faißt zur EM-Endrunde

Frankfurt/Main (dpa) - Titelverteidiger Deutschland muss bei der Frauenfußball-Europameisterschaft auf Verena Faißt verzichten. Die am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankte Mittelfeldspielerin vom Triple-Gewinner VfL Wolfsburg wird trotz voranschreitender Genesung nicht rechtzeitig fit, um die am 2. Juni beginnende Vorbereitung der DFB-Auswahl zu absolvieren. Dies ergaben eingehende medizinische Untersuchungen bei der 24-Jährigen, teilte der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mit.

San Antonio Spurs erstmals seit 2007 wieder im NBA-Finale

San Antonio (dpa) - Die San Antonio Spurs stehen erstmals seit 2007 wieder im Finale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA. Die Texaner siegten am Montag (Ortszeit) bei den Memphis Grizzlies 93:86 und entschieden damit die Best-of-seven-Serie mit 4:0 Siegen für sich. Damit dürfen die Spurs weiter von ihrem fünften NBA-Titelgewinn träumen. Überragender Spieler bei San Antonio war Tony Parker mit 37 Punkten. Auf ihren Finalgegner müssen die Spurs aber noch ein wenig warten. Im zweiten Halbfinale liegt Meister Miami Heat gegen die Indiana Pacers vor dem vierten Aufeinandertreffen am Dienstag mit 2:1 Siegen in Führung.