weather-image
19°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

London sagt mit Musikspektakel Goodbye

London (dpa) - Mit einer gigantischen After-Show-Party hat London am Sonntagabend einen lauten und zugleich bewegenden Schlusspunkt unter die XXX. Olympischen Spiele gesetzt. Bevor um kurz vor Mitternacht Ortszeit das olympische Feuer in der britischen Hauptstadt erlöschen sollte, rockten Weltstars der Popmusik das Olympiastadion und verwandelten die Arena in die größte Freiluft-Disco Großbritanniens. In den vergangenen 17 Tagen hatten Athleten aus 204 Ländern bei 302 Entscheidungen um olympisches Edelmetall gekämpft. Das deutsche Team gewann 11 Gold-, 19 Silber- und 14 Bronzemedaillen und lag im Medaillenspiegel auf Platz sechs.

Anzeige

Queen gratuliert Sportlern aus Großbritannien und Commonwealth

London (dpa) - Queen Elizabeth II. hat der britischen Olympia-Mannschaft zu ihrem außergewöhnlichen Erfolg bei den Spielen in London gratuliert. «Die außerordentliche Vorstellung hat das ganze Land inspiriert», schrieb die Queen an das Team GB. Die Briten haben bei ihren Heim-Spielen mit 29 Goldmedaillen ihr bestes sportliches Ergebnis seit mehr als 100 Jahren eingefahren. Die Queen richtete ihre Gratulation auch an alle Athleten, die für die Länder des Commonwealth angetreten sind. Sie hätten die Menschen wahrlich in ihren Bann gezogen und hätten Bewunderung verdient, schrieb die 86 Jahre alte Monarchin in ihrer Botschaft.

Londons OK-Chef Coe hält Bach für sehr guten IOC-Präsidenten

London (dpa) - Londons Olympia-Macher Sebastian Coe hat sich für seinen Freund Thomas Bach als Nachfolger von IOC-Präsident Jacques Rogge stark gemacht. «Thomas wäre ein sehr guter Präsident. Er hat die Fähigkeiten, das intellektuelle Potenzial und das nötige Herzblut», erklärte Coe am Sonntag in London der ARD. Aber der Chefposten im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) sei auch ein sehr begehrter Job. Der Belgier scheidet im kommenden Jahr nach zwölf Jahren im Amt aus. Sein Nachfolger wird im September 2013 in Buenos Aires gewählt.

Lena Schöneborn auf Platz 15 - Gold für Asadauskaite

London (dpa) - Peking-Siegerin Lena Schöneborn hat ihre zweite Medaille bei Olympischen Spielen klar verpasst. Die Moderne Fünfkämpferin aus Berlin belegte am Sonntag im letzten Wettbewerb der Spiele in London nur den 15. Platz unter 36 Teilnehmerinnen. Ihre Kollegin Annika Schleu (Berlin) wurde 26. Die Goldmedaille gewann Laura Asadauskaite aus Litauen vor Samantha Murray (Großbritannien) und Yana Marques (Brasilien).

Mountainbiker Fumic Olympia-Siebter - Tscheche Kulhavy siegt

London (dpa) - Einen Tag nach dem Silber-Coup von Sabine Spitz hat Mountainbiker Manuel Fumic bei den Olympischen Spielen in London eine weitere deutsche Medaille verpasst. Der 30-Jährige aus Kirchheim/Teck musste sich am Sonntag mit dem siebten Rang begnügen. Die Goldmedaille sicherte sich der Tscheche Jaroslav Kulhavy. Der Weltmeister von 2011 verwies den Schweizer Nino Schurter auf Rang zwei. Dritter wurde Marco Aurelio Fontana aus Italien.

US-Basketballer gewinnen Olympia-Gold - Sieg über Spanien

London (dpa) - Die US-Basketballer haben bei den Olympischen Spielen wie erwartet die Goldmedaille gewonnen. Die NBA-Stars siegten am Sonntag in London im Finale gegen Europameister Spanien mit 107:100 (59:58) und wiederholten damit ihren Olympiasieg von 2008. Auch vor vier Jahren hatten sich die Amerikaner im Endspiel von Peking gegen Spanien durchgesetzt. Bester Werfer im US-Team war Kevin Durant mit 30 Punkten. Bei den Spaniern kam NBA-Profi Pau Gasol auf 24 Zähler. Zuvor hatte sich Russland durch ein 81:77 gegen Argentinien die Bronzemedaille gesichert.

Russlands Volleyball-Männer holen Gold

London (dpa) - Dank einer unglaublichen Aufholjagd haben sich Russlands Volleyball-Männer erstmals seit den Heim-Spielen 1980 Olympia-Gold gesichert. Die Auswahl von Wladimir Alekno rang Weltmeister Brasilien am Sonntag in London nach einem 0:2-Satzrückstand noch mit 3:2 (19:25, 20:25, 29:27, 25:22, 15:9) nieder und musste dabei im dritten Satz sogar zwei Matchbälle abwehren. Bronze ging an das Team aus Italien, das Deutschland-Bezwinger Bulgarien mit 3:1 (25:19, 23:25, 25:22, 25:21) besiegte. Das deutsche Team beendete das Turnier auf Platz fünf.

Kroatiens Wasserballer Olympiasieger - 8:6 gegen Italien

London (dpa) - Kroatiens Wasserballer sind zum ersten Mal Olympiasieger. Der WM-Dritte gewann am Sonntag in London das Endspiel gegen Italien mit 8:6 (1:2, 2:0, 2:1, 3:3). Für die Kroaten war es nach Platz zwei 1996 das erste Olympia-Gold im Wasserball seit der Unabhängigkeit. Italien verpasste den vierten Olympiasieg in dieser Disziplin. Bronze ging an Serbien, das sich im kleinen Finale gegen Montenegro mit 7:5 (3:1, 2:0, 2:2, 0:2) durchgesetzt hatte. Bei den Frauen hatte sich die USA Gold vor Spanien und Australien gesichert.

Bayern überwinden Dortmund-Fluch - 2:1 im Supercup-Finale

München (dpa) - Die Bayern haben ihren Dortmund-Fluch überwunden und sich mit dem Fußball-Supercup den ersten Titel der neuen Saison gesichert. Nach zuvor fünf Niederlagen in Serie gewannen die Münchner am Sonntagabend die erste Kraftprobe gegen den deutschen Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund mit 2:1 (2:0). Vor 69 000 Zuschauern hatten die Bayern nach einem frühen Doppelschlag von Neuzugang Mario Mandzukic (6. Minute) und Thomas Müller (11.) weitgehend leichtes Spiel. Die Borussia kam in der 75. Minute durch Robert Lewandowski zum Anschlusstreffer. Nach drei zweiten Plätzen in der Vorsaison durfte der FC Bayern wieder eine Trophäe in Empfang nehmen.

Deutsche Basketballer gewinnen Supercup

Bamberg (dpa) - Die deutschen Basketballer haben den Supercup in Bamberg gewonnen. Die radikal verjüngte und neu formierte Nationalmannschaft gewann am Sonntag das Endspiel des Vier-Nationen- Turniers gegen Polen mit 78:74 (45:46). Erfolgreichste Werfer der DBB-Auswahl in dem spannenden und ausgeglichenen Spiel waren Jan-Hendrik Jagla mit 16 sowie Tibor Pleiß und Heiko Schaffartzik mit je 12 Punkten. Den dritten Platz sicherte sich Finnland durch ein 98:82 (59:41) gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft der Türkei.

McIlroy mit drei Schlägen vorn - Siem kämpft

Kiawah Island (dpa) - Der Nordire Rory McIlroy geht mit drei Schlägen Vorsprung in die Schlussrunde der PGA Championship auf Kiawah Island im US-Bundesstaat South Carolina. Nach einem Abbruch am Samstag wegen Gewitters beendeten die Golfprofis am Sonntagmorgen (Ortszeit) auf dem Ocean Course den dritten Durchgang des letzten Majors des Jahres. Der Schwede Carl Pettersson liegt mit vier Schlägen unter Platzstandard in Lauerposition. Marcel Siem aus Ratingen rangiert auf einem geteilten 16. Rang und spielte nach 54 Löchern mit 216 Schlägen genau Par. Martin Kaymer war wie schon bei den British Open am Cut gescheitert.

Braunschweig setzt sich an die Zweitliga-Spitze - Hertha verliert

München (dpa) - Als bisher einzige Mannschaft mit maximaler Punkteausbeute hat sich Eintracht Braunschweig an die Spitze der 2. Fußball-Bundesliga gesetzt. Die Niedersachsen feierten durch das 1:0 (1:0) bei Union Berlin am Sonntag im zweiten Saisonspiel bereits ihren zweiten Sieg. Am Montagabend könnte der TSV 1860 München die Eintracht allerdings mit einem deutlichen Erfolg in Dresden von Platz eins verdrängen. Absteiger Hertha BSC unterlag dem FSV Frankfurt auswärts mit 1:3 (1:0) - und verlor obendrein noch Torwart Sascha Burchert mit einer Roten Karte. Die Berliner haben bisher erst einen Punkt auf dem Konto. Eine Überraschung schaffte Jahn Regensburg: Der Zweitliga-Neuling schlug den MSV Duisburg daheim mit 2:0 (1:0).

Podolski trifft zweimal für Arsenal bei Rückkehr nach Köln

Köln (dpa) - Ausgerechnet Lukas Podolski hat seinem ehemaligen Verein 1. FC Köln nach dem schwachen Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga eine weitere Pleite beschert. Der ehemalige Kölner Profi erzielte wenige Wochen nach seinem Wechsel zum FC Arsenal zwei Treffer beim 4:0 (3:0)-Sieg des Premier-League-Clubs im Ablösespiel an alter Wirkungsstätte. Nach der schnellen Führung durch Thomas Vermaelen (7. Minute) verwandelte «Poldi» vor 32 500 Zuschauern im RheinEnergie-Stadion zunächst einen Elfmeter (14.) und traf dann erneut zum 3:0 (44.) für das Team von Arsène Wenger.

Boom gewinnt Eneco-Tour - Contador verpasst Podest um sechs Sekunden

Geraardsbergen/Belgien (dpa) - Alberto Contador hat bei seiner Rückkehr in den Radrennsport den Podestplatz im Gesamtklassement der Eneco-Tour um lediglich sechs Sekunden verpasst. Der umstrittene spanische Radprofi belegte nach der siebten Etappe am Sonntag mit Ziel im belgischen Geraardsbergen den vierten Gesamtrang. Der Niederländer Niki Terpstra schnappte Contador Platz drei weg. Den Sieg sicherte sich erstmals Terpstras Landsmann Lars Boom. Der 26-Jährige setzte sich bei der einwöchigen Rundfahrt durch die Niederlande und Belgien vor dem Franzosen Sylvain Chavanel durch.

Kuranyi-Club Moskau bleibt ohne Punkte in russischer Liga

Moskau/Berlin (dpa) - Dynamo Moskau mit dem früheren deutschen Fußball-Nationalspieler Kevin Kuranyi hat im vierten Saisonspiel der ersten russischen Liga bereits die vierte Niederlage kassiert. Bei Rubin Kasan verlor Moskau am Sonntag nach Treffern von Bebars Natcho (78. Minute) und Roman Eremenko (90.) mit 0:2. Dynamo, ambitioniert in die neue Spielzeit gestartet, steht damit punkt- und torlos auf dem letzten Tabellenplatz.

ManCity gewinnt englischen Supercup gegen Chelsea

Birmingham (dpa) - Dank eines Dreierpacks innerhalb von zwölf Minuten hat Englands Fußball-Meister Manchester City den Supercup gegen den FA-Cup-Sieger FC Chelsea mit 3:2 (0:1) gewonnen. Die Londoner waren im ersten Durchgang zwar in Führung gegangen, nach einer Roten Karte gegen Abwehrspieler Branislav Ivanovic drehte City die Partie aber nach der Pause. Wegen der Olympischen Spiele war der sogenannte Community Shield zwischen Meister und FA-Cup-Sieger vom Wembleystadion in den Villa Park nach Birmingham verlegt worden.