weather-image
27°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Cavendish gewinnt fünfte Etappe der Tour de France

Marseille (dpa) - Mark Cavendish hat die fünfte Etappe der 100. Tour de France gewonnen. Der britische Ex-Weltmeister holte sich am Mittwoch nach 228,5 Kilometern von Cagnes-sur-Mer nach Marseille den Sieg im Massensprint vor dem Norweger Edvald Boasson Hagen und dem Slowaken Peter Sagan. Bester Deutscher war der Rostocker André Greipel als Vierter. Das Gelbe Trikot des Gesamtersten verteidigte der Australier Simon Gerrans erfolgreich. Der Fahrer vom Team Orica-GreenEdge liegt weiter vor seinen zeitgleichen Teamkollegen Daryl Impey (Südafrika) und Michael Albasini (Schweiz).

Anzeige

Weitere Doping-Anschuldigungen gegen Riis - Ex-Toursieger reist ab

Marseille (dpa) - Der frühere Tour-de-France-Sieger Bjarne Riis gerät im Zuge der Anti-Doping-Ermittlungen zunehmend unter Druck und hat die diesjährige Tour de France verlassen. Der geständige Ex-Radprofi Michael Rasmussen soll den Teamchef der Mannschaft Saxo-Tinkoff bei einer Befragung durch die dänische Anti-Doping-Agentur schwer belastet haben, wie die dänische Zeitung «Politiken» berichtet. Riis habe als Teamchef vollständige Kenntnis von den Dopingpraktiken in seinem Team gehabt, soll Rasmussen ausgesagt haben.

Nach 0:2-Satzrückstand: Murray in Wimbledon im Halbfinale

London (dpa) - Der Brite Andy Murray ist als vierter und letzter Spieler in das Halbfinale von Wimbledon eingezogen. Der 26 Jahre alte US-Open- und Olympiasieger feierte am Mittwoch gegen den Spanier Fernando Verdasco nach einem 0:2-Satzrückstand noch einen 4:6, 3:6, 6:1, 6:4, 7:5-Erfolg. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft Vorjahresfinalist Murray am Freitag auf Jerzy Janowicz. Der 22-Jährige entschied das polnische Duell mit Lukasz Kubot für sich und erreichte als erster Spieler seines Landes das Semifinale eines Grand-Slam-Turniers. Das zweite Halbfinale bestreiten Novak Djokovic aus Serbien und der Argentinier Juan Martin del Potro.

Punktsieg für Madrid im Kampf um Olympia 2020

Lausanne (dpa) - Madrid hat im Dreikampf um die Olympischen Spiele 2020 Boden gut gemacht auf Istanbul und Tokio. Nach den jeweils 45 Minuten langen Präsentationen der drei Kandidatenstädte am Mittwoch bei der außerordentlichen IOC-Vollversammlung in Lausanne gilt das Rennen als offener denn je. Die Spanier setzten mit Kronprinz Felipe als Stargast einen emotionalen Akzent. Die 125. Vollversammlung des Internationalen Olymischen Komitees (IOC) wird am 7. September in Buenos Aires den Gastgeber des Ringe-Spektakels in sieben Jahren wählen.

Steffen Deibler auch in Turin nicht zu schlagen Turin (dpa) Einen Tag nach seinem Sieg bei einem Meeting in Mailand über 100 Meter Schmetterling siegte Steffen Deibler auch in Turin über die Hälfte der Distanz. Der Hamburger ließ bei seinem letzten Test vor den am 19. Juli beginnenden Weltmeisterschaften in Barcelona die Konkurrenz mit 23,83 Sekunden hinter sich. Bei der WM gilt der Olympiavierte über 100 Meter Schmetterling als einer der Medaillenhoffnungen des Deutschen Schwimm-Verbandes.

Basketballprofi Ohlbrecht im Rockets-Kader für Summer League

Houston (dpa) - Basketball-Nationalspieler Tim Ohlbrecht kann sich bei den Houston Rockets in der Summer League für eine weitere Saison in der Profiliga NBA empfehlen. Der Center steht einem Bericht des «Houston Chronicle» vom Mittwoch zufolge im Kader der Texaner für das Turnier vom 7. bis 12. Juli in Orlando. In der Summer League wollen vor allem junge Profis auf sich aufmerksam machen und einen Platz in der NBA ergattern. Im Februar hatte der 24 Jahre alte Ohlbrecht einen Vertrag über zweieinhalb Jahre in Houston unterschrieben, der bis zum Ende der abgelaufenen Spielzeit garantiert war. Vergangene Saison absolvierte er drei Kurzeinsätze in der besten Liga der Welt.

Hengst Dabbitse gewinnt überraschend Hamburger Flieger-Preis

Hamburg (dpa) - Der vier Jahre alte Hengst Dabbitse hat den Hamburger Flieger-Preis gewonnen und dem nach einem Trainingsunfall gelähmt im Rollstuhl sitzenden Galopper-Trainer Christian Zschache einen großen Erfolg beschert. Mit seinem Jockey Andreas Helfenbein stahl der 130:10-Außenseiter auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn den Favoriten die Show und gewann nach 1200 Metern gegen Smooth Operator (Steffie Hofer) und Best Regards (Stephane Pasquier). Der Berliner Zschache, der sowohl Trainer als auch Besitzer von Dabbitse ist, erhielt für den Sieg 32.000 Euro der Gesamtdotierung von 55.000 Euro.