dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Franzose Riblon gewinnt Tour-Königsetappe nach L'Alpe d'Huez

L'Alpe d'Huez (dpa) - Der französische Radprofi Christophe Riblon hat die Königsetappe der 100. Tour de France nach L'Alpe d'Huez gewonnen und für den ersten Heimsieg beim Jubiläum gesorgt. Riblon fing am Donnerstag nach 172,5 Kilometern bei der Bergankunft den lange führenden Amerikaner Tejay van Garderen noch ab. Der britische Tour-Spitzenreiter Christopher Froome verteidigte trotz Problemen beim Schlussanstieg sein Gelbes Trikot und ist dem Gesamtsieg erneut näher gekommen. Der ärgste Verfolger Alberto Contador verlor erneut Zeit. Nach dem Start der 18. Etappe in Gap war der Aufstieg nach L'Alpe d'Huez erstmals in der Tour-Geschichte zweimal zu bewältigen.

Anzeige

Haas in Hamburg im Viertelfinale: Nun Revanche gegen Fognini

Hamburg (dpa) - Tommy Haas ist beim Heim-Tennisturnier am Rothenbaum souverän in das Viertelfinale eingezogen. Einen Tag nach seinem Drei-Satz-Zittersieg über den Qualifikanten Blaz Kavcic aus Slowenien gewann der gebürtige Hamburger am Donnerstag 6:2, 6:4 gegen den Argentinier Carlos Berlocq. Nach dem überzeugenden Auftritt vor 6500 Besuchern kommt es für den 35-Jährigen in der nächsten Runde am Freitag zur Revanche gegen Fabio Fognini. Der Weltranglisten-25. aus Italien hatte den deutschen Top-Spieler in der Vorwoche im Stuttgarter Viertelfinale ausgeschaltet.

 Vize-Europameister England ausgeschieden - Spanien im Viertelfinale

Linköping/Norrköping (dpa) - Vize-Europameister England ist bei der Frauenfußball-EM in Schweden nach der Vorrunde ausgeschieden. Die Mannschaft von Trainerin Hope Powell unterlag am Donnerstag in Linköping dem ungeschlagenen Gruppensieger Frankreich mit 0:3 (0:1) und schied als Gruppenletzter mit nur einem Zähler aus. Eugenie Le Sommer (9. Minute), Louisa Necip (62.) und Wendie Renard (64.) schossen fast mühelos den dritten Vorrundensieg der Französinnen heraus. Platz zwei und drei in der Gruppe C sicherten sich Spanien und Russland, die sich in Norrköping 1:1 (1:1) trennten.

Fenerbahçe hofft nach CAS-Urteil auf Champions-League-Teilnahme

Berlin (dpa) - Vizemeister Fenerbahçe Istanbul darf trotz der zweijährigen UEFA-Sperre wegen der Verwicklung in den türkischen Manipulationsskandal weiter auf eine Teilnahme an der Champions League hoffen. Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne erklärte am Donnerstag, die Sanktionen der Europäischen Fußball-Union (UEFA) würden bis zur endgültigen CAS-Entscheidung in dieser Causa ausgesetzt. Bis zum 28. August sei eine finale Entscheidung zu erwarten, so der CAS.

Brasilien verteidigt Wahl zum WM-Austragungsort

Brasília (dpa) - Nach der Kritik von FIFA-Präsident Joseph Blatter hat Brasilien die Wahl zum Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 verteidigt. Der Erfolg des Confederations Cups zeige, dass es richtig gewesen sei, Brasilien als WM-Austragungsort zu wählen, erklärte das Sportministerium am Donnerstag in einer Mitteilung. Damit reagierte die Behörde auch auf Äußerungen Blatters, der bei einer Wiederholung der jüngsten Massenproteste im kommenden Sommer sogar die Eignung Brasiliens als WM-Gastgeber infrage gestellt hatte.

Rauball geht ohne Gegenkandidat in Wahl zum Ligapräsidenten

Frankfurt/Main (dpa) - Reinhard Rauball muss bei seiner erneuten Kandidatur als Ligapräsident im deutschen Fußball keinen Gegenkandidaten fürchten. Bis zum Ablauf der Fristen für die Generalversammlung des Ligaverbandes am 7. August in Berlin haben nach Angaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) vom Donnerstag keine weiteren Funktionäre ihre Ambitionen angemeldet. Auch die Wiederwahl der Vize-Präsidenten Peter Peters (Schalke 04) und Harald Strutz (Mainz 05) gilt als gesichert. Der 66 Jahre alte Rauball, zugleich Präsident von Borussia Dortmund, ist seit 2007 Ligachef.