weather-image
28°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Ribéry, Messi, Ronaldo Kandidaten für Europas Fußballer des Jahres


Nyon (dpa) - Große Ehre für Mittelfeldstar Franck Ribéry von Champions-League-Sieger FC Bayern München: Der Franzose gehört neben Lionel Messi und Cristiano Ronaldo zu den drei Kandidaten für die Wahl des Fußballer des Jahres in Europa. Das teilte die Europäische Fußball-Union am Dienstag mit. Das Trio erhielt von einer Jury, die sich aus Journalisten aus allen UEFA-Mitgliedsverbänden zusammensetzt, die meisten Stimmen. Der Sieger wird am 29. August im Rahmen der Champions-League-Gruppenauslosung bekanntgegeben.

Anzeige

Bundesliga feiert Geburtstagsparty

Berlin (dpa) - Mit einer stimmungsvollen Party hat die deutsche Fußball-Prominenz den 50. Geburtstag der Bundesliga gefeiert. Vor mehreren hundert geladenen Gästen priesen Ligapräsident Reinhard Rauball und DFB-Chef Wolfgang Niersbach am Dienstagabend in einem Berliner Hotel die Eliteklasse und erinnerten auch an die Anfangstage im Jahr 1963. Die Bundesliga sei eine Erfolgsgeschichte. Sie spreche jeden an, den Bankdirektor wie den Pförtner, sagte Niersbach.

Ommer zu Dopingpraktiken: «Freiburg das Paradies, Köln die Hölle»

Berlin (dpa) - Nach der Veröffentlichung der Studie «Doping in Deutschland von 1950 bis heute» hat der frühere deutsche Sprint-Meister Manfred Ommer von ausgedehnten Dopingpraktiken in Freiburg berichtet. Freiburg sei das Paradies für die Athleten gewesen. Dort hätte man das bekommen, was man brauchte. Köln bezeichnete er dagegen als die Hölle. Dort sei das Institut von Donike gewesen, der versucht habe, die Dopingsünder zu überführen, sagte Ommer am Dienstag im ZDF- «heute journal». Kein Mensch sei nach Freiburg für ein Rezept irgendeines Grippemittels gefahren. Im Wartezimmer hätte er Sportler aus allen verschiedenen Sportarten getroffen.

Deutsche Basketballer verlieren EM-Test gegen Frankreich mit 84:89

Mannheim (dpa) - Die deutschen Basketballer haben beim EM- Härtetest gegen Frankreich die erste Niederlage unter dem neuen Bundestrainer Frank Manz kassiert. Das junge Team verlor nach zuvor vier Siegen in der Vorbereitung auf das Turnier in Slowenien am Dienstag überraschend knapp mit 84:89. Beste Werfer des Heim-Teams waren in Mannheim Niels Giffey und Heiko Schaffartzik mit jeweils 13 Punkten. Ohne den pausierenden NBA-Star Tony Parker überzeugte beim Vize-Europameister besonders Nicolas Batum mit 18 Zählern.

Degenfechter Launer einziger Ausfall im deutschen WM-Team

Budapest (dpa) - Nach zwei langen Qualifikationstagen gehen Deutschlands Fechter nahezu undezimiert in die zwölf WM-Entscheidungen von Budapest. Die Tauberbischofsheimer Sebastian Bachmann und Johann Gustinelli machten den Fast-Durchmarsch am Dienstag mit dem Florett perfekt. Europameister Peter Joppich war gesetzt, der Bonner Marius Braun schaffte den Sprung unter die besten 64 mit einer makellosen 5:0-Bilanz in der Vorrunde. Bachmann entschied sein entscheidendes Gefecht gegen Felipe Guillermo Saucedo aus Argentinien mit 15:2 für sich, Gustinelli eliminierte den Portugiesen Gael Santos mit 15:5. Am Montag schied von sechs Startern keiner aus, am Dienstag erwischte es von zehn Akteuren nur Degen-Mann Steffen Launer.

Kerber scheitert in Toronto in der zweiten Runde

Toronto (dpa) - Die deutsche Tennisspielerin Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier in Toronto in der zweiten Runde ausgeschieden. Die an Nummer acht gesetzte Kielerin verlor gegen die Slowakin Dominika Cibulkova 7:6 (7:0), 2:6, 5:7.