weather-image
29°

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

Ökostrom-Rabatte: Brüssel eröffnet Verfahren


Brüssel/Berlin (dpa) - Die neue Bundesregierung bekommt zum Amtsantritt gleich mächtig Ärger mit Brüssel: Die EU-Kommission stellt die milliardenschweren Ökostrom-Rabatte für die deutsche Industrie infrage. Damit könnten auf Betriebe mit hohem Stromverbrauch hohe Rückforderungen zukommen. Nach Ansicht der Behörde verstoßen die Nachlässe wahrscheinlich gegen die Grundprinzipien des fairen Wettbewerbs in Europa. Die Behörde hat daher am Mittwoch gegen Deutschland ein Verfahren wegen des Verdachts auf unzulässige Beihilfen eröffnet.

Anzeige

Wirtschaft geht voller Optimismus ins neue Jahr

München (dpa) - Die deutsche Wirtschaft erwartet einen kräftigen Aufschwung im kommenden Jahr. Im Dezember verbesserte sich die Stimmung in den Chefetagen der Unternehmen nach einem satten Anstieg im Vormonat noch einmal leicht. Der Ifo-Geschäftsklimaindex kletterte von 109,3 Punkten im Vormonat auf 109,5 Punkte, wie das Ifo Institut für Wirtschaftsforschung am Mittwoch in München mitteilte. Das ist der höchste Stand seit über eineinhalb Jahren. «Es wird ein reich gedeckter Gabentisch erwartet», erklärte Ifo-Chef Hans-Werner Sinn. Der Ifo-Index gilt als wichtigstes Stimmungsbarometer der deutschen Wirtschaft.

Katastrophenbilanz: Gesamtschaden geringer als im Vorjahr

Zürich (dpa) - Die durch Naturkatastrophen, Unglücke und Unfälle verursachten Kosten sind in diesem Jahr nach Angaben von Swiss Re wieder gesunken. Der wirtschaftliche Gesamtschaden liege bisher bei 130 Milliarden US-Dollar, ein Drittel weniger als im Vorjahr, teilte der Rückversicherer am Mittwoch in Zürich nach einer vorläufigen Studie mit. 2012 war das drittteuerste Schadensjahr in der Geschichte. Die Zahl der Todesopfer stieg allerdings deutlich: Die Katastrophen forderten insgesamt etwa 25 000 Menschenleben, im Vorjahr waren es rund 14 000.

EU vollendet Bankenunion - Endspurt bei Verhandlungen

Brüssel (dpa) - Die europäische Bankenunion mit einem besseren Sparerschutz und einer Schonung der Steuerzahler bei Bankenpleiten steht kurz vor der Vollendung. Die Finanzminister der 28 EU-Staaten verhandelten am Mittwoch unter Hochdruck über ein Regelwerk für die Schließung von Pleitebanken. Mehrere Ressortchefs äußerten sich zuversichtlich, nach Marathonverhandlungen einen Kompromiss zu finden. Die EU-Staats- und Regierungschefs wollen bis zu ihrem Brüsseler Gipfeltreffen am Donnerstag einen Erfolg sehen. Unterhändler der EU-Institutionen einigten sich in der Nacht zum Mittwoch auf einen besseren Sparerschutz in Europa.

Tui überrascht mit Gewinn

Hannover (dpa) - Überraschender Erfolg für den neuen Tui-Chef Friedrich Joussen: Eine starke Nachfrage nach Exklusivreisen und die Trennung von unrentablen Geschäften haben Europas größtem Reisekonzern Tui wieder in die Gewinnzone verholfen. Für das Geschäftsjahr 2012/2013 (bis Ende September) stand unterm Strich ein Überschuss von 4,3 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Hannover mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte Tui noch 15,1 Millionen Euro Verlust verbucht. Analysten hatten mit einem Minus gerechnet. Die Börse reagierte mit einem kräftigen Kurssprung.

Verdi lässt nicht locker - Streik bei Amazon verlängert

Bad Hersfeld/Leipzig (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi lässt in der Auseinandersetzung mit dem Online-Versandhändler Amazon nicht locker. Mitten im Weihnachtsgeschäft haben Beschäftigte der Logistikzentren in Bad Hersfeld und Leipzig am Mittwoch den dritten Tag in Folge gestreikt. In Hessen sollte die Aktion eigentlich nur bis Mittwoch andauern. Bei einer Streikversammlung sei beschlossen worden, den Ausstand analog Leipzig bis einschließlich Samstag zu verlängern, sagte Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke. Nach Verdi-Angaben haben an beiden Standorten zusammen 1100 Mitarbeiter gestreikt.

SAP-Manager soll Blackberry zurück in die Spur bringen

Waterloo (dpa) - Ein Topmanager des deutschen Software-Primus SAP eilt dem angeschlagenen Smartphone-Pionier Blackberry zur Hilfe. John Sims, der bei SAP für mobile Services zuständig war, wird ab Januar die wichtige Geschäftskunden-Sparte von Blackberry führen. Sims werde eine zentrale Rolle bei der Neuaufstellung von Blackberry spielen, erklärte der ebenfalls neue Konzernchef John Chen am späten Dienstag am Sitz im kanadischen Waterloo. Chen hatte zwischenzeitlich selbst für SAP gearbeitet.

Dax steigt vor Fed-Entscheidung - gute Ifo-Daten

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat seinen Zick-Zack-Kurs seit Wochenbeginn am Mittwoch fortgesetzt und ist wieder gestiegen. Der deutsche Leitindex stieg um 1,05 Prozent auf 9180 Punkte. Für den MDax ging es um 0,58 Prozent auf 16 167 Punkte nach oben und der TecDax rückte um 1,45 Prozent auf 1144 Punkte vor. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone stand rund ein Prozent höher. Der Kurs des Euro veränderte sich nicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3749 (Dienstag: 1,3749) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7273 (0,7273) Euro.